Welcher Verteilerschlüssel in der Nebenkostenabrechnung ist für mich am Besten?

6 Antworten

In meinem Mietvertrag ist kein Verteilerschlüssel angegeben. Demnach müßte meiner Meinung nach nach Quadratmetern abgerechnet werden.

Korrekt!

Werde ich durch die Abrechnung nach Personenanzahl schlechter gestellt?

Rechne das doch einfach mal durch. Das geht auch anhand von fiktiven Kosten:

Gehen wir mal von fiktiven und umzulegenden Gesamtkosten von 5.000 € aus.

Nach Personen:

Im Haus leben 5 Personen, also:

5.000 € / 5 Personen *1 Person (nur zur Veranschaulichung) = 1.000 €

Nach Fläche:

Insgesamt sind das 290m² (45m²+45m²+130m²+70m²)

5000 € / 290 * 45 = 775,86 €

Ergo kommst Du wesentlich günstiger, wenn nach Fläche umgelegt wird.

Die Vermieterin scheint nicht ganz blöd zu sein. Sie wird wissen, dass eine Umlage nach Personen für sie am günstigsten ist.

Nicht Verteilerschlüssel sondern Umlageschlüssel wird hier beanstandet. Da hier der Schlüssel im MV fehlt, muss nach m² Wohnfläche abgerechnet werden. Aber: Die Heiz- und Warmwasserkosten sind zwingend nach Verbrauch abzurechnen. Fehlen die Heizkostenmessgeräte, so muss der Vermieter unter Fristsetzung zur Installation verpflichtet werden. Bis dahin sind die erhobenen Heiz- und Warmwasserkosten bis zu 15% kürzbar. Abrechnung nach Personen kann für einzelne Positionen auch in Erwägung gezogen werden, aber nur, wenn alle Parteien der Änderung ihrer Mietverträge zustimmen.

Ist eine Umlage der Betriebskosten nach Verbrauch oder Verursachung nicht möglich und vertraglich nichts anderes vereinbart muß der Vermieter nach der Wohnfläche Abrechnen.

Rechtliche Grundlage BGB § 556 Abs. 1

Kosten für Heizung und Warmwasseraufbereitung müssen jedoch nach Heizkostenverordnung abgerechnet werden. Tut der Vermieter dies nicht darf der Mieter diesen Teil der Abrechnung um 15 % kürzen.

Nebenkostenabrechnung Wasserzähler bei 3 Mietparteien

Hallo!

Ich würde gern wissen wie eine Abrechnung in dem Fall zu erfolgen hat.

Es gibt zwei Wohnungen in einem Haus und einen anbau, in dem sich eine Versicherung befindet. alle Wasseranschlüsse laufen über einen Hauptzähler.

Eine Wohnung hat neue geeichte Wasseruhren. In diese Wohnung zieht eine Familie mit 5 Personen, in der anderen Wohnung lebt eine Person.

Verbrauch wird nun aber nicht nach den Wasserzählern die in der Wohnung der Familie abgerechnet sondern nach Personen. Nun hat die Familie aber so wenig Wasser wie möglich verbraucht (97m³ in 1,5 Jahren), soll jetzt aber nach PersonenXTage abgerechnet werden und demnach fallen für die Familie viel höhere Kosten an.

Geht das so einfach? Im Mietvertrag steht nichts genaues

...zur Frage

Wie konkret muss Verteilerschlüssel in Betriebskostenabrechnung sein?

In einem Wohnpark mit 5 Häusern, bestehend aus Sondereigentum (wo Eigentümer selbst ihre Wohnungen bewohnen ) und einem vermieteten Haus (vom selben Eigentümer des Sondereigentums vermietete Wohneinheiten) wurden in der Betriebskostenabrechnung lediglich der Verteilerschlüssel für das vermietete Haus den Mietern mitgeteilt. Da aber Abrechnungen betreffend des gesamten Wohnparks vorgelegt wurden, der Mieter aber keinen Verteilerschlüssel über die anderen Häuser hat, liegt doch ein formeller Fehler der Betriebskostenabrechnung vor?!?!

Ein formeller Fehler würde die Betriebskostenabrechnung dann folglich unwirksam machen.

Hat Jemand bereits Erfahrung gemacht oder kennt die Antwort?

Bitte von Ratschlägen, wie "Anwalt fragen" absehen. Danke

...zur Frage

Verjährungsfrist bei nicht erhaltener Nebenkostenabrechnung

Ich bin am 01.07.09 in meine Wohnung eingezogen, und habe die Nebenkostenabrechnung für 2009 und 2010 nicht erhalten.

Die Verjährungsfrist für den Mieter beträgt ja drei Jahre , würde also für die Abrechnung 2009 bis zum 31.12.13 gehen. (Der Vermieter kann die Nebenkostenabrechnung 2009 bis zum 31.12.10 zuschicken. Ab dem 01.01.11 beginnt damit die Verjährung.)

Bedeutet das, dass ich bis zum 31.12. noch die Nebenkostenabrechnung für 2009 verlangen kann, und damit die Verjährung umgehe? Oder habe ich, auch wenn ich jetzt noch die Abrechnung verlange, mein Anspruch in jedem Fall am 31.12.13 endet, und ich keine Möglichkeit mehr habe, die Abrechnung noch zu bekommen? (Der Vermieter wird mir die Abrechnung ja bestimmt nicht mehr bis zum 31.12. zuschicken.)

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung. Abrechnungszeitraum und Heizkörperröhrchen.?

Im Mietvertrag steht Abrechnung eines Kalenderjahres #Wir sind am 1.12.2015 eingezogen und haben jetzt die erste Abrechnung erhalten Zeitraum 1.12.15-30.11.2016 ist das rechtens?? Wir haben keine Verbrauchsröhrchen angebracht. Alle Heizkosten gehen nach qm. Jetzt meine Frage : Der Vermieter hat Röhrchenanbringung angekündigt. Ist es rechtens mitten in der Heizperiode.

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung Techem (Ablese, Anfahrt, Abrechnung) bei Mieterwechsel?

Hallo,

ich bin am 01.08.2017 in die Mietswohnung eingezogen. Am 01.09.2017 endete der Nebenkostenabrechnungszeitraum, wodurch ich mit einem Monat noch in die Abrechnung mit einbezogen werde. Die Wohnung hat drei Einheiten (2x Mieter + Vermieterin). Vermieterin stellt nun in die Nebenkostenabrechnung die Techem Grundpreisabrechnung. Sie hat einen Betrag von 242,66€ von Techem bekommen und teilt diesen durch 5 (2x ausgezogene Mieter, 2x eingezogene Mieter und 1x Vermieterin). Das ergibt einen Betrag von 48,53€ pro Einheit. Sie sagt, dass diese Arbeit unabhängig von Zeitraum und Wohnungsgröße ist. Ich kann mir das allerdings nicht vorstellen, da die Berechnung doch eigentlich 242,66€ / 3 = 80,89€ lauten müsste. Davon wäre mein Anteil von 1 Monat des Abrechnungszeitraums 80,89€ / 12 Monate = 6,74€ für einen Monat.

Hat meine Vermieterin oder ich Recht? Ist das ganz anders zu betrachten?

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben aber der Andere Mieter hat sich von der Freundin getrennt und meint dass wir die Wohnung nicht mehr haben können?

Hallo ich habe eine Frage und zwar ,

Ich habe einen Mietvertrag am 26.5.2017 unterschrieben und zwar mit dem jetzigen Mieter da die Vermieterin im Ausland lebt , ich und Mann und die Vermieterin haben den Vertrag unterschrieben. Jetzt hat sich der andere Mieter getrennt und mir geschrieben dass er mit Vermieterin schon gesprochen hat und wir die Wohnung ab dem 1.08 nicht mehr haben können , und zwar per WhatsApp. Das kann doch nicht stimmen oder ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?