Welcher Termin nach dem Studium wird bei der Rentenversicherung später angerechnet: Tag des Diploms/Prüfung oder Exmatrikulationstag?

3 Antworten

Hallo,

aus meiner Sicht egal, da nur max. 36 Monate nach dem 17. Lebensjahr als Scul. Ausbildungs- und Studienzeiten anerkannt werden und mehr nicht.

LG

Beste Grüße

Dickie59

Ja das ist so richtig, da das Ende der Ausbildung immer das Prüfungsdatum ist.

Ende der Hochschulausbildung ist der Abschluss, also z.B. Diplom.

Bekommt man Abiturzeugnis nach Einschreiben wieder zurück?

Wenn man sich an einer Uni für einen Studiengang einschreibt, muss man bei den Unterlagen u.a. sein Abiturzeugnis (Original oder beglaubigte Kopie) einreichen. Bekommt man dieses, wenn man sich erfolgreich eingeschrieben hat auch später wieder zurück? (Z.B. falls man es später irgendwo benötigt oder falls man sich kurzfristig doch wieder austragen lässt und woanders studiert... )

...zur Frage

Wird Übergangsgeld auf die Bezugsdauer von Alg1 angerechnet?

Ich bekomme ab1.8 eine berufliche Rehabilitation ( so eine sinnfreie Maßnahme) und da der Kostenträger die Rentenversicherung ist, beziehe ich Übergangsgeld in der Zeit. Verkürzt das auch die Bezugsdauer Alg1 ? Bis 1.8 habe ich 4 Monate Alg1 verbraucht, bleibt das dabei nach der Maßnahme oder sind dann 7 Monate weg?

...zur Frage

rentenbeiträge aus der gesetzlichen rentenversicherung auszahlen lassen?

ich war gut 46 monate in einem angestelltenverhältnis (danach 6 monate arbeitslos) und hoffe nun auf eine baldige verbeamtung. in der vergangenheit habe ich außerdem meinen 9 monatigen wehrdienst abgeleistet.

meine frage ist, ob ich mir meine gezahlten beiträge aus der gesetzlichen rentenversicherung auszahlen lassen kann. ich weiß, dass dies möglich ist, sofern man nicht mehr als 60 beiträge gezahlt hat. da wäre ich ja aufgrund des wehrdienstes und der arbeitslosigkeit ja drüber. eine auszahlung macht natürlich in meinem fall sinn, da die rente später nur ein paar euro sein werden.

...zur Frage

An Uni eingeschrieben, aber nicht erscheinen?

Hallo,

ich habe mich an einer Uni eingeschrieben und werde jetzt erstmal ein Praktikum über 5 Monate machen. Da es freiwillig ist kriege ich wahrscheinlich kein Urlaubssemester. Nach den 5 Monaten überlege ich mir auch mich wieder auszuschreiben. Habe mich so gesehenu nur eingeschrieben weil der Praktikumsplatz für eingeschriebene Studenten ist... Meine Frage: Was für Konsequenzen hätte es wenn ich einfach nicht erscheine? Ich meine, ich habe mich ja nicht für irgendwelche Kurse oder Prüfungen angemeldet....

Die einzigen zwei Aspekte die mir einfallen sind: Studiengebühren zahlen (kann ich verkraften) und dass ich halt ein Studiensemester mehr hätte, und ein abgebrochenes Studium hätte.

Danke

...zur Frage

Nach Austritt aus Vorbereitungsdienst erfolgte Nachversicherung in der Rentenversicherung, nun Wiedereintritt in einen Vorbereitungsdienst, muss ich etwas tun?

Hallo, folgende "Baustellen" gab es in meinem Lebenslauf. Ich war für zwei Jahre im Vorbereitungsdienst einer Bundesverwaltung, also Anwärter beim Zoll. Schied jedoch aus diesem vorzeitig aus und wurde anschließend für diese Zeit in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. "Damals" wurde ich von der Personalabteilung gefragt, ob eine Weiterbeschäftigung im öffentlichen Dienst innerhalb der nächsten zwei Jahre geplant sei. Dies verneinte ich, denn es war zu diesem Zeitpunkt nicht absehbar.

Nun innerhalb von zwei Jahren(19 Monate später) habe ich erneut einen Vorbereitungsdienst(Beamter auf Widerruf) begonnen, ebenfalls beim Bund, jedoch eine andere Behörde.

Was passiert nun mit dieser Nachversicherung? Ist der nicht vollendete Vorbereitungsdienst anrechenbar auf meine mögliche spätere Pension? Wird der nachversicherte Zeitraum aus meiner Rentenanwartschaft gestrichen? Muss ich mich in irgendeiner Form tätig werden, also Anträge stellen? Der aktuellen oder der ehemaligen Personalabteilung Bescheid geben?

Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?