Welches Antivirenprogramm verschlechtert die Leistung des PC's am wenigsten (beim zocken)?

12 Antworten

windows defender reicht, aber da musst du schon aufpassen, also nicht auf iwelche misstrauisch-aussehende seiten gehen (wie das oft bei streaming ist - ob anime oder illegal einen film ^^). malwarebytes & norton könnte ich empfehlen. hatte beides und lief immer alles super. bei malwarebytes ist das UI angenehmer aber ich hab irgendwie das gefühl, dass ich mich bei norton sicherer fühle, weiß nicht warum.

Tatsächlich wurde mir hier sehr häufig der normale Windows Defender empfohlen. Allerdings müsste ich dann auf Windows 10 updaten (gemäß der Empfehlungen solle ich am besten Windows 10 haben). Diese Hürde würde ich aber durchaus in Betracht ziehen.

Vielen Dank für Deine Antwort! :)

1

Wenn du etwas auf dich aufpasst, reicht der in Windows 10 eingebaute Windows Defender. Der ist gut, aber sehr minimalistisch, was dir ja eigentlich in die Hände spielt. Er erkennt praktisch alle Viren, hat aber kaum Zusatzfunktionen neben dem Suchen und Entfernen von Viren. Andere Virenschutzprogramme warnen einen eventuell noch, bevor man auf eine gefährliche Webseite oder gefährliche E-Mail klickt, aber da muss man manchmal einfach selbst mitdenken.

Tatsächlich wurde mir hier sehr häufig der normale Windows Defender empfohlen. Allerdings müsste ich dann auf Windows 10 updaten. Diese Hürde würde ich aber durchaus in Betracht ziehen.

Vielen Dank für Deine Antwort! :)

1

ESET NOD Antivirus ist meines Erachtens nach ein sehr gutes und schlankes Programm.
Es gibt sogar einen dezidierten "Gaming mode", in dem zusätzlich Ressourcen freigegeben werden.
Tatsächlich nutze ich den aber garnicht, weil das Programm keinen nennenswerten Einfluss auf die Performance hat.

Was möchtest Du wissen?