Welches Aquarium für Anfänger?

...komplette Frage anzeigen Das hier müsste das Aquarium sein. Hat jemand Erfahrungen mit diesem gemacht? - (Fische, Aquarium, Aquaristik) Das gesehen Aquarium für 39,99€ - (Fische, Aquarium, Aquaristik)

4 Antworten

Hallo,

das von dir ins Auge gefasste AQ ist zwar sehr preisgünstig - aber leider auch nur das. Bei diesen Elite-Sets sind meist diese Elite-Stingray-Filter dabei - die kannst du gleich in die Mülltonne hauen. Sie haben - mal abgesehen davon, dass sie potthässlich und von den Ausmaßen her erschreckend groß sind - dafür eine viel zu kleine Filtermasse, machen viel zu viel Strömung für so ein kleines AQ und saugen das Wasser mit einer Wucht an, dann es nicht selten dazu kommt, dass kleinere Fische mit angesaugt werden.

Die Röhren, die dabei sind, haben eine völlig falsche Lichtfarbe, die den Pflanzen das Wachstum sehr erschwert - dafür aber das Algenwachstum begünstigt. Die Heizung ist ok.

Und so ein AQ kann man auch nicht einfach auf ein kleines Schränkchen stellen, denn auch ein befülltes 54 l AQ wiegt ganz schnell mal 60 - 70 kg - das halten viele Schränkchen gar nicht aus.

Mit 50 Euro wirst du ohnehin niemals auskommen, denn für den Bodengrund, Dekoration und Pflanzen geht noch mal jede Menge Geld drauf.

Und gerade die Blauen Neon sind nur etwas für sehr erfahrene Aquarianer, weil sie extrem weiches Wasser brauchen (noch weicher, als bei den Roten Neon) und einen PH-Wert, der im tiefen sauren Bereich liegt. So ein Wasser muss man sich mittels Osmoseanlage, Vollentsalzer oder Torfkanone aufwändig und teuer herstellen.

Hältst du die in falschem Wasser, dann werden sie eine Zeitlang überleben, dann anfangen zu kümmern, krank werden und sterben.

Fische muss man danach aussuchen, welche Wasserwerte bei einem aus der Leitung kommen (und natürlich nach der AQ-Größe).

Gutes Gelingen

Daniela

Ich empiehle dir ein kleines südamerikanisches Schwarzwasserbecken zu machen.

Neons muss man im Schwarm halten, am besten nicht unter 15. Auch wenn die typischen Einsteigerfische Guppys sind, kann man sie nicht mit Neons zusammen halten.

Der perfekte Bodengrund ist Kies, du musst ihn aber erst waschen, bevor du ihn ins Aquarium tust. Bei schwarzem Kies kommen die Fische mehr zur Geltung, aber er kann hässlich wirken.

Für das Schwarzwasser ist es gut, wenn du Wurzeln drinhast. Außerdem mögen das die Fische.

Auch gut ist eine Torffilterung, die das Wasser ansäuert. Leg Erlenzäpfchen ins Becken.

Damit die Fische nicht krank werden, lege 2 Seemandelbaumblätter ins Wasser.

Viel Spaß mit den Fischen, und bei Fragen schreib zurück.

Das Aquarium haben wir auch, allerdings nur zur Aufzucht von Jungtieren...

Für Anfänger eignen sich eigentlich größere Becken besser, da es dabei einfacher ist das biologische Gleichgewicht beizubehalten.

Neben Neons kannst du z.B. noch kleinbleibende Welse halten, du musst nur darauf achten das die Wasserwerte zusammenpassen müssen!

Elfmeterpunkt 25.01.2013, 20:05

Da ihr das Aquarium auch habt: Was haltet ihr davon? Wie lange habt ihr es schon?

0
em1990 25.01.2013, 21:24
@Elfmeterpunkt

"Was haltet ihr davon?" Nunja, es ist ein Aquarium wie alle anderen auch ;-) Da gibts keine Unterschiede außer von der Größe her... Alle sind aus Glas und haben einen Deckel grins

"Wie lange habt ihr es schon?" Puuuh, lass mich nachdenken.... So zwischen 3-4 Jahren.

0
Elfmeterpunkt 25.01.2013, 21:29
@em1990

Ok, alle würde es reichen um ein paar Pflanzen und einen Schwarm Neons zu versorgen!? Und da du es 3-4 Jahre schon hast ist die Qualität ja wohl auch nicht Super schlecht nehme ich an!? :)

0
em1990 25.01.2013, 22:21
@Elfmeterpunkt

Ja, einen Schwarm Neons kannst du dort unterkriegen, richtig. Achte bitte nur darauf das du die richtigen Wasserwerte hast! Temperatur, PH, KH usw.... Wobei wir auch schon bei der Qualität des Aquariums wären ;-) Meiner Erfahrung nach ist im Prinzip jedes Aquarium ein Glaskasten mit Deckel (wie oben schon erwähnt). Beim Transport und der Einrichtung muss man sehr vorsichtig sein damit es nicht zu Rissen o.ä. kommt. Was daraus wird hängt einzig und allein von dir ab. Aber darüber liest du dich ja hoffentlich noch in einem guten Ratgeber schlau ;-)

1

Als typischer bekannter GF Kritikschreiber, antworte ich ganz anders. Wenn man gleich vom Anfang her ein Preislimit setzen muß, wie will man dann später ein Aquarium richtig betreiben ? Ich will dir keinen Vorwurf machen, finde es sogar klasse, das du dir ein Limit setzt. Dir sollte aber klar sein, das dieses Set nur der Anfang sein kann. Ok Stromkosten zahlen ja bestimmt die Eltern, soll ja auch so sein. Aber es folgen die Kosten für Deko, Pflanzen, evtl Kies, Filtermaterialien die ( wenn incl. ) irgendwann ausgetauscht werden müssen. Dann der Fischbesatz, und das Futter. Gerade das Futter kann sehr teuer sein, denn nur mal eine Dose Flockenfutter kaufen wäre fatal falsch.

Du solltest dir vorher erst einmal ein komplettes Grundwissen zulegen. Um Geld zu sparen, hilft es hierzu deine Schulbibliothek oder die Stadtbücherei zu besuchen um dich etwas einzulesen.

Viele Schulen haben doch oft auch Lehrer, die mit ihrer Klasse ein Schulaquarium pflegen, dies wäre einer der besten Anlaufstellen für einen Anfänger. Oft geben diese Bio-Lehrer oder Hauptlehrer sogar privat etwas Hilfe. Viele Aquarienvereine nehmen Anfänger gerne auf und bieten kleine kostenlose Kurse für Kinder an.

Für Neulinge würde ich zu einem 80cm = 100l Becken raten. Ok nicht jede Stadt hat solch gute Händler wie wir hier haben, denn unserer bietet wirklich gute gebrauchte Becken an, wo es mich bei jedem Besuch im Fachgeschäft es juckt, ein Becken zu kaufen. Also erst Grundwissen, dann Becken, dann kannst du in einigen Wochen eine weitere Frage stellen. Mal so nebenbei ein Aqua kaufen und Fische besetzen geht nicht. Fische sind Tiere und kein Möbelstück.

Gruß Wolf

Was möchtest Du wissen?