Welcher Weinbrand ist für Likör-Herstellung am besten geeignet?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo jafrager,

ich würde

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=0CEoQFjACahUKEwiSn73q1M7IAhWiqXIKHaqSC54&url=http%3A%2F%2Fwww.brennerei-kessler.de%2FWeingeist&usg=AFQjCNE7UpOcykG5DG1ssUFguHVJbbz1Ow

aus der Apotheke oder Drogerie verwenden, da dieser geschmacksneutral ist und die Inhaltsstoffe der Quitte besser löst! Anschließend kann man das ganze mit destillierten Wasser  verdünnen!

Korn hat immer einen Eigengeschmack!

MfG

norina


Hallo und vielen Dank für den Tipp !

0

"Profis verwenden bei der Likörherstellung zum Beispiel Korn für alle Beerenfrüchte, Rum für Zwetschgen und Pflaumen, Weinbrand für Quitten und Mirabellen, Wodka für Zitrusfrüchte und Whiskey für Äpfel und Birnen. Die Kombination von Alkohol, Früchten und Zucker wird zusätzlich durch natürliche Aromen wie Vanille, Zimt oder Nelken verfeinert. Ebenso lecker ist die Zugabe von Ingwer, Chili, Kräutern oder Kaffeebohnen. Experimentieren Sie einfach mal und probieren Sie verschiedene Kombinationen aus."  stammt da her:

http://www.essen-und-trinken.de/likoer/likoer-grundrezept-fuer-die-herstellung-zu-hause-1012749.html

Danke für den Tipp.... :-)

0

Für Likör würde ich gar keinen Weinbrand nehmen. Eher was klares wie Korn.

Da gibt es bestimmt auch Rezepte im Netz

Ja, danke .... Korn geht auch- im Rezept mit Quitten steht Weinbrand- ich wollte nur einen Tipp welche Sorte da geht...

danke für die schnelle Antwort :-)

0

Was möchtest Du wissen?