Welches Auto für lange Strecken und Alltagsauto?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Der Ford Mondeo-Mk3 wurde ja schon genannt.. ab 2003 war das ein gutes Auto, bei der Serie sind jedoch die Automatikgetriebe in allen Baujahren defektanfällig & die meisten Diesel sind heute ziemlich vergurkt.. beim Benziner gibt es nur mit 145 PS oder den V6 Motoren die Automatik & diese Motoren sind schon als Schalter sehr durstig. 

Da noch eher einen schönen Opel-Omega B 2.2-16V mit 144 PS und Automatik, da kann man noch einige gute Rentnerautos bekommen und kann für 4000 Euro beinahe zwei wirklich gute Omegas kriegen.

Ich würde dennoch am ehesten mal in Richtung Citroen C5 HDI Break mit der guten ZF Fünfgangautomatik schauen -----> ein klasse Kombi und das für faire Preise, gut ausgestattet, sehr komfortabel und zudem zuverlässig. Auch der Fiat Croma II ab 2005, technische Basis ist der Opel-Vectra C, ist ein interessanter und empfehlenswerter Außenseiter und so günstig dass er allein dadurch eine Überlegung wert ist.

Wenn die Hunde nciht zu groß sind könnte auch ein Mitsubishi Charisma 1.9 DI-D mit 102 oder 115 PS und Fließheck in Frage kommen. Den hatte mein Bruder einige Jahre ----> die Verarbeitung im Innenraum war luschig und schlecht mit billigstem Kunststoff, aber der Rest war ein brutal robuster Mittelklassewagen mit hervorragenden Fahreigenschaften auch auf der Langstrecke. Automatik gab es aber nur beim 115 PS DI-D Diesel und da blieb es auch selten: Muss man suchen, die meisten Automatikcharismas waren Benziner.

VW und Audi sowie Skoda sind immer zu teuer & ein BMW, der für 4000 Euro wirklich gut ist stammt eher aus den 90ern mit entsprechenden Verbrauchswerten. Da könnte man eher über einen Mercedes nachdenken, etwa einen S210 (E-Klasse T-Modell) oder S202 (C-Klasse T-Modell) sofern es vom Rost her geht. Die kleinsten Benziner C180T mit 122 PS oder E200T mit 136 PS sind recht sparsam und haben hervorragende Fünfgangautomatikgetriebe.

Danke für die Antwort. Allerdings ist z.B. ein älterer Golf nicht unbedingt teuer.

Zur Zeit fahre ich ein Peugeot 106 - BJ 97. Super Teil, nur etwas wenig Power für die Berglandschaft im Süden und leider auch keine Klima. Ansonsten liebe ich mein kleines Auto, wurde aber angeschafft um in Hamburg den Stadtverkehr und manchmal Tagesstrecken von 70km zu bewältigen.

Dachte auch eher wieder an sowas kleineres, was soll ich als Einzelperson + Hund mit einem Kombi - von der Parkplatzsuche mal abgesehen.

Ich muss halt in beiden Städten wirklich viel quer durch fahren, aber eben auch die lange Strecke zwischendurch. (ca. alle zwei Monate), habe dieses Jahr schon 12.000km runter und glaube lange macht mein Kleiner das nicht mehr mit.

0

Der Mondeo MK3 ist ein zuverlässiges Auto. Und in deiner Preisklasse hast da schon bisschen Auswahl.

PS:

Vielleicht auch noch den BMW E46 (3er) und den E39 (5er) ins Auge fassen.

Toyota Avensis, Honda Accord.

Toyota Benziner

Was möchtest Du wissen?