Welches Auto sollte man als Fahranfänger kaufen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also was ich dir empfehlen kann ist ein Polo Bj. 2002.

Diese dinger fahren und fahren, zumindest war es bei mir so.

Außerdem ist ein Nissan micra ab Bj. 2001 sher angenehm.

Diese beiden Modelle sind sparsamm im Vebrauch (in deiner Preisklasse) und Versicherung m. Steuer.

Außederm kosten sie gerademal 2000€.

Falls du dan ein Auto gefunden hast, dass dich anspricht, dan schreib mir oder mach eine neue Frage ;) Helfe gern =)

Ein Kumpel  von mir will sich auch ein Polo holen, sollte ich lieber Abstand zwischen, BMW, Mercedes und Co. halten?Da gibts viele BMWs für den Preis.

0
@Funeral23

Was soll ich dazu sagen, bin selbst 20 und BMW Fan.

Ich habe mir 2 BMW 320i gekauft und daraus 1 gemacht, das einwandfrei funktioniert.

Ich muss sagen, dass ich 90% der Blicke auf mich ziehe und es mir einfach ein tolles Gefühl gibt.

(Das Auto ist von 1991, mein Geburtsjahr ... hehee...)

Wen du dir soein BMW im Unterhalt leisten kannst (die Versicherung für Fahranfänger beläuft sich auf min. 2300€ im Jahr, außer man meldet es auf Papa oder Mama an), dann kauf dir einen schönen 3er BMW mit LPG.

Nach den heutigen Benzinpreis, ist es kaum möglich spaß am Autofahren zu haben ... sind min 9L bei meinem .... das ist schon sehr sehr sparsam.

Bei LPG betriebenen Fahrzeugen kostet der L unter 0,80€, sehr Praktisch für vielfahrer :) (der Verbrauch steigt aber um 1-2L/100km)

Mit 18 hatte ich mir aber auch einen Nissan Micra gekauft, Gott sei dank!

Ich hatte damit sehr sehr viel Erfahrung gesammelt.

So ein Kleinwagen mit 50PS gibt dir für später, wen du ein Leistungsstärkeres Auto fährst, einen unheimlichen Vorteil von Einschätzung.

Außerdem solltest du etwas Erfahrung mitbringen, wen du dir einen BMW unter Bj. 2000 holst. Diese gehen oft kaputt (sind meist kleine dinge, die man auch selbst reparieren kann)

Mercedes ist ein tolles Auto.

Der Vater meines freundes besitzt einen vom Jahr 1990, 190PS.

Er hat an diesem Auto noch nie etwas machen müssen.

Das Auto hat schon mind 500 000 km drauf.

Erfahrungsgemäß kann ich aber sagen, falls etwas bei Mercedes kaputt geht, kostet es meißt auch deutlich mehr als BMW etc.

0

das finde ich auch ganz gut so. für die ersten beiden jahre muss es echt nicht das größte und schönste sein.

in den ersten beiden jahren erlernst du durch die fahrpraxis vieles neu - zumindest ein wenig anders als in der fahrschule. auch sitzt keiner mehr neben dir, der dich auf evtl. gefahrensit. aufmerksam machen kann. zwar sieht man vieles, doch überschätzt man sich anfangs schon.. kleine schnitzer kosten gern mal ein wenig lack, die schlaglöcher kann man auch nicht immer umfahren, sieht sie zu spät.. auch das einparken: da gehts mal eben fix an den oder übern bordstein drüber .. so vieles eigentlich..auch was die einschätzung von geschwindigkeiten angeht usw..

du solltest dir wirklich nen gebrauchten zulegen, der ne gute sicherheitsausstattung hat, technisch über zwei jahre halten wird und keine 3stellige ps-zahl hat..

wir haben unsere maßstäbe auch so gesetzt und sind mit nem ford fiesta und nem nissan micra sehr gut dran gewesen.. die haben anfängliche schnitzer gut verziehen und weggesteckt.. die leben heute noch..

für den lappen drück ich dir die daumen und dann allzeit gute fahrt :)

Dann sollte ich mir kein Proll Auto zu schaffen, wie BMW, Mercedes...

0
@Funeral23

ist ja deine entscheidung - ich denke eher, dass du lieber bei solchen autos ne entsprechende fahrpraxis haben solltest..für deine sicherheit und zur werterhaltung der "prollkarre".. du ärgerst dich über jeden schnitzer und kratzer, leidest mit jeder erschütterung des wagens - das entspannte gefühl fehlt einfach..

das ist meine erfahrung: der druck ist nicht ganz so hoch..es ist nicht so, dass es dich kalt lassen würde, aber mit so nem "schlitten" tut es dann so richtig weh.. :D

0

Was hälst du denn von einem gebrauchten Skoda Fabia I? Die gibt es aus Rentnerhand oder als ehemalige Firmenwagen sehr günstig mit wenig Kilometern. Der Fabia hat VW Technik verbaut und ist eigentlich ein VW Polo, nur halt etwas anders verpackt. =)  Guck am besten nach dem 1.4er 16V Motor. Der stammt auch aus dem VW Polo und läuft echt spritzig bei relativ geringem Verbrauch. 

welches automatikauto ist zu empfehlen

welche von denen könnt ihr mir empfehlen oder ein anderes kleinwagen unter 3.90m mit automatik 1.seat mii 2.vw up 3.toyota aygo 4.citeoen c1 5.twingo 6.suzuki alto 7.kia picanto

...zur Frage

BMW oder Volvo als fahranfänger?

hallo ich bekomme bald den führerschein und hab mal ne frage: kann ich als fahranfänger einen bmw oder volvo fahren ? würde ich mir schwer tun? ich bekomme kein eigenes auto meine mutter hat mir angeboten ihren kia zu fahren aber das auto finde ich ehrlich gesagt einbisschen peinlich es hat ne knallgrüne glitzerfarbe und ich würde lieber die autos von meinem bruder und meinem vater fahren aber die wollen es nicht erlauben

...zur Frage

gutes Anfänger-Auto für 1500€?

Hallo, ich suche einen zuverlässigen und guten Erstwagen als Fahranfänger. Es sollte in Richtung Kleinwagen gehen und der Wagen bzw. das Modell sollte auch nicht älter sein als Bj 2004/2005. Die Unterhaltskosten sollten auch möglichst gering ausfallen und ich möchte nicht mit dem Wagen regelmäßig in die Werkstatt fahren müssen. Habt ihr ein paar konkrete Vorschläge? Danke im Voraus.

...zur Frage

Als Fahranfänger während Ausbildung Auto kaufen?

Hallo,

Ich bin gerade in meiner Ausbildung zur ZFA , habe den Führerschein seit 2,5 Jahren und möchte mir irgendwann oder schon bald ein kleines Auto kaufen, mit dem ich schneller zur Arbeit und Berufschule komme, als mit öffentlichen Verkehrsmitteln, welche auch viel Geld kosten. Ich verdiene momentan ca. 500 Euro Brutto. Mit allen gesetzlichen und familiären/privaten Abzügen bin ich monatlich bei 300 Euro Netto. Während der Ausbildung steigt mein Gehalt nochmal auf 800 Euro Brutto (-250€ Abzüge).

Reicht das Geld, für ein älteres Anfänger taugliches Auto? Vielleicht ein Corsa C oder D? Hab gehört die sollen gut und zuverlässig sein. Für die Anschaffungskosten habe ich natürlich eine gewisse höhere Summe zusammen gespart. Möchte nicht in die Schuldenfalle tappen und brauche einen zuverlässigen Kleinwagen für mindestens meine ersten 3 Fahr-jahre. Natürlich fahre ich ab und zu aber selten (aus versicherungsgründen) mit den Autos meiner eltern. Nur auf Dauer geht das so nicht, denn die brauchen es selbst für den Arbeitsweg etc.

Stelle mir vor, dieses Auto dann mindestens 3-4 Jahre zu fahren. Wegen meiner Ausbildung und um ab und zu privat von A nach B zu kommen. Denn die Bahnfahrten kosten mich unnötige Zeit, die ich zum lernen etc bräuchte. Mit dem Auto wäre ich schneller unterwegs.

Wäre über Tipps von Leuten, die davon wirklich Ahnung haben, dankbar. Über Erfahrungswerte von anderen Fahranfängern die vlt in der Ausbildung sind und auch "knapp" bei Kasse sind, freu ich mich ebenfalls.

...zur Frage

Hallo Community Ich suche eine günstig Kleinwagen (erstes Auto) zwischen 3000€ und 4500€ der günstig im Unterhalt ist?

...zur Frage

Toyota Aygo vs Kia Picanto vs Hyundai I 10 vs Dacia Sandero vs Mitsubishi Space Star Welches Auto gefällt euch am besten und warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?