Welcher VDSL Anbieter?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

O2 0%
1&1 0%
Vodafone 0%
Telekom 0%

2 Antworten

Zu den Geschwindigkeiten ist zu sagen:
Bei VDSL gibt es da eigentlich nur 3 Abstufungen, 25 Mb/s, 50 Mb/s und 100 Mb/s. Sind 100 Mb/s buchbar, erhälst du beim buchen von 100 Mb/s i.d.R. 90 - 100 Mb/s dauerhaft. Ist 100 Mb/s buchbar, und du buchst 50 Mb/s, sollten diese auch komplett ankommen.
Sind 50 Mb/s buchbar, bekommst du entweder 25 oder 50 Mb/s, wieviel es sein wird, kannst du i.d.R. vor Buchung beim Provider erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
01.12.2016, 00:05

Ist VDSL 100 verfügbar, und du buchst bei einem beliegigen Anbieter VDSL, so wird dieses VDSL, egal bei welchem Anbieter du bist, über die gleiche Leitung geschalten werden. Den Unterscheid macht dann eigentlich nur der Service, die Hardware und die MVLZ. Bei O2 gibt es des Weiteren noch eine Drosslung, wobei das entsprechende Datenvolumen sehr hoch angesetzt ist, und zum Greifen der Drosslung 3 Monate in Folge überschritten werden muss.

0
Kommentar von asdundab
01.12.2016, 00:17

Dass Unitymedia am neuem Wohnort nicht verfügbar ist, bedeutet nicht zwingend, dass es kein Kabel gibt, es könnte auch nur ein anderer Kabel Anbieter zuständig sein.

0

Was bringt dir eine Empfehlung wenn dir der Empfohlene auch nur nicht das versprochene bieten kann? Frag doch mal bei deinen neuen Nachbar wo sie sind, und ob sie zufrieden sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von basketfreak96
02.12.2016, 18:20

Das Haus wird noch gebaut :D und besteht aus 12 Wohnungen da kann ich niemanden fragen :D

0

Was möchtest Du wissen?