Welches Auto fährt langsam?

14 Antworten

In einen Auto befinden sich verschiedene Pedale, Knöpfe, Hebel und Anzeigen.

Ganz wichtig ist hierbei eine Rundes ziffernblatt mit der bezeichung km/h sowie die 2 Pedale im Fußraum. Wenn man das Rechte Pedal tritt, bewegt sich der Zeiger auf den Ziffernblatt zu einer höheren Zahl, tritt man das linke Pedal, fällt der Zeiger auf eine niedrige zahl zurück.

In der Landschaft befinden sich meist komische Schilder mit Zahlen drauf. Nun muss man das rechte Pedal soweit drücken, bis der Zeiger auf den Ziffernblatt auf der selben Zahl wie auf den zuletzt gesehenen schild steht. Siehst du also ein rundes schild mit einer 50, muss auch der Zeiger auf der 50 stehen. Siehst du dann ein Schild mit einer 30, musst du das Linke Pedal drücken bis der zeiger auf die 30 zurückfällt.

Dieser Trick funktioniert bei jeden Auto, so fährt man niemals zu schnell.

Achso ja danke dir

1

Fast richtig, aber nicht ganz. Wenn die 50 im runden Kreis steht, so ist das die Höchstgeschwindigkeit. Die darf NUR unter absoluten Idealbedingungen gefahren werden und nur, wenn sich der Fahrzeugführer diese rasante Geschwindigkeit zutraut. Es darf aber auch mit 30 gefahren werden, wenn der Fahrer sich auf höhere Geschwindigkeiten nicht konzentrieren kann. Das nervt allerdings dann die Fahrer dahinter, aber dagegen hilft der Aufkleber "ich fahre zwar langsam, bin aber vor dir" oder " je mehr du drängelst, desto mehr bremse ich".

Allerdings läßt sich eine Route auch so planen, daß man nur Wohngebiete und 30er Zonen durchquert, wo es keinen stört. Diese sind in der Regel eh um ein vielfaches kürzer, als die Hauptverkehrswege zu nehmen. So spart der Fragesteller richtig Geld, da die Spritkosten überschaubar bleiben. Als Einstiegsauto würde ich einen gebrauchten Fiat Baujahr 1970 empfehlen, oder ein Trabbi.

1

Zifferblatt?

Es gibt Walzen-Tachos (Opel Rekord 1959), Digital-Tachos (Twingo) ...

0

Ein Auto fährt weder zu langsam, noch zu schnell, sondern die Fahrgeschwindigkeit wird vom Bediener/Fahrzeugführer/Fahrer bestimmt.

Auch kann jener bei etlichen Autos die Fahrgeschwindigkeit mittels eines 'Tempomaten' einstellen (funzt meist ab 50 km/h).

Auch gibst noch einen anderen Regelvorgang, falls Blick auf Tacho und entsprechender Druck aufs Fahrpedal nicht funktioniert:
Navi Geschwindigkeitslimit einstellen - wenns 'ping' macht, Druck reduzieren.

Ergonomisch kanns da Unterschiede geben, dass z.B. die durch das Fahrpedal gewählte Fahrgeschwindigkeit nicht linear mit dem Pedalweg korrespondiert - so also progressiv oder degressiv.

Noch Fragen?

Ja das Stimmt leider, die meisten Autos fahren wirklich schnell - ab 50km/h sogar sehr.

Doch auch dafür kann dir geholfen werden.

Es gibt die 25km/h Autos.... Die fahren nicht viel schneller.

Siehe Bild001

Oder aber du lässt dir ein drosselsatz für deinen Einbauen...

Die 25km/h Aufkleber gibt es dabei inkl.

Siehe auch Bild 002 - es handelt sich hierbei um einen FIAT.!

Bild001 - (Technik, Auto, Geschwindigkeite) Bild002 - (Technik, Auto, Geschwindigkeite)

Hab solche auch schon mit 45 km/h Aufkleber gesehen. Dürfte aber schon zu schnell sein.

1
@RischijKot

Auch der Drosselsatz welchen man kaufen kann, schafft es nicht zu 100% ein Auto auf unter 45 zu bekommen, von daher hab ich das Beispiel mit den 25km/h Auto gebracht -

Die Fahren ja teilweise schon fast 30 :-O

1
@joeysfalsa

Das ist aber die Tachovorteilung, die Du meinst. Soll heißen, wenn der Tacho 30 anzeigt (also eine an sich zügige Reisegeschwindigkeit), sind das in Wahrheit z.B. nur 25 km/h.

Allerdings wäre da eigentlich ein E-Bike sinnvoller, mit dem kann der Fragesteller dann auf den schönen rotlackierten Spuren fahren. Ist auch günstiger im Unterhalt und es gibt ja auch Radanhänger für Transportgut.

1
@RischijKot

Ich habe mal in einem Baumarkt, ich weiß nicht mehr ob es Bauhaus war oder ein anderer, gelesen (kein Scherz!): "Wir transportieren Ihre Bestellungen umweltfreundlich mit dem Fahrrad zu Ihnen"

Ich stellte mir schon bildlich vor, wie einer mit Baumarktkittel den Radweg entlangradelt mit zehn Sack Zement oder ner Europalette Kalksandsteinen aufm Anhänger :D 

Was läßt man sich wohl liefern? Bestimmt kein Wasserhahn, den man selber transportieren kann^^

0
@RischijKot

Ja da magst du schon recht haben, Aber ein Bike hat ja auch Enorme kosten...

Du Brauchst Regenkleidung, wenn es mal Plätschert.

Du Brauchst Winter Kleidung , wenn es mal kälter wird...

Da hast du es doch im Auto Gemütlicher...

Und auf Freundschaften während deiner Ausflüge muß man eigentlich auch nicht mehr Verzichten - Die Bilden sich von ganz alleine... wenn ein Trucker mit 25km/h hinter einem Her muß ..

Das nennt man dann Freundschaft fürs Leben...

Also von daher - Kann ich nur jedem Empfehlen wer nicht arg schnell sein will -. aber aufs Auto nicht Verzichten mag,.  ;)

0

Was möchtest Du wissen?