welcher Welpe für "Anfänger" ?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

oder anderes 33%
Malinois - MIx 33%
Deutscher Schäferhund 33%

3 Antworten

Malinois - MIx

Scheinbar hast du dich mit dieser rasse ja wirklich beschäftigt. Schau dir den Hund einfach vorher an, lerne ihn kennen und geh dann auch zur Hundeschule. Ich denke, das sollte schon klappen. Generell gibt es kaum eine Hunderasse die immer "einfach" und "für anfänger geeignet " ist. und sowohl schäferhunde als auch alle anderen Hütehunde müssen halt ausgelastet und gut erzogen werden, dann gibt es da auch keine probleme.

genauso denke ich das auch! Ich habe immerhin 2 Bücher über die Rasse gelesen und immer wieder im Internet geguckt. Ich denke auch, dass Ich das mit Hilfe einer Hundeschule hinbekommen werde. Danke!

0
oder anderes

wir haben auch einen deutschen Schäferhund aber kann ich für anfänger nicht empfehlen!! unserer ist zwar ein ganz lieber aber allgemein sind Schäferhunde sehr.. ja.. man muss sich mit Hunden schon auseinandergesetzt haben und sich auskennen dass man einen Schäferhund haben kann

leg dir einen labrador zu, ist voll süß, und für anfänger perfekt ;)

Deutscher Schäferhund

Meine Freundin hat ihren mit 14 vbekommen, ist ein ganz ein toller Hund

Da könnte ich dir sogar eine ganz tolle Züchterin vorschlagen

0
@maaraia

kommt sie auch mit dem Hund klar? Hört der gut und macht sie mit dem auch Prüfungen? und war die Erziehung recht "einfach" ? und wie heißt der Züchter? :)

0
@YMCMBjanik00

also sie kommt seeeehhr gut mit ihrem hund klar und er ist sehr sozial lieb und brav. Ja sie macht prüfungen mit ihm :) Die eziehung war natürlich nicht einfach ;) ist sie aber bei keinem Hund ihihi. sie hat ihn hald sehr oft mit anderen hunden "zusammengeführt" und deshalb ist er auch so sozial

0

was sagt ihr zu der Rasse Malinois?

Leider ist mein schäferhund gestorben,nun möchte ich mir einen neuen Hund zulegen,und zwar einen Malinois.Habt ihr Erfahrungen mit der Rasse?Was haltet ihr von dieser Rasse?

...zur Frage

Welpe pinkelt ständig aufs Bett, sind menie Lösungen richtig?

Hallo,

Ich habe seit 2 Wochen einen Malonois Welpen als Zweithund zu mir genommen. Die kleine ist Weiblich und 14 Wochen alt. Sie ist mega süß mega verspielt und auch sehr lernbereit.

Allerdings gibt es ein Problem... Sie pinkelt nirgendwo anders ausser in mein Bett. Ich lasse sie dort nicht drauf, sie wartet auf einen Moment der Unachtsamtkeit hoppst aufs Bett und entleert sich dort.

Habe jetzt eine neue Matartze gekauft um das bett mal "Geruchsfrei" zu bekommen. Bringt aber auch nichts. Wenn ich mit ihr auf die Straße gehe und angenommen 15 min später in die Küche oder ins Bad gehe habe ich wieder eine Pfütze auf dem Bett.

Nun ist mir der Gedanke gekommen das ich ihr Körbchen unter meinen Schreibtisch tue und sie den ganzen Tag dort behalte, also so, das ich sie sehen kann sie Junkert halt hin und wieder aber irgendwie sehe ich auch nicht ein noch einmal 400€ für eine Matratze zu zahlen die die kleine dann wieder ohne schlechtes Gewissen voll pullern kann.

Ich gehe 4-5x mit ihr für jeweils 20-30 Minuten raus. Wir haben feste Zeiten zum spazieren gehen. abends bekommt sie auch kein Wasser mehr ab 21 uhr.

Kennt ihr vielleicht noch ein Paar Tricks? Bin ich mit meinem Methoden auf dem richtigen weg? "Körbchen Arrest bis Stuben Reinheit eintrifft" Ich will das Tier natürlich nicht Quälen oder schmerzen hinzufügen trotzdem soll sie verstehen das nicht alles in der Wohnung ihr gehört und sie damit tun und machen kann was sie möchte. Aber sollte ich sie aus dem Körbchen lassen baut sie nur mist, sie knabbert Stromkabel an, pinkelt auf das Bett oder auf die Couch, klaut Schuhe, kaut an Schränken usw. Ihr Spielzeug ist ihr nahe zu egal.

Nunja das sind so meine kleinen "Problemchen" vielleicht habt ihr ja einen guten Rat.

Danke für ERNSTHAFTE Antworten.

Lg

Sascha

...zur Frage

husky-schäfer-collie mix!

Hallo!

Ich habe einen noch recht jungen Rüden. Sein Papa war ein reinrassiger schweizer weißer Schäferhund, die mama ein collie/schäferhund mix. Vielleicht noch bisschen was von einer anderen Rasse die kommen aber am bestem raus. Er ist ziemlich groß, treu, gesund, liebes und kuschelbedürftig, einfach ein toller Hund der viel Auslauf braucht loice ist aber papa geworden! Die mama ist Collie/husky mischling. Sie ist eher klein und dürr hat nichts von einem husky war aber in ihrem wurf einer der wenigen die kein husky war. Unter den welpen ist jetzt ein husky dabei. Kann jemand was von dem Charakter berichten oder hat Erfahrungen mit ähnlichen Mischlingen? (Im Wurf sind noch 2 schware die aussehen wie der papa 1 schwarzer wie die mama, und 3 schwarz weiße die nach border collie aussehen)

...zur Frage

Hundekette statt Halsband?

Hey

Ich habe einen Belgischen Schäfer mix und für seine 11 Monate gehorcht er mir wahnsinnig gut also er kommt wenn ich ihn rufe und kann sitz und platz und bleib sowie warten und komm/hier usw. Er läuft bei mor auch schön fuss aber er zieht ab unf an. Ohne leine läuft er super fuss und mit zieht er manchmal. Und wenn er morgens raus geht zieht er bis er seine geschäfte erledigen konnte und manchmal wenn er was sieht oder besuch kommt und wir uns draussen treffen zieht er ebenfalls.

Dann meinte jemand den ich kenne der auch einen schäferhund hat, das bei ihm eine Halskette statt eine stoffiges Halsband besser geholfen hätte. Anscheinend sei das bei schäferhunde beliebt, weil die es sich gewohnt sind vom charakter her und die kette enger am hals sitzt wenn sie ziehen?

Was meint ihr oder was habt ihr so für erfahrungen BEI SCHÄFER HUNDE?

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?