Welches Abführmittel eignet sich in der Schwangerschaft?

10 Antworten

Was ich im moment nehme ist Mikroclist. Das ist sehr gut verträglich und wirkt bei mir bereits nach 5-10 Minuten. Es ist eins der wenigen zulässigen Abführmittel während der Schwangerschaft. Mir gings ähnlich wie dir, ich konnte irgendwann vor Schmerzen nicht mehr stehen und laufen. Hat wirklich geholfen.

Tockenpflaumen, Trockenfeigen, Leinsamen, Sauerkarautsaft/Sauerkraut... Wichtig: viiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeel trinken, Ballaststoffe, und viel frisches Obst. Bei mir hilft manchmal (!!!) schon ein Apfel wunderbar. Manchmal...; aber mit Trockenpflaumen & -Feigen liegste schon ganz gut. Besonders im Müsli echt bekömmlich. Dann hast du gleich deine Ration Ballaststoffe. Und den Apfel kann man auch gut mit reinschneiden. Guten Appetit und v.a. viel Erfolg!

Einlauf ist das Beste. Aber du kannst eine Verstopfung auch vorbeugen, indem du zu den Mahlzeiten ca einen Esslöffel Dinkelkleie darauf streust und mit isst. Probiers mal. Liebe Gruesse

Was hilft gegen Verstopfung in Urlaub?

Guten Abend liebe Community, am Freitag fahre ich wieder für 10 Tage in den Urlaub. Nur leider leide ich dann immer an Verstopfung und bekomme deswegen auch immer ziemlich schnell starke Bauchschmerzen (eigentlich nicht nur im Urlaub, sondern ich kann im Allgemeinen nicht auf "fremden" Toiletten). Aber was kann ich dagegen tun? Im Internet habe ich schon gelesen, dass man viel Wasser trinken, viele Ballaststoffe zu sich nehmen und sich viel bewegen soll. Aber was, wenn das auch nichts hilft? Kennt ihr Hausmittel oder leichte Abführmittel, die gut und wenn möglich auch schnell funktionieren?

Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen! Ansonsten noch einen schönen Abend und liebe Grüße. (:

...zur Frage

Einlauf funktioniert bei mir nicht! Was tun?

Hey! Sry wenn ich so ne peinliche Frage stelle, aber da mich ja keiner kennt, macht mir das nichts aus ;) Und NEIN es ist kein Fake es ist ernst gemeint.

Ich habe totale Probleme mit der Verdauung und meinem Darm bzw. dem ganzen Bauch. Ich kann nicht aufs Klo gehen, "pinkeln" geht schon aber das andere nicht. Weiß nicht wann der letzte Stuhlgang war, ich denke Freitag Vormittag und auch das mit Schmerz und nicht viel. Habe schon 2 Abführmittel vom Doktor bekommen, bewirkt haben die gar nichts. Nun hab ich mir solche Klistier, Einläufe geschnappt.. 2 probiert... schön eingeführt, drinnen gelassen und als dann was kommen sollte machte es nur "pfffffff" ... und die Lösung kam in Gasform wieder raus. Bin total verzweifelt, muss ich nun wirklich einen Einlauf vom Krankenhaus machen lassen, oder mache ich was falsch? Oder kennt ihr bessere Einlaufmethoden??? Oder wie ich mich besser "ausräumen" kann? Ich will so nen Einlauf nicht vor fremden Leuten im Krankenhaus machen..

Vielen Dank ;)

...zur Frage

Möglicherweise ungewollt schwanger?

Also hier das Problem: vorab, ich bin 16. Mein Freund und ich hatte an einem Tag in den letzten Wochen ungeschützten Sex, was theoretisch kein Problem wäre, da ich die Pille nehme, aber einen Tag danach ist mir aufgefallen, dass ich dummerweise die Pille des Abends davor vergessen habe. In dieser Zeit hatte ich nur leider absolut nicht die Möglichkeit, mir die Pille danach zu holen, aber das ist auch nicht das Thema. Jetzt die Angst, ob ich dabei schwanger geworden sein könnte, einen Test habe ich noch nicht gemacht, da ich momentan im Urlaub bin und es deshalb gerade einfach nicht möglich wäre. Seit ein paar Tagen bilde ich mir ein, öfter mal Bauchschmerzen oder Übelkeit zu haben und gestern Abend dann auch noch der Schock, Blut vorzufinden (möglicherweise Einnistungsblutun?). Ich habe meinen Freund über die Möglichkeiten einer Schwangerschaft informiert, er wird in 2 Monaten 19. Wir haben uns drüber unterhalten und da seine Familie uns ganz bestimmt nicht unterstützen würde (ganz im Gegenteil) und auch für mich nicht infrage kommen würde, ein Kind in meinem Alter zu behalten oder zur Adoption freizugeben, haben wir uns dazu entschieden, im Fall einer Schwangerschaft abzutreiben. Momentan ist natürlich alles noch theoretisch, aber ein bisschen drüber informieren wollte ich mich trotzdem. Ich habe auch vielen Seiten gelesen, dass die Eltern nicht unbedingt etwas davon mitbekommen müssen. Meine Mutter ist alleinerziehend und sie würde mich vermutlich bei jeder Entscheidung unterstützen, aber ich möchte sie einfach nicht enttäuschen.

Deshalb: Weiß vielleicht jemand sicher (nicht nur vermutet), ob die Krankenkasse die Kosten einer Abtreibung bei einer Jugendlichen ohne Einkommen übernehmen würde?

Falls das Ergebnis des Testes positiv ausfällt, ist es dann unbedingt nötig, einen Frauenarzt einzuweihen? Denn dies würde ich gerne vermeiden.

Hat vielleicht jemand in meinem Alter schonmal Erfahrungen damit gemacht, wenn auch nur von Freunden?

Und zu guter letzt: Ich könnte gerade aufmunternde Worte gebrauchen, also hilft es nicht, nur Antworten von wegen „Abtreibung ist Mord“ und „Überleg es dir nochmal“ zu lesen, denn darüber nachgedacht habe ich sicher genug.

LG und vielen Dank schonmal!

(Entschuldigung, dass der Text so lang geworden ist)

...zur Frage

Was hilft besser als natürliches Abführmittel?

Geschrottete Leinsamen oder Leinsamen als ganzes Korn?

Kennt ihr noch andere?

(Wegen Verstopfungen)

...zur Frage

Kann man die Periode "abführen"?

Hey,

Ich habe schon seit ich meine Periode habe große Schmerzen und bin dann immer 2 Tage krank, kann nicht in die Schule, etc. . Außerdem ist meine Periode immer sehr lange(6Tage) und das ist ziemlich anstrengend. Ich habe mir überlegt ob es nicht so eine Art Abführmittel für die Periode gibt. Also das man dann ein Mittel einnimmt, sich aufs Klo setzt(selbst wenn es 2h dauert) und dass dann die ganze Periode rauskommt. Ich würde das sofort machen auch wenn man dabei Schmerzen hätte weil man sich dann einmal aufs Klo setzt und danach ist es für einen Monat vorbei und man kann sich auf den Urlaub oder andere wichtige Dinge konzentrieren. die Tut mir leid wenn das jetzt ein bisschen eklig klingt aber das beschäftigt mich. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. LG Gege

...zur Frage

19 ssw was hilft gegen Rückenschmerzen?

Hallo ich bin nun in der 19 ssw und habe unheimliche Rückenschmerzen.

Sitzen ist die Hölle für mich und liegen geht nur noch auf dem Rücken was noch auszuhalten ist.

Nachts werde ich durch diese Schmerzen häufig wach. Drehe schon echt durch..

Habt ihr einen Rat was hilft?

Danke schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?