Welches Antidepressiva hat die wenigsten Nebenwirkungen?

4 Antworten

Mit den von dir genannten habe ich keine Erfahrung, ich kann also nicht sagen ob sie die selben Inhalte haben.
Ich habe früher das Mittel Cipralex genommen, der Stoff ist Citalopram.
Ich glaube ganz ehrlich das die alle die selben Nebenwirkungen haben.
Bei mir war es ebenso eine stärkere Müdigkeit und zudem noch ein merkbarer Libidoverlust. Meine Ärztin sagte mir auch, dass es zur Zunahme kommen kann, das konnte ich bei mir aber nicht feststellen.
Vielleicht habe ich es nicht lange genug genommen, ein halbes Jahr ca.
Aber ansonsten gab es keine Beschwerden.
Das ist numal so, ich leide auch unter einer Angststörung, die mittlerweile sehr gut eingedemmt ist, und das muss man einfach akzeptieren wenn es einem wirklich so schlecht geht.
Niemand will Antidepressiva nehmen weil es Nebenwirkungen hat und manche behaupten es verursache anhaltende Schäden (ich merke nichts) , aber dabei geht es halt nur um das geringere Übel. Garnicht Leben können oder besser Leben können, das war die Devise.

Nebenwirkungen sind ja bei jedem etwas ander. Mit würde gesagt das Sertralin schon wenig hat und man damit nicht zunimmt.

Ich würde es an deiner Stelle versuchen, da es ja anscheinend gut geholfen hat.

Wegen dem Gewicht musst du schauen ob du so was runter bekommst ( wenn es dich stört und dir wichtig ist) meine Ärztin sagt erst die Depression, dann das Gewicht 👍

Alles liebe

Grundsätzlich reagiert jede/r auf jedes Antidepressivum ein wenig anders. Man kann also unmöglich vorhersagen welche Substanz bei dir wirkt und am wenigsten Nebenwirkungen hat. Dennoch gibt es gewisse Erfahrungswerte aufgrund wissenschaftlicher Studien.

Du schreibst nicht, um was für eine Art Angststörung es sich handelt. Dennoch versuche ich dir eine relativ medizinische und weniger sozialtechnische Antwort zu geben...

Trizyklische Antidepressiva wie Clomipramin wirken in der Regel sehr gut, doch haben im Vergleich zu den neueren Substanzen (SSRI/SNRI) viel mehr Nebenwirkungen (insbesondere Gewichtszunahme). Wenn du es also nochmal mit Medikamenten versuchst, würde ich dir jene aus der Gruppe der SSRI und SNRI empfehlen. Eine Gewichtszunahme kann auch bei gewissen SSRI's vorkommen, ist aber deutlich seltener als bei den trizyklischen Antidepressiva. Dies heisst jedoch nicht, dass die neueren Medikamente gar keine Nebenwirkungen hätten.

Bekannt, dass es (in der Regel) keine Gewichtszunahme verursacht und gegen Angststörungen wirkt ist vor allem das SNRI Venlafaxin. Dieses funktionieren im Prinzip wie die SSRI's (z.B. Sertralin), hemmt jedoch zusätzlich die Wiederaufnahme des Botenstoffs Noradrenalin (jedoch erst in höheren Dosen).

Ich empfehle dir mal auf folgende Website zu gehen: http://deprimed.de/ssri-ssnri-sndri-nari/

Dort findest du eine Übersicht über alle Antidepressiva inkl. Fachinfos wie z.B. wie es mit der Gewichtszunahme aussieht.

Viel Glück....

Medikament Angststörung?

Hallo. Ich nehme seit Gestern insgesamt 50mg Lyrica (25mg Morgens-25mg Abends). Da ich bei Trimipramin bei 175mg am Tag war und ich zich Antideppressiva nicht vertrug (außer Trimipramin) bekomme ich eine sehr kleine Dosis, um zu schauen wie mein Körper drauf reagiert, auf 500-600mg gesteigert wird.

Ich habe eine Angststörung und Agoraphobie und stehe unter "Dauerstrom". Da Antideppressiva nicht halfen bekomme ich Lyrica. Von einer Angstveränderung merke ich bisher nichts, wahrscheinlich ist dafür auch die jetzige Dosis zu niedrig. Von den Nebenwirkungen bin ich jetzt noch ganz zufrieden, habe nur kleine Gleichgewichtsprobleme-aber kein Schwindelgefühl.

Meine Fragen: -Wie sieht es mit Gewichtszunahme aus? -Wie wirkte es bei euch? -Was veränderte es bei euch? -Inwiefern half es bei deiner Angststörung? -Welche Antideppressiva habt ihr vor Lyrica bekommen?

Hoffe das ich Antworten bekomme (c:

...zur Frage

Wirkt Paroxetin (Antidepressiva) bei Durchfall?

Hallo,

kennt sich hier jemand aus mit SSRI Antidepressiva (speziell Paroxitin)? Im Internet finde ich leider nichts dazu. Ich weis das Durchfall auf jeden Fall zu den häufigsten Nebenwirkungen gehört.. nehme 10mg seit 3 Tagen wegen meiner sozialen Phobie. Am ersten Tag war mir übel aber das hat sich mittlerweile schon gebessert. Heute hatte ich Durchfall und zwar genau 1,5 Stunden nachdem ich Paroxetin eingenommen habe. Muss ich mir jetzt Sorgen machen das es nicht wirkt?

danke für Antworten

...zur Frage

Haben alle SSRI's Parästhesien Nebenwirkungen?

Hallo, ich leide unter einer generalisierten Angststörung mit depressiven Schüben. Momentan ist es wieder so schwer, das ich zum praktischen Arzt gegangen bin um mir ein Anti-Depressiva verschreiben zu lassen. Allerdings habe ich ihn explizit darauf hingewiesen das ich aufgrund von schlechten Erfahrung kein Sertralin Präparat haben will, da ich beim ausschleichen Vertigo bekam und sog. brain zaps. Beides sehr unangenehm. Zusätzlich wies ich darauf hin das dass Medikament keine Nebenwirkungen auf die Blase haben sollte, weil ich eine leichte Blasenschwäche habe.Was hat die Nuss verschrieben? Citalopram. In der Apotheke habe ich mir den Beipackzettel geben lassen und unter häufigen Nebenwirkungen steht Parästhesie und häufiges Wasserlassen.Toller Arzt :(.Allerdings ist es auch im Internet etwas schwierig 100% akkurate Info zu bekommen. Haben den alle SSRI's Parästhesien als Nebenwirkung, bzw. Absetzsymptom, oder gibt es welche ohne? Fluvoxamin hat 'nervliche Missempfindungen' als eine sehr seltene Nebenwirkung gelistet, dafür kommt es wohl aber als Absatzbeschwerde vor.Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Habe ich etwas nur einen Placebo verschrieben bekommen?

Seit zwei Jahren nehme ich Tavor ein Meidkament gegen Angstzustände usw, was sehr süchtig machen soll, und starke nebenwirkungen ahben soll, ich spüre jedoch KEINE nebenwirkung, und ich bin nicht süchtig. Ich bekomme die Tabletten von meiner Mom, sie dosiert sie mir und gibt mir nur einen Teil davon in einer Tüte, nie die ganze Packung, nachdem ich sie vom psychiater verschrieben bekommen habe. Habe aber wirklich depressionen, verletze mich und habe angstzustände, aber meine letern wollens nicht wahrhaben. Meint ihr meine Mom verarscht mich nur mit Placebos ? Merke nichts obwohl Tavor ja so schlimm sein soll!!! ich merke auch nichts davon wenn ich 5 mal 1 mg plus alk nehme. is das trzdem tavor 1.0 mg oder ein placebo. wie sieht tavor von wyeth 1.0 mg in tablettenform aus und wie schmeckt es ?? damit ich es weiß, um rauszufinden ob ich einen placebo habe. ich will ein ecghtes medikamet !""! ich bracub hilfe !!!

...zur Frage

Von Seroquel zu Abilify?

Hallo zusammen,

ich soll mir jetzt überlegen, ob ich statt Seroquel Abilify nehmen will, da Seroquel nicht reicht. Nehme es jetzt drei Wochen und "nur" 75mg (0-25-0-50) täglich, zur Stimmungsstabilisierung, mehr Ruhe und zum besseren Einschlafen (hab was Richtung Borderline). Bisher merke ich es nur beim Einschlafen, hab aber auch null Nebenwirkungen und sogar etwas abgenommen. Nun hat mich eben die Ärztin gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, auf das Abilify zu wechseln. Das kann ich mir im Augenblick nicht, jetzt wollte ich mal fragen, ob jemand von euch das nimmt oder sogar gewechselt hat? Zusätzlich soll ich ein SSRI (wahrsch Sertralin) bekommen.

LG (:

...zur Frage

Wann fängt Sertralin an richtig zu wirken?

Hallo ich habe eine Angststörung und denke immer zu viel nach und mache mir zu viele Gedanken. Da ich seid paar Monaten auch eine Depression habe, habe ich mich dazu entschlossen Antidepressiva zu nehmen. Ich habe jetzt 3 Wochen 25 mg Sertralin genommen und danach jetzt schon seid 4 Tagen auf 50 mg erhöht. Ich spüre keine schlimmen Nebenwirkungen außer dass ich etwas träge bin und ab und zu auch etwas Schwindel, aber ich glaube das hat mit dem Sertralin nichts zu tun. Aber leider spüre ich auch noch keine positive Wirkung, wie lange dauert es, bis die Wirkung eintritt ? Spüre ich noch nichts weil ich erst seid 4 Tagen auf 50 mg erhöht habe und die hohe Dosierung noch nicht richtig wirkt ? Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?