Welches Antidepressivum hilft am besten oder welches ist am stärksten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ein Antidepressivum nicht wirkt, dann ist es offenbar nicht das für Dich passende. Manchmal muss man mehrere Anläufe nehmen, bis man das richtige Medikament gefunden hat. Jeder Mensch reagiert eben auf ein Medikament anders.

Sprich also mit Deinem behandelnden Arzt, damit er Dich auf ein neues Medikament umstellt. Oder Du könntest Dich auch stationiär medikamentös neu eintellen lassen. Wenn ein Medikament das für Dich passende ist, dann tritt die Wirkung in der Tat nach 2-3 Wochen ein. Und dann solltest Du Dich auf jeden Fall besser fühlen. Gib also nicht auf! Alles Gute!

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht "das" beste, dafür ist die Wirkung zu individuell. Es lohnt sich daher viele verschiedene Antidepressiva auszuprobieren. Darüber hinaus helfen Antidepressiva auch nicht bei jeder Art von Depressionen gleich gut, daher klammer dich nicht zu sehr daran fest.

Mit SSRIs und SSNRIs (zusätzl. Antriebssteigerung!) werden die meisten Erfolge erzielt, es sind die Allrounder. MAO-Hemmer oder Lithium helfen hingegen bei besonders schweren und resistenten Depressionen. Und mit Bupropion und Agomelatin werden in Einzelfällen sehr gute Erfolge erzielt. Trizyklische AD sind sehr variabel, mehr Nebenwirkungen, aber durch die unselektive und breite Wirkung und ggf. Dämpfung können auch hier in bei guter Wahl gute Erfolge erzielt werden.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keines alles nur dafür da deinen Körper zu zerstören Mit Depressionen kenn ich mich aus vertrau mir. versuche erstmal einen Lavendel tee zu trinken und iss Schokolade da ist ein Boten Stoff drinnen der Glücklich macht, desweiter schätze ich mal das bei dir sowas wie lenk dich ab nicht mehr zieht.Dann hab ich  jetzt den ultimativen tipp für dich "der krieger des Lichts"

auf YouTube eingeben an dich selbst glauben und ich werde auch an dich glauben!

ich bin soweit das ich gelernt habe Depressionen in eine kreative angenehme Traurigkeit zu entwickeln sprich Melancholie, ich weiß das es dir zurzeit echt dreckig geht aber ich weiß das du es schaffst :) lg und viel Kraft!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sprich mit dem Arzt darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?