Welches Auto ist kleiner/grösser?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist vollkommen egal welches Auto Du musst das so oder so lernen . manche Fahrschulen haben sogar verschiedene zum fahren . 

Meine hatte vor 39 Jahren , 200er Diesel Mercedes W123 Schalter , Fiat Ritmo Benziner Schalter  . Audi 80 B2  Benziner Automatik ,190er Diesel Schalter W201 man ist nicht immer mit dem selben Auto unterwegs  das hat von Fahrstunde zu Stunde immer was anders gefahren es kommt nicht was einfacher ist das Kindergartenansicht  . 

Und vor der Prüfung wurde das Fahrzeug nicht genannt mit dem man fahren sollte man sollte alle beherrschen  . 

Und mit dem Euro soll man nicht rechnen kommt auf die Schule das die gut ist was nützten billige Autostunden und braucht viel mehr  als bei der andren wo die Stunde teuer sind aber besser und schneller lernt  . Und auch die Prüfung im ersten mal besteht . 

Was bei der billigen fraglich ist die wollen nur Stunden kloppen sonst nichts und zwei drei mal zur Prüfung muss. 

Rechne mal nach was dann günstiger ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil du es angesprochen hast ist es viel besser in der Fahrschule ein "kompliziertes" Auto zu haben!

Hier bei GF kommt es gefühlt wöchentlich zu einer Frage eines völlig aufgelösten Fahranfängers der nicht versteht warum er es einfach nicht schafft mit seinem Auto anständig anzufahren. Es am Berg überhaupt nicht geht, Einige hatten schon fast Unfälle, einer hatte sogar Selbstmordgedanken. Und warum kommt das? Weil Fahrschulen gern Bescheisserautos verwenden die nicht nur über eine Standgasstabilisierung verfügen sondern einen Anfahrassistent (gibt selbsttätig Gas wenn man die Kupplung kommen lässt) haben und für den Berg eine Berganfahrhilfe (hält selbst die Bremse bis man anfährt), die Fahrschulen glauben auch noch damit was Gutes zu tun.

Als ich meine Tochter bei der Fahrschule anmelden ging fragte ich geziehlt nach diesen Systemen im Ausbildungsfahrzeug. Bei der ersten Fahrschule bekamen wir mit einem strahlenen Lächeln die Antwort dass diese Systeme vorhanden sind, man bei denen also ganz leicht Fahren lernt. Wir sind dann aufgestanden und gegangen, ich sagte dass Fahren wirklich beigebracht werden soll und nicht nur so getan werden soll. Die zweite Fahrschule dachte so wie wir und da machte sie den Führerschein.

Auch wenn Du bei einer Fahrschule wegen sowas einige Stunden mehr brauchen wirst so zahlt sich dies später allemal aus wenn Du Dein eigenes Auto hast (wenn es nicht grade auch mit diesen elektronischen Helferlein ausgestattet ist, aber dann lernst Du nie Anfahren). Also würde ich streng anraten danach zu fragen und wenn beim Berganfahren nicht gelehrt wird die Handbremse mitzubenutzen ist es die falsche Fahrschule.

Gesehen am Fahrzeugtyp macht es wohl keinen grossen Unterschied, wobei der Mercedes bei der A-Klasse wohl recht bescheidene Sichtverhältnisse bietet (abgesehen davon wäre es mir persöhnlich peinlich in einem Mercedes gesehen zu werden, aber das musst Du wissen). Mehr solltest du danach schauen was für ein Fahrlehrer das ist, der sollte nicht zu alt sein und noch im Besitz seiner Nerven sein. Besser so ein jugendhafter Spasstyp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QikaShpis
24.11.2015, 08:45

Danke für deine Antwort- werde bestimmt nachfragen :) hab das Bild vergessen aber der Mercedes is einer von diesen ganz neuen

0
Kommentar von QikaShpis
24.11.2015, 14:37

Ich hab bei der mit dem Mercedes angerufen- die haben diese Anfahrhilfe aber die muss man ja nicht benutzen er sagte auch die ist mur zur auswahl manche benutzen das manche nicht :/

1
Kommentar von QikaShpis
25.11.2015, 14:35

Ich mach doch beim golf, meine eltern sagen mercedes ist an sich zu schwer :(

0

Hallo QikaShpis, zuerst zu der Grösse des Autos, beide Autos sind fast gleich gross und eingentlich mus nicht unbedingt leichter sein um mit den kleineren Wagen zu üben, denn der konfort eines Autos bietet auch irgendwie eine Gewisse Sicherheit beim Fahren was uns dann ein besseres Gefühl geben und es dadurch einfacher macht zum fahren.

Beide Autos aber sind nicht so schwer zu fahren deswegen würde ich an deine Stelle nach Bauchgefühl entscheiden.

Nimm den Wagen den du lieber magst und alles ist gut. Zu den Preisen, naja ein Unterschied von 1-2 euro ist eigentlich kein Unterschied. Hier geht es mehr um die Marke und um die Fahrschule, vieleicht ist irgendwie ein Auto beliebter als der andere und deswegen passen die Fahrschulen dem entspreched die Preise an. Beide Marken sind gute deusche Marken und mal ist der VW teurer, mal Mercedes, doch hier geht es um 1-2 euro Unterschied also ist das kein richtige Vergleich.

Wie gesagt, beide Autos sind sehr gut.

Ich an deine Stelle würde mich bei beiden drinn sitzen und kurz ausprobieren, checken welche bequemer ist und den würde ich dann nehmen, aber beide Entscheidungen sind gut.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg.

lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QikaShpis
23.11.2015, 15:22

Danke dir :) Der mit dem
Mercedes lohnt sich eigentlich auch viel mehr weil ich da auch in meiner Nähe üben könnte und nicht immer 20km erst zur Stelle muss, ausserdem bin ich Mercedes -Fan. Meine Angst ist nur ein schlechter Fahrlehrer- han jetz sehr viele storys gehört von wegen man wird angeschrien und sowas. Darüber müsste ich mich noch erkundigen. Danke für deine Antwort

1
Kommentar von fuji415
23.11.2015, 15:46

Es kommt nie auf die Autos an selbst die neusten Dinger können eine gute Ausbildung nicht ermöglichen wen das Personal schlecht ist und man durchfällt . Und die andere beim ersten mal besteht  . Ich Fahr lieber mit einem der mir was beibringt und ist die Kiste auch noch so alt da kann mir jede Neue gestohlen bleiben . 

0
Kommentar von QikaShpis
23.11.2015, 16:00

Das blöde ist ich höre über beiden Fahrschulen nur gutes- hab kein richtigen vergleich. kenne aber mehrere die beim Golf machen, die ist hier bekannter als die vom Mercedes.

0

Dass ein Auto kleiner ist, heißt noch lange nicht, dass es leichter zu fahren oder auch nur einfacher einzuparken ist. Beispiel VW Lupo, der hatte eine so krass unübersichtliche Karosserie, dass ich bei uns im engen Wendehammer mit dem 4,70 langen Kombi besser klarkomme.

Es gibt da echt wichtigere Kriterien bei der Auswahl der Fahrschule wie etwa die pädagogischen Fähigkeiten des Fahrlehrers. Mal nach Mundpropaganda umhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Preisdifferenzen sind ja marginal, daraus lässt sich nicht gross was ablesen. Ausserdem halte ich es nach wie vor für ein Gerücht, wenn man von abzockenden Fahrschulen spricht, die ihre Schüler länger üben lassen als nötig. Fahrschulen sind in aller Regel ausgebucht und deshalb drängt sich solch eine Abzocke in keiner Weise auf, bzw. macht einfach keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um welche A-Klasse handelt es sich denn? Wenn es die aktuelle ist (also flach und sportlich), ist es zwar ein sehr gutes und angesagtes Auto, hat aber zum Fahrenlernen einen großen Nachteil: Durch die kleinen Fensterflächen ist es sehr unübersichtlich, was die Einparkübungen sicher nicht leichter macht.

Der Golf VII ist da etwas besser (allerdings auch nicht perfekt, wie eigentlich kein neues Auto mehr.).

An der Preisgestaltung der Fahrschulen kannst Du eigentlich nicht viel ablesen. Es könnte auch sein, dass die billigere schlechter ist und durch den Preis neue Fahrschüler anziehen muss. Weiß man alles nicht. Am besten fragst Du andere Leute über deren Erfahrungen mit den Fahrschulen: Wie sind die Lehrer, schinden sie mehr Stunden raus als nötig etc. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QikaShpis
23.11.2015, 15:06

Danke für die Antwort. Habe das bild vergessen - es ist ein mercedes von den ganz neuen

0

Die A-Klasse ist im vergleich zum Golf schlecht. Die A-Klasse ist eher wie ein Schiff auf Rädern, total schlechtes Kurvenverhalten. Das einzige was an der A-Klasse besser ist ist das Image von Mercedes.

Wenn jede Fahrschule exakt die selben Preise hätte wäre auch nicht Toll, weil man keinen vergleich hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
24.11.2015, 04:34

Das Image von Mercedes ist besser als das von VW????

0

In der Größe nehmen sich die Autos nichts. Je nach Ausstattung kann es aber sein das der Golf teurer war und das Geld daher wieder rein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm die A-Klasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?