Welcher USB Stick für Win 7?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Heya datari,

stimmt schon, grundsätzlich ist es möglich, die Sticks und/oder Festplatten, einfach "so" abzuziehen, gibt da meiner Erfahrung nach auch keinen speziellen Hersteller, der sowas besser oder schlechter unterstützt...

Aber trotzdem würde ich immer den "kleinen Klick" auf Hardware sicher entfernen... vorziehen!

Sind nur Sekunden und Du bist auf der "sicheren" Seite!

Aber wie gesagt, soweit ich eiß gibt es keinen Hersteller der das besser oder schlechter kann/macht, da würde ich eher Unterschiede in der Verarbeitung bzw. den (verwendeten) Komponenten machen!

Greetz,

GaiJin

seit der einführung von usb 1.2 unter win98 ist usb immer ein "hot swap" anschluss, d.h. man muss einen stick oder ein laufwerk nicht unbedingt abmelden, wenn man ihn abzieht.

nur wenn noch datentransfers laufen, geht es in die hose.

da geht es eigentlich nur um den Datenverlust. Wenn die noch beim schreiben oder lesen sind, droht beim abziehen Datenverlust. Ob USB 2 oder 3 ist dann egal. Heute werden USB 3.0 verwendet, sind aber abwärts kompertabel.

Mir ist noch nie ein USB-Stick beim herausziehen kaputt gegangen.. 

Man sollte immer den Stick oder externe Festplatten zuerst über die Software entfernen, bevor man ihn abzieht. Geht auch bei Windows 7 rechts  unten. Sonst besteht die Gefahr, dass er kaputt geht, egal welcher Hersteller

Lexa1 30.05.2016, 11:34

was soll kaputt gehen, ist nicht mechanisches dran. Wenn , dann nur Datenverlust, wenn er noch arbeitet. Die Zeiten sind seit Win 98 vorbei

0
TheAllisons 30.05.2016, 11:36
@Lexa1

Also Garantie würde ich da nicht geben, umsonst gibt es nicht die Möglichkeit bei Windows, Hardware sicher entfernen. Ich würde es nicht riskieren, denn die Daten wären dann auch futsch. Aber jeder soll das selber entscheiden

0
ASRvw 30.05.2016, 12:18
@Lexa1

Moin.

Was kaputt geht, ist nicht der Stick selbst, sondern das Dateisystem mit den darin enthaltenen Daten. Und zwar insbesondere dann, wenn der Stick ein höheres Dateisystem als FAT(16/32) verwendet.

Bei NTFS wird in der Standardeinstellung von Windows auch das Dateisystem auf einem externen Datenträger wie dem USB-Stick indiziert. Und bei Schreibvorgängen auf den Stick werden die Daten teilweise erst gecached, statt direkt auf den Stick geschrieben.

Ein Abziehen des Sticks bei laufenden Schreib- / Lesevorgängen kann hier das Dateisystem zerstören, mindestens aber zu Schäden an einzelnen Dateien durch verlorene Dateifragmente führen.

Das Problem besteht nur bei NTFS und vergleichbaren Dateisystemen. FAT-Systeme werden nicht indiziert und auch beim Schreiben nicht gecached. USB-Sticks mit FAT-Systemen können in der Tat also jederzeit einfach abgezogen werden, für NTFS und vergleichbare gibt es die Abmeldefunktion, die im Falle einer aktiven Indexierung auch regelmäßig meldet, dass der Speicher nicht entfernt werden kann, weil er (auch Außerhalb von Benutzer-veranlassten Schreib- / Lesevorgängen) vom System verwendet wird.

- -
ASRvw de André

0

hallo, usb sticks sollten immer abgemeldet werden (wenn möglich). die sticks gehen dabei nicht kaputt, jedoch können die daten auf dem stick verloren gehen oder das dateisystem wird beschädigt. wenn dies passiert, denken betroffene gerne mal, der usb stick sei kaputt.

Ist möglich, sollte man aber nicht machen

Nur zur Info: Seid win XP ist Plug and Play voll funktionsfähig  - Ein Abmelden der fremd Device's ist seid dem nicht mehr nötig

Was möchtest Du wissen?