Welcher Vertrag gilt für mich bei einem Zeitarbeitsvertrag?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du bist auf dem Holzweg.

Du hast zwar mit Deiner ZAF einen Arbeitsvertrag über 35 Wochenstunden aber da gibt es im Vertrag bestimmt noch einen Zusatz in dem steht, dass Du in der Entleihfirma die Stunden zu arbeiten hast, die dort die Regel sind.

Deine ZAF geht im Vertrag "auf Nummer sicher", da viele Tarifverträge eine Wochenarbeitszeit von 35 Stunden vorsehen. Wenn Du nun bei der ZAF eine höhere Stundenzahl vereinbart hättest und im Entleihbetrieb nur die tarifliche Stundenzahl arbeiten dürftest, müsste die ZAF Dir nach § 615 BGB immer die fehlenden Stunden bezahlen obwohl Du die nicht gearbeitet hast, da sie sich in Annahmeverzug befinden würde.

Die ZAF garantiert Dir im Vertrag die 35 Wochenstunden, Du hast aber bei Bedarf länger zu arbeiten. Deshalb gibt es auch das Zeitkonto. Lies mal bitte Deinen Arbeitsvertrag ganz genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?