Welches Alter hatte euer Hund als ihr ihn bekommen habt?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo,

meiner langjährigen Erfahrung als Züchter nach ist 11 - 12 Wochen ein sehr gutes Alter. Immer vorausgesetzt, der Hund stammt aus einer seriösen Zucht, und hat die Möglichkeit, viel vom alltäglichen Leben mitzubekommen.

Welpen, die abgesondert irgendwo in einem Kellerraum oder einem Stall etc. gehalten werden - schlimmer noch, in einer Wohnung ohne Zugang in einen Garten - können natürlich kaum etwas lernen und diese Defizite äußern sich dann später durch Angst und Unsicherheit.

Welpen, die innerhalb der Familie aufwachsen, haben schon viel kennengelernt - vom Staubsauger bis hin zu den Anfängen der Stubenreinheit.

11 - 12 Wochen haben auch noch einen weiteren Vorteil: bis ca. 8 Wochen haben die Welpen bei Mutter und den anderen erwachsenen Hunden ziemliche Narrenfreiheit - danach kann man beobachten, dass sich das Verhalten der erwachsenen Hunde drastisch ändert - die Erziehung beginnt und die Kleinen müssen nun ordnungsgemäßes Hundeverhalten lernen. Das ist für ihr späteres Leben und die Kommunikation mit Artgenossen sehr wichtig.

Dieses Verhalten können Welpen auch nicht in den immer wieder so hochgelobten Welpenspielstunden lernen - denn das Verhalten innerhalb des Rudels ist ein völlig anderes, als bei anderen Hunden. Und in den Welpenspielstunden sind meist eben nur Welpen, aller Größen, verschiedenen Alters etc. Da kann es sehr schnell zu einem ungewollten Lernen kommen .... und korrektes Hundeverhalten können die Kleinen eben nur von erwachsenen Hunden lernen - am sichersten und besten eben im eigenen Rudel.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 20:29

Danke :)

0

Meiner kam mit 11,5 Wochen zu mir. Überall habe ich gelesen besser mit 10-12 Wochen. Dies sagte ich meiner Züchterin die natürlich bei 3,5 Wochen länger auch mehr Geld verlangt hat. 

Aus den 1000€ wurden dann 1250€ . Ganz ehrlich, beim nächsten Welpen würde ich das nicht machen. Ich habe Welpen gesehen und Hunde in der Hundeschule die mit 8 Wochen zu ihren Besitzern kamen. Alle Hunde haben sich prima entwickelt wurden vernünftig erzogen und es kein Unterschied zu meinem der 3,5 Wochen später einzog. 

Alles wichtige lernen sie bis zur 8 woche, Restliche sozialverhalten lernen sie ihr ganzes lebenslang. 

Wer seinen 12 wochen alten Welpen nicht sozialisiert , hat da genauso Probleme wie mit einem 8 wöchigen Welpen. 

aus meiner Erfahrung her würde ich sagen, das jetzt 4 Wochen länger bei der Mütterhündin es keinen Unterschied macht. 

Solange du als Mensch den Hund danach den RichtigeWeg zeigst und wie er sich zu verhalten hat im Alltag, finde ich die Abgabe vollkommen ok. 

Mein nächster Welpe wird definitiv mit 8 Wochen einziehen. Das hat meine Erfahrung mir gezeigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
13.08.2016, 15:18

Danke :)

0

Hallo,

das "perfekte" Alter gibt es m.M.n. nicht. Meinen "Großen" habe ich mit 8 Wochen bekommen, der "Knirps" ist zwischenzeitlich schon mit seiner Ma und seinen Geschwistern hier öfter "gesittet" worden. Den "hatte" ich quasi 3 Stunden nach der Geburt ;-) Das Dackeltier ist mit 10 Jahren eingezogen. Die Vorgänger zwischen 8 - 14 Wochen. Die Tierheimhunde waren alle schon ausgewachsen.

Größere Probleme gab es nicht. Einzig die "alten" Hunde haben so ein paar Macken mitgebracht. Der einzige große Unterschied ist, dass mein Hund sehr an mir hängt. Der Knirps aber voll und Ganz an meinem Hund. Mein Großer lässt alles stehen und liegen, um mit mir mitzukommen, der Knirps lässt alles liegen um bei meinem Großen zu sein - mit dem ist er aber eben auch von Anfang an aufgewachsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
13.08.2016, 15:18

Danke :)

0

Also unser hund war 4 ich finde das alter spielt keine große rolle.Na klar wollen alle einen süßen Welpen aber ein etwas älterer hund ist auch super obwohl unserer genauso mindestens angsrengend war wie ein welpe:-)
Wir haben ihn von einer Tierschutzorganisation aus Ungarn und er war uns immer teu hatte halt nur probleme mit Außenstehenden.Hunde von der Straße sind meistens treuer und dankbarer weil dies  schlimm kennen.Es gibt ja auch welpen ausm Tierschutz.Ich hätte da ein gutes gewissen einen hund zu retten aber deine entscheidung.einen welpen aber nie unter 15 wochen kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 23:14

Danke :)

0

Das perfekte Alter war lange Zeit 8 Wochen, seit etlichen Jahren liegt es bei 12 Wochen.

Meine Hündin war 8 Wochen als ich sie abholen durfte, für ihr Alter war sie aber schon recht weit entwickelt und hat auch schon viele Erfahrungen sammeln können.

Die Hündin meiner Mutter war erst 7 Wochen aber da die Mutter einen Unfall hatte und sich nicht kümmern konnte ging es nicht anders. Ihr Rüde war 5 Monate und schon durch 3 Hände gegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 19:45

Danke :)

0

Es kommt auf den Züchter an. Wenn der Hund dort gut sozialisiert und erzogen wird, sind 14 Wochen absolut o.k..

Meine letzten beiden Hunde habe ich mit 8 Wochen (Tierschutz) und 12 Wochen (Züchter) bekommen. Beim zweiten Hund hätte ich mir rückblickend gewünscht, dass ich ihn schon früher bekommen hätte. Er war ein sehr unruhiger Hibbel, der keine Grenzen kannte und es wäre für ihn und für mich einfacher gewesen, wenn in diesen Punkten schon früher gegengesteuert worden wäre.

Aber den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht. Es ist immer eine Frage der Umstände, des Züchters, des Charakters des Hundes, der Rasse und der Erfahrung des neuen Halters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 22:13

Danke :)

0

mein Hund war aus dem Tierheim. Weil es ein ausgesetzter war, natürlich ohne jegliche Papiere. Er wurde damals auf etwa 1 Jahr geschätzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 19:42

Danke :)

0

Meiner war 6-8 Wochen ich bin mir nicht mehr sicher. Wir haben ihn als er noch ein "baby" von bekannten bekommen weil seine mom gestorben ist und haben ihm mit der flasche aufgezogen... Heute ist unser Verhältnis immer noch sehr innig. Er ist mein kleiner goldschatz. Zurück zu deiner Frage ich glaube das "richtige alter" gibt es nicht genauso wie bei uns Menschen auch :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 19:58

Danke für deine Antwort :)

0

Wir haben unsere mit 9 Wochen bekommen. Welpen dürfen ab 8 Wochen abgegeben werden, danach beginnt die 'sozalisierungsphase'. In dieser Phase würden sich in der Natur die Väter um sie kleinen kümmern. Da sich bei Züchtern meist nur die Mutter um sie kümmert, werden sie meist mit 8 Wochen angegeben damit das neue Rudel der 'vaterersatz' sein kann.

Keine Garantie auf das was ich gesagt hab, ich habe es so gelernt aber andere Menschen sehen das auch anders 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
13.08.2016, 15:17

Danke :)

0

Wir haben unseren Bolonka mit 16 Wochen bekommen war der perfekte Zeitpunkt meiner Meinung nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 19:45

Danke :)

0

12 Wochen sollte er mindestens sein, so lange braucht er seine Mutter.  14 Wochen ist ideal, dann steckt er in der Phase in der er auf euch geprägt wird und wo man auch mit der Erziehung anfängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 19:41

Danke :)

0

Wir haben unseren Papillon mit 5!! Wochen damals vom Züchter geholt - mit etwas Bauchschmerzen auf beiden Seiten. Es ließ sich aber nicht anders machen, da sie sich für mehrere Monate außerhalb Deutschlands aufhielten.

Der kleine Kerl hat uns viel, viel Freude gemacht und war ein richtiger Sonnenschein - im Juni 2012 verstarb er mit knapp 19!! Jahren :`((

Es ist also vieles möglich ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 19:59

Danke für die Antwort. :)

1

Wenn das wirklich eine seriöse Züchterin im VDH ist, dann sind 12 Wochen ideal, da die erste Sozialisierungsphase in guter Umgebung sehr hilfreich ist.

Also holt ihn mal am besten direkt zum Beginn der Ferien.

Und kleiner Tipp: Überlastet den armen nicht gleich. Klar, wollen sich alle sofort mit dem süßen Welpen beschäftigen, aber denkt daran, dass für ihn gerade alles anders ist. Mutter weg, Geschwister weg, Frauchen weg, neue Umgebung, neue Menschen,... Da braucht er erst mal etwas Ruhe um sich einzugewöhnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 19:44

Danke, ja wir wollten ihn uns auch am Anfang der Ferien anschaffen, damit er sich besser an mich und meine Schwester gewöhnen kann, in der Schulzeit sind wir ja meist erst ab 13-16:00 wieder da :)

0
Kommentar von dsupper
12.08.2016, 19:52

Ein Biewer Yorkshireterrier kann NICHT aus einer seriösen VDH-Zucht kommen, denn diese "Rasse" ist nicht anerkannt - wird also im VDH gar nicht gezüchtet.

0

1 Jahr aber ich würde meinen Hund auch niemals beim Züchter kaufen, ich hab ihn von einem Tierschutzverein😍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 19:58

Danke

0

Meiner war 11 Wochen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
13.08.2016, 15:19

Danke :)

0

Als wir unseren Welpen bekommen haben ( siehe Instagram : my_labrador_luna )
war sie 8 Wochen alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
13.08.2016, 15:19

Danke :)

0

Unser Labbi war 9 wochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
12.08.2016, 20:28

Danke :)

0

13 Wochen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaniixx3
13.08.2016, 19:57

Danke :)

0
Kommentar von Limmi1
13.08.2016, 20:08

Bitte :P

0

Was möchtest Du wissen?