Welches Auto sollte ich mir am anfang holen?

12 Antworten

Wie währe es mit einem schicken BMW 318ci E46?Der verbracht ca.10l innerorts hat dafür aber auch 143 PS.Ersatzteile sind nicht teurer als bei VW und auch die restlichen Unterhalskosten sind ähnlich wie die eines VW Golf 5.Der 3er ist aber viel schicker und sportlicher,außer dem hochwertiger verarbeitet und ausgestattet.Nur mit einer Laufleistung von bis zu 80 000km wird es schwierig werden,der Wagen hält in der Regel aber ach locker 160 000km und mehr.Wenn der dir doch noch zu teuer im Unterhalt ist,dann währe der 316i eine andere Möglichkeit.Der ist in allen Punkten ein wenig günstiger als der 318ci hat aber auch nur 115 PS.Beide Modelle sind schon ab 5000+ im guten Zustand zu haben.Ich habe dir hier jetzt keine Autos empfohlen,die günstiger sind als die von dir erwähnten VW Golf,aber sie bieten viel mehr fürs selbe Geld.PS,ein Außenspiegel für meinen BMW 328i E36 (16 Jahre alt) kostet fast 400€ dann aber auch beheizt und elektrisch verstellbar.Nur mal zum Thema Ersatzteilpreise von Deutschen Autos!

Also bei Deutschen Autos hast du auch ganz schön Höhe preise bei den Ersatzteilen. Vorfallem musst du gleichen den scheibenwischermotor austauschen wenn mal ein Teil vom Scheibenwischer kaputt ist. Ich fand Hyundai nicht schlecht, vorallem kann man da noch gewisse Sachen einfacher austauschen und reparieren. Aber der wird dir wohl nicht sportlich genug aussehen. Die verbrauchsangaben kannste eh in die Tonne kloppen, die Stimmen sowieso nicht. Da kannste meist 3 bis 4 Liter drauf rechnen.

Die verbrauchsangaben kannste eh in die Tonne kloppen, die Stimmen sowieso nicht. Da kannste meist 3 bis 4 Liter drauf rechnen

Das ist so nicht richtig, Kauf die das Basismodell ohne irgendein extra, Klima, Radio, Licht etc. alles aus, die schmalen Reifen ordentlich augepummt und dann kann man den Verbrauch mit dem entsprechenden Fahrprofil erreichen und sogar u. U. unterbieten. Wenn man natürlich die Breiten Reifen nimmt, den Lufdruck nicht prüft, Klima durchlaufen lässt, Radio immer volle Elle und Gänge schön ausdreht wird das natürlich nix.

0
@LtLTSmash

So fahr ich mit Sicherheit nicht, aber ich hab noch nie erlebt, dass meine Autos unter 8 Liter verbraucht haben und die Angaben waren meist niedriger.

0
@Julkama

Na ja, irgendwo dran liegts, im Detail müßte man es analysieren. Der Normverbrauch ist nicht falsch, aber es gelten wie bei jeder Norm Bedingungen, die man im realen Leben oft nicht erfüllt. Meiner Erfahrung nach, sind die die am sich am lautesten über den verbrauch beschweren, die aus verbrauchsicht schlechteste Fahrweise an den tag legen. Wenn ich z.B. an meinen Vater denke. Der beschwert sich nämlich auch über den Verbrauch. Wenn ich dann aber mal mitfahre, dann weiß ich auch warum. Es geht schon gut los, beim Starten Gas geben. und dann die Gänge immer sehr hoch ausdrehen, niedertouriges fahren is auch nich so (kommt vermutlich alles noch von den alten Autos). Na ja und am Ende kommt natürlich ein Verbrauch raus, der mit dem Normverbrauch nix mehr zu tun hat. Ich habe meine Autos eigentlich immer unter Norm bewegt (fahr aber auch viel AB) nur mit dem jetzigen tu ich mich etwas schwer, aber da sind halt deutlich breitere Schlappen drauf und man fährt halt meist dann doch schneller als 120 und da ists dann wieder vorbei, weil man dann doch nicht mehr so knausern muß wie im Studium.

0

Bleib bei Deutschen Autos^^ alle VAG Fahrzeuge (VW,Audi,skoda, seat, etc) sind zu empfehlen...da hast auch genügend Ersatzteile wenn mal was kaputt geht. Von Franzosen würde ich persönlich abraten, hatten in der Familie einen und gab nur Probleme. Fahre einen Audi a4 mit 170 ps und verbrauche innerorts 9L was human ist. kurz und knapp: mit Golf, A3, Polo und co. machst nichts Falsch, vorallem nicht als Anfänger.

welches bj ist dein a4?

0

Was möchtest Du wissen?