Welches AM auch für Katzen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich habe schon seit fast 30 Jahren Katzen und hin und wieder kommen auch bei meinen Tieren solch kleine Blessuren vor. Ich laufe auch nicht immer sofort zum Tierarzt, sondern versuche soche Kleinigkeiten selbst zu verarzten. Als erstes würde ich an Deiner Stelle versuchen die Wunde ( oder was es sonst ist ) zu reinigen und dann kannst Du wirklich ohne Probleme Bepanthen oder eine sonstige Wund und Heilsalbe benutzen. Katzen haben es leider so an sich, dass sie immer alles ablecken. Frage deshalb mal in der Apotheke nach Mollelast Haft Verbänden. Ich benutze so etwas auch für meine Tiere und hatte bis jetzt noch nie irgendwelche Probleme damit. Die kleben gut und Du kannst darunter eine leichte Mullschicht legen. Ich hoffe, dass ich Dir damit geholfen habe. Alles Gute für Deine Mieze............!

Auch, denn die Katze munter scheint, macht mich stutzig, dass sie diese oberflächliche Verletzung schon seit 2 Wochen hat, denn es spricht dafür, das eben nicht alles i.O. ist. Als Hausmittelchen würde ich zwar Kamillentee empfehlen können, oder auch Ringelblumensalbe, beides gut zur Heilung,einfach zum regelmäßigen abtupfen der Wunde, aber letztlich sollte doch ein Dr.vet. sich das ansehen.

Koche etwas stärkeren Kammillentee. Lasse diesen GUT abkühlen und tauche Watte oder anderes darin ein. Ambesten ist es, wenn deine katze grad ruht... dann leg ihr die Stück duch einfach auf die besagt stelle. Mann kann es auch mit einer leichten Bandage einige Zeit fest binden, aber da ich selber eine Katze habe und weiß, wie sehr sie es "lieben" irgendwas dauerhaft am Körper zu haben ist die Methode mit dem auflegen wohl besser. Kammille ist ein echter Wunderheiler! Mach dies ruhig täglich. Wenn du siehts, dass es nicht besser wir... du wolltest es nicht hören aber: geh zum Tierarzt. Es kann sein, dass sich sonst entzündungen Bilden und das ist dann gar nicht mehr toll für das Tier. Viel Glück!

Du solltest mal absolut keine Menschenmedikamente für ein Tier benutzen, denn die sind in der Regel nicht geeignet. Lass Dir für solche Notfälle was vom Tierarzt geben. Wenn Du schon alles über Katzenhaltung weisst, und auch kein Forum nötig hast, solltest Du sowas auch wissen.

TommyXXL 01.03.2011, 09:56

Bepanthen empfiehlt aber auch ein Tierarzt ,mein Kater hatte mal einen Pfotenhieb abbekommen auf der Nase , bin zum Tierarzt , weil es geblutet hat , der hat mir diese Salbe empfohlen .Aber in der Regel hast du recht !!!!!!!

0
kleinerDickkopf 01.03.2011, 09:57

Wer sagt, dass ich alles über Katzenhaltung weiß. Genau solche klugscheißerischen Kommentare wollte ich mir ersparen. Also motz mich nicht an. Wenn dir meine Frage nicht passt, dann spar dir deinen Kommentar doch einfach und behalte deine Antwort für dich. Wie wär das? Dankeschön!

0
SyltNadine 20.05.2011, 11:02

Das stimmt so nicht,ich bin tierarzthelferin und wir benutzen viele humanpräperate auch bei Tieren. Z.B. Auch bepanthen oder betaisodona und noch vieles mehr.Die Katze sollte die Salben nicht ablecken.

0
kleinerDickkopf 21.07.2011, 18:22

Danke Maxi. Deshalb gibt es auch Tierversuche, nur um herauszufinden, dass alles was dem Tier nicht schadet, gaaaaaaaaaaaanz schlecht für den Menschen ist, denn die AM sind ja alle unterschiedlich. Wer sagt, dass ich alles über Katzenhaltung weiß und kein Forum nötig habe? Wenn du keine Ahnung hast, spar dir doch die Kommentare!

0

Hallo, bei Wunden kommt es öfters vor, das sie verkrusten, es aber darunter nicht heilt. Es kann sich auch ein Abzess so abkapseln, das beim Drücken kein Eiter nach herauskommt bzw. wird er unter Umständen in tieferes Gewebe gedrückt. Für so eine Wunde ist weder Bepanthen- noch Traumeelsalbe ausreichend. Unter Umständen muss der Abzess geföffnet werden, das wiederum kann nur ein Tierarzt. Du wirst um einen Tierarztbesuch wohl nicht herumkommen um Klarheit zu erhalten. LG MS

Ach, da sagt ja Dein Benutzername schon einiges aus: Aber passen würde wohl schon eher: "Grosser Dickkopf". Natürlich müsstest Du mit der Katze zum Tierarzt, schon desswegen, weil sie die Wunde schon länger hat, da kann sich ganz gut auch eine Blutvergiftung entwickeln. Du kannst doch nicht irgendwelche Medis in der Apotheke holen, vielleicht hat sich ja innen drinn schon einen Abszess gebildet, da es solange nicht verheilt. Gib Dir einen Ruck, schon dem Tier zuliebe und geh mit ihr zum Tierarzt, Du weisst ja nicht wie gross ihre Schmerzen sind und ein Tier sollte man nicht leiden lassen. Also " Grosser Dickkopf" schwing Deine Hufen. G.Elizza

also ich renne auch nidht gleich zum tierarzt.aber ganz erlich auch der kann keine ferndiagnose machen.wenn die wunde nässt solltes du aber hingehen bevor sich noch eine entzündung entwickelt.ich bin mit einer katze mal hin die auch so eine stelle hatte.ich will dir jetzt keine angst machen aber als ich wieder zu hause war wußte ich das die katze krebs hatte.muß nicht so sein aber wenn die stelle nicht besser wird gehe bitte hin.

kleinerDickkopf 01.03.2011, 10:03

Tja, das mit dem Angstmachen hat geklappt. Ich probiers halt jetzt einfach nochmal mit Wundheilungssalbe oder Betaisodona, wenns nicht besser wird, geh ich nächste Woche zum Arzt.

0

Ich nehme für alle Verletzungen meiner Tiere Betadine. Das ist eine jodhaltige Salbe oder auch eine Tinktur. Sie desinfiziert und heilt sehr gut. Mußt sie halt auftragen und die Katze dann etwas ablenken, damit die Salbe einziehen kann.

kleinerDickkopf 01.03.2011, 10:02

Ok, ich bestell gleich ne Flasche Betaisodonalösung. Arbeite im Krankenhaus und da nehmen wir das auch für Wunden. Ich probiers halt mal. Ganz lieben Dank.

0

Bitte nicht selbst daran herumdoktern, sondern zum TA gehen. Du weißt ja nicht genau was das ist, bzw. was sich noch unter der Haut befindet. Auch ein TA kann keine Ferndiagnose stellen.

Du kannst für die Katze Bepanthen benutzen, bitte keine ätherische Öle wie Teebaumöl, das ist für Katzen toxisch. Trotzdem, solltest du mit dem Tier zum Arzt gehen, da sich oft unter solchen Wunden sehr heftige Entzündungen bilden.

Katja1976 01.03.2011, 09:10

stimmt!

0

also,mein kater hatte -allerdings hinterm ohr-eine bisswunde,so ca.1/2cm lang und eben auch tief ,wohl von einem zahn.auf solche wunden mache ich immer betaisadonna,das machen auch die tierärzte.es hat einiges an tagen gedauert,bis diese bisswunde verheilt war,denn so was heilt bei tieren im günstigsten fall von innen nach außen und nicht umgekehrt,weils sonst eitrig werden könnte.gib 2-3mal betaisadonna drauf und beobachte sie,damit sie es nicht sofort ableckt.sollte die stelle nach einer woche nicht besser geworden sein oder sich zum negativen auch früher verändern.such bitte einen veterinär auf,weil es mit ner verpilzung zusammenhängen könnte und damit sollte man dann nicht privat rumdoctern.da du sie nicht anfassen darfst an dieser stelle,scheint sie hier auch wohl schmerzempfindlich zu sein.du kannst ihr auch ruhig 1 tbl.schüssler nr.3 geben.hilft auch bei kleineren entzündungen im anfangsstadium.

Du kannst Bepanthen oder Zinksale draufgeben, damit es besser heilt.

Die Frage ist jetzt: ist es eigentlich besser geworden in den letzten 1-2 Wochen, verheilt es also? Dann musst du nicht zum Tierarzt.

Wenn die Wunde aber auch nach so langer Zeit noch wund/entzündet ist, dann solltest besser gehen, vll braucht sie dann ja ein Antibiotikum oder so.

kleinerDickkopf 01.03.2011, 10:00

Hallo, also ich habe bis jetzt nichts drauf gemacht. Die Wunde nässt auch nicht oder so. Ist halt wie ne Art Ausschlag. Ich probiers vielleicht mal mit Kamillenteekompressen. Wenns schlimmer wird, muss ich natürlich zum Tierarzt.

0

bin zwar kein Tierarzt , aber so wie du das beschreibst köönnte es sich um ein enosenophieles Granulom handeln . das ist eine autoimmunmerkrankung . und schwer zu heilen . cortison lindert . die Wunden gehen meist immer wieder auf . drück bloß nicht mehr da dran !!!.. aber es ist jetzt nur eine vermutung .. bitte .. auch wenn du das jetzt nicht lesen willst : GEH ZUM TA !!!- nur der kann dir sagen , was lois ist - und dass jetzt ein Tiearzt im GF rumschwirrt ist eher unwahrscheinlich .ps - wenn es nur eine normale Wunde ist - also Verletzung - normale Wundslbe (bepanthen)drauf !

TommyXXL 01.03.2011, 10:09

seh ich auch so .muß unbedingt abgeklärt werden.dieses Granulon hat eine Katze meiner Mutter. die arme hatte am Hals aufeinmal eine richtig tiefe Wunde .da dachten wir auch , daß wär eine Verletzung als das nicht heilte krigten wir angst und ab zum Tierarzt. er hat dieses Eno.Gr. festgestellt . sie bekommt Kortison , damit geht es ihr besser , aber die Wunden gehen immer wieder auf , jetzt trägt sie ein Halstuch , unten drunter abgepolstert mit Mull .

0
Cindylisa 01.03.2011, 10:35
@TommyXXL

hallo Tommy !- das mit dem MULL-Halstuch find ich ne super Idee !- ;)D

0
kleinerDickkopf 01.03.2011, 10:18

Meine Katze ist knapp 6 Jahre alt. Kann denn das so plötzlich auftreten? Sie hatte vorher nie irgendwelche Probleme.

0
Cindylisa 01.03.2011, 10:31
@kleinerDickkopf

ja , das kann wirklich plötzlich auftreten . aber ich will dir jetzt keine Angst einjagen . du kannst erstmal gaaaanz dünn Bepanthen auftragen , wenn das garnicht besser wird , lieber beim Ta kontrollieren lassen . allerdings heilt manchmal eine Wunde besser , wenn man garnichts drauf schmiert ... musst du mal sehn , beobachte das !- ist die wunde am Hals , oder eher am Rücken ?-

0
Cindylisa 01.03.2011, 10:53
@kleinerDickkopf

kleiner Dickkopf @- Ja kann leider wirklich von heut auf morgen auftreten !- ich will dir aber jetzt keine Angst einjagen . ertsmal die Wunde beobachten - will sagen .. trage gaaaanz dünn Bepathen auf , bitte kein Jod . - wenn noch ein paar Tagen KEINE besserung , dann wohl oder übel dochmal TA-Besuch. - allerdings heilen manchmal Wunden schneller , ohne dass man da Salbe raufschmiert , wenn die Wunde nässt , ist Luft manchmal besser .ich würde mit in Kochsalzlösung getränkte Kompresse (oder frisches Tuch)die Wunde einpaarmal täglich abtupfen und keine Salbe drauf.aber mußt du schaun , was deine Katze besser gut tut , ist wie bei menschen auch , der eine verträgt ein Pflaster gut der andere Salbe - der nächste weder das eine , noch das andere ..abe rwie gesagt .. das gilt jetzt nur für eine "normale" Wunde . wenn es doch eine Autoimmungeschichte ( ist jetzt nicht ansteckend oder tödlich.. es peinigt aber das Tier!!!!)ist , kannst du das abhaken. aber ich drück mal die Daumen , dass alles gut geht .

0
kleinerDickkopf 01.03.2011, 13:44
@Cindylisa

Ok, da probier ich das mal mit Kochsalzlösung und Bepanthen. Die Wunde ist seitlich am Bauch, also so vor dem rechten Oberschenkel. Man kann schwer sagen, ob sie nässt, weil sie natürlich dran leckt, aber eigentlich ist sie trocken. Wir haben hier im Krankenhaus super Salben zur Wundheilung, aber unsere Patienten lecken sich natürlich nicht die Wunden, daher hab ich einfach Angst, dass sie irgendwelche Giftstoffe aufnimmt. Vielleicht probier ichs wirklich erstmal nur mit Kochsalzlösung und Luft und Liebe...

0
Cindylisa 01.03.2011, 16:35
@kleinerDickkopf

haha - Liebe ist IMMER gut !!!!!-

....und am Hals wäre bedenklicher, denn an der Stelle tritt es am häufigsten auf ... ich denke : das wird schon wieder. Alles gute für dein Tierchen !

0

Ich versteh nicht, warum Du nicht zum Tierarzt gehst?! Allemal besser, als selbst an dem Tier herumzudoktorn...

Bepanthen kannst du nehmen, aber sie soll es sich nicht übermässig ablecken!

ääh nicht falsch verstehen : Warum drückst du an der wunde rum? klar das die katze da meckert... Jod und Bepanthen kannst du nehmen, da musst du aber sicher stellen das die katze das nicht ableckt. Zur heilung ist auch ein Halskragen gut, damit sie mit ihrer rauhen zunge nicht alles aufleckt. Drück aber nicht dran rum, lass es einfach in ruhe heilen. Wenn du ne Wunde hast tuts dir doch auch weh wenn du dranrum drückst. Wasch die Wunde aus, eventuell mit etwas kamillentee.

kleinerDickkopf 01.03.2011, 19:50

Ne hab nicht dran rum gedrückt, hab nur geguckt, obs eventuell ne Abszesshöhle ist, also ob es eine oberflächliche Wunde ist oder obs eher ein Knubbel ist und dem ist nicht so.

0

Was möchtest Du wissen?