Welcher Vertrag sollte zwischen einer Selbständigen Haushaltshilfe und den potenziellen Kunden gemacht werden ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Selbständig kann die Haushaltshilfe nur agieren, wenn sie eine Gewerbe angemeldet hat. Dann kann sie ihre Dienstleistung in Rechnung stellen.

Ist sie in einem bestimmten Haushalt tätig, handelt es sich eher um eine Scheinselbständigkeit, die dazu führt, dass Sozialabgaben hinterzogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArwenNoel
16.10.2016, 18:37

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe ein angemeldetes Gewerbe. Die Frage die ich mir Stelle ist jedoch welchen Vertrag ich einem Kunden vorlegen sollte um mich abzusichern,dass meine getätigte Arbeit auch bezahlt wird. Um welche Vertragsart handelt es sich hierbei? Ist dies eher ein Dienstleistungsvertrag oder etwas ähnliches?

0

In deinem Fall würde ich dir anraten, einmal ca. 400-500€ bei einem Anwalt für Arbeitsrecht zu investieren. Dieser erstellt dir einen rechtssicheren Dienstleistungsvertrag, den du mit deinen Kunden abschließen kannst.

Unabhänig dieses Vertrages ist auch ein Kostenvoranschlag erforderlich.

Solche Angelegenheiten sollte ein Selbstständiger jedoch vor der Aufnahme seiner Selbstständigkeit klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?