Welches 125ccm Motorrad ist empfehlenswert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

2 Takter müssen nicht unbedingt viel verbrauchen sind aber für Langstrecken schlecht geeignet, außerdem sind sie meist sehr wartungsintensiv. Je nachdem ob du Supermoto, Enduro, Sportler oder Naked Bikes bevorzugst musst du halt differenzieren. Außerdem würde ich in dem Fall eher nach dem Aussehen gehen, da in diesem Hubraum Bereich keine großen Differenzen von 'Abzug' oder Höchstgeschwindigkeit existieren. Optionen wären zum Beispiel:
- KTM Duke/RC 125
- Yamaha WRX/YZF R
- Husqvarna SMS 125, WRE 125 (2-Takt)
- Beta RR Enduro 4T 125 (gibt's auch als Supermoto)

Hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von memiol
19.08.2016, 10:56

Danke!

0

Für einen bequemen Sitz und gutes Tempo würde ich sagen yamaha mt 125 oder ktm duke 125.

Schau doch einfach mal im Internet bei Honda. Yamaha. Aprilia. Ktm. Usw. Welches dir gefällt.
Aber nur bei 125ccm ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welche Richtung soll es gehen? Enduro, Naked, Sportler?

Was soll die Maschine für Möglichkeiten bieten? Gepäckmitnahme einfach oder egal? Sozia egal?

Für 4'000 Euro ist viel möglich - durch alle Varianten hindurch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von memiol
19.08.2016, 10:55

Bisschen platz auf jeden fall, gute Geschwindigkeit,  bequemer Sit..

0

Ja was denn für ne Rubrik ungefähr? Roller supermoto , supersportler...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am schnellsten sind die Sportler.
Ich persönlich fahre ne CBR 125. Fahre sehr viel und mittlerweile hat sie 43.000 runter und läuft immer noch wie eine eins. (Hatte 1100€ bezahlt)
Schau dir auch mal folgende an:

Yamaha YZF r
Aprilia RS4
KTM RC

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?