Welches Auto bis 2000Euro (Mit gutem Motor, Getriebe und Bremsen)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Ich empfehle dir mal die Mercedes C-Klasse W202 als C180. Ein extrem standfestes, robustes, zuverlässiges Auto, dessen Aggregate für rund 500000 Km ausgelegt sind, sofern man ein Mindestmaß an Pflege betreibt & den Rost im Auge behält. 

Die Ersatzteile sind preiswert, selbst wenn man sie direkt bei Mercedes kauft, und problemlos zu haben. Ansonsten kann man am W202 vieles selber bzw. privat machen --------> einen Spezialisten braucht der einfach aufgebaute Benz der 90er nicht :) Teile sind im freien Handel noch preiswerter zu haben.

Die grüne Plakette hat er außerdem. Du darfst mit dem C180 (122 PS) in alle Innenstädte.. der Verbrauch ist im Rahmen, wer gediegen fährt packt eine 7 vor dem Komma durchaus, mit Automatik braucht er einen Liter mehr. 

Ich habe so einen seit 2013 & bin nie zuvor so dermaßen entspannt und ausgeruht aus einem Auto gestiegen, egal wie weit oder wie lang ich gefahren bin.. Verarbeitung, Sitze, Bedienbarkeit, Platzangebot, Nutzbarkeit des Kofferraums -------> alles top auch nach 20 Jahren. 

Bis 2000 Euro hast du freie Auswahl.. schaue dich um was der Markt hergibt, was noch nicht ganz verrostet ist & informiere dich am besten nach Autos aus 1./2. Hand -------> damit kannste nix falsch machen!

Auch gut sind die Mittelklassemodelle von Opel (Vectra-B) und Ford (Mondeo, für dieses Geld eher ein Stufenheck ab 2000). 

Der VW TDI ist in dieser Preisklasse praktisch nur als abgehalfterter Hobel zu finden, gern mal mit überfälligem sehr teurem Zahnriemenwechsel & dubioser Wartungshistorie.. die rote Plakette hielte mich auch von dem Kauf ab zudem sind die Steuern enorm hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Diesel hat weit höhere Betriebskosten als mancher annimmt. Besonders der Diesel.. traurig das du ausgerechnet auf diese Umweltschleudern ala Diesel zugreifen möchtest. Erstens , mehr Steuern , mehr und logischerweise höher Wartungskosten..Versicherungsmäßig ist VW meist nicht gerade günstig..besonders der Polo..Bremsen , öL.. bei alten Autos meist noch mit Klima , Kompressoren defekt.. Ein angeblich guter Motor macht kein Auto.. Ich empfehle dir deswegen .. einen Opel Astra .. mit viel Glück bekommst du sogar ein " Astra H " Modell..Bremsen und vieles anderes ist günstiger als VW und kann zudem jeder handwerklich begabter Mann selbst rep. Vergleichen ab Versicherung und Steuer lohnt allemal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorsicht! Gewerbliche Kfz.-Händler, die Fahrzeuge in dieser Preisklasse verkaufen, sind als unseriös zu bezeichnen. Das ist nicht nur meine Ansicht, sondern auch z.B. die des OLG Köln ( 19 U 75/03 ). Deshalb kommt allenfalls ein privater Verkäufer in Betracht. Da wird zwar in aller Regel die sogenannte Mängelgewährleistung ausgeschlossen. Aber Du hast die Möglichkeit, vor Kaufvertragsabschluss das Fahrzeug auf evtll. Mängel untersuchen zu lassen. Vereinbare einfach mit dem Verkäufer einen Termin bei der DEKRA. Das kostet Dich dann ca. 50,-- €, aber Du hasst eine gewisse Sicherheit. Will Dich der Verkäufer betrügen, wird er sich auf ein solches "Date" gar nicht erst einlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jbinfo
02.06.2016, 15:18

"Gewerbliche Kfz.-Händler, die Fahrzeuge in dieser Preisklasse verkaufen, sind als unseriös zu bezeichnen." - Das ist absoluter Quatsch und steht so sicher auch nicht in dem von dir genannten Urteil.

0

Bei Gebrauchtwagen in dieser Preisklasse kommt es eher auf das jeweilige Auto an als auf das Modell, dabei würde ich für 1500 nicht allzuviel erwarten... Wenn du eine allgemeine Antwort willst, kauf dir keinen alten Mercedes oder ähnliche Marken bei denen du dich bei Ersatzteilen dumm und dämlich zahlst sondern eher etwas wie Toyota oder VW..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotesand
01.06.2016, 22:46

Gerade Mercedes bietet sehr günstige Preise für Ersatzteile an, während die Toyotas gern mal so richtig zulangen. Fahre selbst Mercedes & wenn man da nicht grad die dickste S-Klasse hat, geht das auch bzw. zahlt man nicht mehr als bei Opel oder Ford!

0

Für 2000€ findet man schon gute Autos, am besten einen Kleinwagen wie z.B. der Toyota Yaris. Die japaner sind in der Regel sehr günstig in der Unterhaltung und Wartung. Toyota Aygo ist auch ein feines Auto. Bei den deutschen Autos sind eher die Opels günstig im Unterhalt. Audi/BMW kannst du vergessen wenn dein Budget niedrig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?