Welches Auto eignet sich für Fahranfänger?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ein kleines am besten. Klar, manche kommen mit einem großen Auto besser zurecht, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass ein kleiner Wagen besser zu händeln ist. Ich selber hab meine Fahrerlaubnis seit 1,5 Jahren, fahre seit 8 Monaten mein eigenes Auto, einen VW Polo 6N, Baujahr 1996 mit "nur" 44 PS. Der Wagen ist leicht, hat schon seine Macken. Es fällt also nicht auf, wenn noch ein paar dazu kommen :) (Ich würd mein baby niemals eintauschen & wenn doch, dann nur gegen das gleiche Modell.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum raten hier alle zu Kleinwagen? Ich kenne nur allzu viele Leute, die in kleinen kaputten Karren ihre ersten Kilometer hinter sich gebracht haben und sich dann beim Wechsel auf ein großes Auto verdammt schwer tun.

ImPrinzip ist es völlig egal, welches Auto man sich als Anfänger kauft. Man sollte sich drin wohlfühlen und alles sollte passen (Sitzverstellung, Spiegel, Übersicht...), wenn es dann finanziell noch im Budget liegt (nicht nur Anschaffungs,- auch Unterhaltskosten beachten) und in puncto Umwelt und Sicherheit einigermaßen auf dem aktuellen Stand ist (mind. Fahrer- und Beifahrerairbag, Euro3 bei Benzinern) dann ist das passende Gefährt gefunden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten einen Kleinwagen. Nicht zu viel PS, am besten auch einen Gebrauchten. Sollte aber schon noch gute 5-7 Jahre fahrbar sein. Aus meiner Erfahrung ist es aber im großen und ganzen egal, welcher Typ/Marke. Denn man gewöhnt sich schnell an ein Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kleines und übersichtliches Auto, das nicht zu teuer ist (man hat ja schnell ein paar Beulen, die einem bei einem teuren Auto sehr leid tun). Es sollte auch nicht zu schwächlich sein (mindestens 50 PS), damit man sich auch auf Autobahnen einfädeln kann, wenn man sich verschätzt hat; manchmal muss man dem Unfall "davonbeschleunigen" können. Allerdings ist zuviel Leistung auch nicht ratsam (denk an die exorbitant hohen Versicherungsprämien). Schließlich sollte es ein gängiges Fabrikant sein, damit man auch mal billige Ersatzteile bei Autoverwertern findet (Kotflügel ohne Beulen z. B....ggg).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrlTintenherz
05.02.2012, 20:54

das mit der PS Zahl hängt doch wohl vom Fahrer & können ab? Mein Auto ( Polo 6N, 44 PS Bjhr 1996) beschleunigt problemlos & kann wunderbar auch auf Autobahnen einfädeln...

0

Ford Fiesta, VW Polo, Peugeot 206, Toyota Yaris, Opel Corsa, ein sonstiger kleiner Japaner oder Koreaner...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

autos mit wenig ps und guter sicherheitsausstattung, zb a-klasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein gebrauchtes, was dem Budget entspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf jeden fall ein gebrauchtes, dem es nichts ausmacht, eine beule oder einen kratzer mehr zu haben. viel ps sollte es auch nicht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AliPeter
22.04.2008, 17:36

warum soll es nicht viel ps haben?

0

Ein gebrauchtes und kleineres Auto mit nicht allzuviel PS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kleines, altes Auto, was noch ein paar Kratzer Und Beulen aushalten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dacia sandero günstig sparsam handlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Auto das auch in der Fahrschule benutzt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffiHobbylos
22.04.2008, 17:45

Alles klar! Welcher Fahranfänger kann sich einen Teuren Diesel leisten?

0

Was möchtest Du wissen?