welches alter? schule, klasse?

5 Antworten

Es kommt immer drauf an, mit wie viel Jahren ein Kind eingeschult wurde.

Normalerweise ist dies mit 6 der Fall. Es gibt aber auch sogenannte "kann-Kinder", die mit 5 eingeschult werden, weil sie ein paar Tage bis wenige Monate nach der Einschulung, welche im Sommer stattfindet, Geburtstag haben und die Eltern nicht wollen, dass sie noch ein Jahr warten müssen bzw. die Kinder schon reif genug sind mit 5 in die Schule zu gehen. Diese können dann schon eingeschult werden, müssen aber noch nicht. Und dann gibt es noch den gegensätzlichen Fall, wenn ein Kind erst mit 7 eingeschult wird. Hier war das Kind mit 6 noch nicht reif genug um eine Schule zu besuchen und brauchte noch ein Jahr mehr Zeit. Mit 7 Jahren wird man dann aber spätestens eingeschult. Noch ein Jahr Aufschub gibt es unter normalen Umständen nicht

Ein Kind, das im Januar 9 wurde, kann schon in der 3. sein. Wer im Oktober 6 wird, wird erst im Sommer eingeschult.

Wer im Juli 12 wird, dürfte in der 5. sein, kann aber auch 6.

Der Stichtag für die Einschulung ist der 30. Juni.

Nein, im Normalfall ist es in der 3. Klasse.
Ja.
Nein, es wird frühestens dieses Jahr eingeschult, aber eher erst 2018.

Ist aber alles bundeslandabhängig.

seh ich genauso

0

Schulabbruch im Lebenslauf

Hallo. Ich war bis zum 31. Januar noch auf dem Gymnasium, im ersten Halbjahr der 12. Klasse. Ich habe dann aber aus verschiedenen persönlichen Gründen die Schule abgebrochen. Jetzt möchte ich mich für ein FSJ bewerben, weiß aber nicht, wie ich im Lebenslauf die Lücke vom Juli 2010 bis heute erklären soll, da ich, als ich mich von der Schule abgemeldet habe kein Zeugnis für die 12. bekommen habe. Das heißt, ich bewerbe mich jetzt also mit dem Zeugnis der 11. Klasse. Soll ich den Abbruch im Lebenslauf überhaupt erwähnen? Wenn ja, wie und wenn nicht, was soll ich stattdessen reinschreiben?

Danke für eure Hilfe, ich bitte um ernstgemeinte Antworten.

...zur Frage

Früher eingeschult - trotzdem noch Klasse überspringen?

Hallo, mein Sohn ist 6 1/2 Jahre alt. Er würde nach den Ferien in die 2. Klasse kommen. Allerdings meinte seine Klassenlehrerin, dass sie ihn eigentlich direkt in die 3.Klasse schicken würde, weil er sich dieses Jahr nur gelangweilt hat und in seiner Entwicklung schon deutlich weiter als seine 1 Jahr älteren Mitschüler ist.

Er wäre dann aber ja 2 Jahre jünger als seine Klassenkameraden und ich weiß nicht, ob er dann nicht überfordert wäre. Er kann bis 1000 rechnen, alle Druckbuchstaben und teilweise auch schon Schreibschrift schreiben, Grundlegende Rechtschreibung und Grammatik und ist wahnsinnig wissbegierig. In seiner Freizeit macht er Karate und spielt Fußball.

Wir können ihn in die 3.Klasse schicken und wenn es ihm doch zu viel ist, zurück in die 2.Klasse stufen lassen.

Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungen damit, wenn ein Kind 2 Jahre jünger als seine Mitschüler ist? Meinungen? Empfehlungen?

LG

...zur Frage

Ab welchem Alter, findet ihr, sollte man Kinder bekommen?

Man hört ja immer wieder von Teenie-Müttern und Müttern die selber noch Kinder sind (also 12 oder 13 Jahre). Ab welchem Alter ist man reif und alt genug ein Kind zu bekommen, nicht nur körperlich sondern auch psychisch?

...zur Frage

Push-Up BH mit 11 Jahren!?

Hallo, ich bin in der 6. Klasse (Ich währe 7. Klasse wenn ich die 3. wegen LRS nicht wiederholt hätte) und 13 jahre alt. So ich habe ein Kind in meiner Klasse die 11 Jahre alt ist und Push-ups Bh's trägt! Ich meine, vielleicht mag es ihr ja passen oder so, aber ich finde es ganz schön übertrieben das mit 11 Jahren schon so zu betohnen, sie ist ja noch ein Kind. Wie seht ihr das? Würdet ihr euren 11 Jahre alten Kindern Push-Up Bh's kaufen? Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was tun als Mutter wenn ein Kind in der Schulklasse gemobbt wird?

Der Sohn einer fast-Nachbarin geht in die gleiche Klasse wie mein Sohn, sie sind beide 7 Jahre und viel zusammen aufgewachsen. Der Nachbarjunge wächst nur bei der Mutter auf und sie hatte den Lehrer schon mal angesprochen, daß ihr Sohn von vielen Schülern gemobbt wird. Entweder er nimmt es nicht ernst oder macht nichts. So scheint es. Sie ist nun etwas ratlos und ich möchte da auch was machen, da mein Sohn ja auch unter dem mobbing leidet, wenn ein Junge, mit dem er eigentlich gern spielen würde ausgegrenzt wird. Was kann man machen?

...zur Frage

Kindergeld obwohl Kind arbeitet?

Hallo ,

mein Kind wird im November 18 Jahre alt. es ist dann in der letzten Klasse eines Gymnasiums. Zusätzlich wird mein Kind dann auf Lohnsteuerkarte arbeiten gehen und so um die 800 Euro Brutto vedienen.

Wirkt sich das auf das Kindergeld aus (190 Euro) was ja noch bekomme auch wenn das Kind 18 Jahre alt ist und zwar weil es noch zur Schule geht. Muss ich der Familienkasse den Verdienst melden ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?