Welches Alter ist das beste für eine Frau deiner Meinung nach?

9 Antworten

Biologisch, wenn pubertäre transformationen abgeschlossen sind

Und wenn die nie beginnen?

0
@Niranaas

Dann ist dieses Individuum weiblichen geschlechts biologisch betrachtet keine Frau.

0
@Niranaas

Feminismus hat nichts mit dem Geschlecht zu tun.

Albert Schweitzer hat Afrikander behandelt, ohne selber einer zu sein

karl Marx und Friedrich Engels haben das Schicksal tausender Arbeiter unterschiedlicher Generationen geändert, ohne auch nur einmal einen Spaten in die Hand nehmen zu müssen, waren sie deswegen keine Kommunisten?

Auch ein Mann kann Feminist sein, genauso wie Arzt eine Krankheit behandeln kann, ohne an ihr erkrankt zu sein.

Und das Geschlecht macht sich für mich nicht an philosophischer Überzeugung fest

1
@1123581119
Auch ein Mann kann Feminist sein

Ein Mann der Hexenjagd auf Männer macht, wäre das nicht lustig.

0
@Niranaas

Warum seht ihr Feminismus als hexenjagd an?

So seid ihr kein bißschen besser als die, denen ihr die Augen öffnen wollt

0
@1123581119

Tu ich nicht, tun sie selbst:

“To call a man an animal is to flatter him; he’s a machine, a walking dildo.” -– Valerie Solanas

“The more famous and powerful I get the more power I have to hurt men.” — Sharon Stone

“In a patriarchal society, all heterosexual intercourse is rape because women, as a group, are not strong enough to give meaningful consent.” — Catherine MacKinnon

“The proportion of men must be reduced to and maintained at approximately 10% of the human race.” — Sally Miller Gearhart 

0
@Niranaas

Dem ersten Zitat kann man entgegnen, dass Frauen ja auch nur Gebährmaschinen sein, immerhin war ihr Beitrag zur weltgeschichtlichen Entwicklung eher von nachrangiger Bedeutung.

Dem dritte kann man vorwerfen, dass man seine eigenen Werte mit Füßen tritt.

Warum sollte Frauen besser sein, die Welt zu steuern?

Nicht meine Meinung, ich bin Humanist und sehe in jedem Individuum zunächst einen Menschen

1
@1123581119
Dem ersten Zitat kann man entgegnen, dass Frauen ja auch nur Gebährmaschinen sein, immerhin war ihr Beitrag zur weltgeschichtlichen Entwicklung eher von nachrangiger Bedeutung.

Hahahahaha, geil

Nicht meine Meinung, ich bin Humanist und sehe in jedem Individuum zunächst einen Menschen

So wie sich es gehört

0

Eine "Frau" ist für mich eher erst ab 30. In den 20ern find ich es eher noch als "junge Frau" - früher sagte man da wohl "Fräulein". Schwer zu erklären.

Und doch auch Frauen ab 30 mit Kopfhörern und Jeans mit Löchern. An Kleidung mach ich das nicht fest.

Irgendwann wenn sie über 20 sind, hängt aber auch sehr vom Auftreten und Wirkung ab. Auch richte ich mich gerne nach ihren Wünschen, die eine will lieber noch ein Mädchen genannt werden, die andere will schon eine Frau sein. Ich passe mich da an.

Da kommen die Vorlieben zum Vorschein

0

Je nachdem wie sich die Person selbst bezeichnet. Aber ich finde es eigentlich schon komisch eine 20 jährige als ”Mädchen” zu bezeichnen. Mädchen sind für mich eher so unter 16 jährige.

Ich denke das hängt vom Umfeld ab. Ich kannte ein "Mädchen" die ich aber eigentlich schon als Frau beschrieben hätte, als sie 19 wurde. Sie hat sich direkt in die Welt der Erwachsenen gestürzt und wurde direkt "vernünftig". Wenn man mit Älteren arbeitet muss man sich am Ende auch anpassen. Sie wurde ziemlich schnell zu einer richtigen Frau. Leider kommt man da schwer hinterher und dadurch kriselt die Freundschaft schnell. In einem kurzen Zeitraum waren die meisten jungen Erwachsenen ihr zu kindisch und ich will mir auch nicht vorhalten lassen, dass ich das Leben nicht ernst genug nehme weil ich ein Studentenleben habe. Somit bleibt wohl irgendwie bei mir 19-30 als Antwort. Jeder sieht ja auch vom Alter her anders aus. Ich hab schon 14-Jährige getroffen die konnte man mit jungen Erwachsenen verwechseln und umgekehrt genauso. Ich denke das muss man immer individuell abschätzen.

Was möchtest Du wissen?