Welcher Teil von diesen drei Assassins Creed Spielen ist der beste und warum Blackflag unity oder syndicate?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo kali9hh1z

Ich werde Dir einfach mal meine persönliche Meinung näher bringen.

In Assassin's Creed Black Flag steckt eine Menge Innovation. Die Story ist am Anfang wirklich gut, jedoch wird sie zum Ende hin dünner. Zu sehen wie der Hauptprotagonist sich in ein großes Machtspiel einmischt ohne zu wissen was er tut, ist wirklich Interessant. Das Schiff ist viel komplexer als in Assassin's Creed III. Es gibt für jeden Schiffsteil verschiedene Stufen. Für die letzte Stufe muss man noch Pläne finden. 

Das Gameplay orientiert sich am dritten Teil. Klettern und Springen ist manchmal etwas hackelig, doch zum größten Teil einfach und simple gehalten. 

Die Grafik ist der Hammer. Die große und offene Welt wird detailreich und prachtvoll dargestellt. Auch kleine Inseln laden zum Erkunden ein und sind sehr schön.

Assassin's Creed Unity spielt in der Zeit der Französischen Revolution. Die Story ist eine Art Templerjagd und Liebesgeschichte. Ich persönlich fand sie nicht wirklich überragend und sie kann nicht mit der Story des zweiten Teiles nicht mithalten. 

Die Grafik ist eines der Highlights des Spiels. Die Innenräume sind detailreich und groß. Gold und andere Ausschmückungen wirken prachtvoll. Ein kleiner negativ Punkt ist, dass man sich nicht spiegeln kann. Das ist zwar nicht wichtig, jedoch ein kleiner Schönheitsfehler. Die Straßen sind meistens voll. Die Kleidung der NPC's sind ebenfalls detailreich. Bei kleineren Revolten des Volkes fühlt man sich, als wäre man ein Teil des Spieles.

Das Gameplay macht dieses Spiel aus. Der Character bewegt sich sehr realistisch. Bei kleineren Hindernissen wie Tischen, springt der Charakter nicht nur drüber, er schwingt sich elegant wie bei der Sportart "Parkour" darüber. Wie schon erwähnt sind viele Gebäude nun offen. Man kann in sie einfach so reinspazieren, ohne Ladezeiten in Kauf zu nehmen. Das Kampfsystem ist etwas schwieriger als in den Vorgängern, da der übermächtige Konter nur noch als Block existiert. Die Wachen sind jetzt ernst zunehmende Hindernisse, welche in der offenen Konfrontation Probleme machen.

Nun zu Syndicate. Syndicate bietet in Sachen Innovation vor allem vier größere Sachen. Da wäre zu einem der Seilwerfer. Dieser ist nötig um die damals breiten Straßen London's zu überwinden. Man kann damit auch Aussichtstürme schneller erreichen. Du musst ihn natürlich nicht benutzen, es würde Dir das Spielen aber erleichtern. 

Dann wären da noch die Kutschen. Du kannst wie in GTA die Autos, Kutschen auf der Straße ganz einfach übernehmen und diese auch selbst steuern. Das erfordert am Anfang etwas Übung, jedoch hat man das nach einigen Spielstunden drauf. 

Eine wirklich Tolle Idee ist das Zugversteck. Dieses bewegt sich permanent und ist schön designed. Das Versteck ist nicht der einzige Zug im Spiel. Es gibt auch andere Züge. Ich will nicht verraten welche Inneneinrichtung diese haben. Erkunde die Züge einfach mal selbst. Außerdem kannst Du jeder Zeit eine Schnellreise zum Zugversteck durchführen. 

Und die letzte Erneuerung sind die Schiffe. Diese sind gut um die Themse zu überqueren. Die Schiffe kann man leider nicht selbst Steuern, jedoch sind darauf meistens Truhen.

Die Story von Syndicate ist auch nicht wirklich große Klasse. Viele Charaktere bleiben blass und uninteressant. Die Zwillinge Evie und Jacob sind sehr sympatisch und manchmal auch echt lustig. 

Die Grafik ist wirklich Toll, jedoch ist sie etwas schwächer als in Untiy. Ubisoft erklärte das mit einer Performance Besserung. Das Spiel läuft flüssiger als Unity und dafür kann man mit der etwas schlechteren Grafik leben. 

Das Gameplay ist mit dem Greifhacken etwas flüssiger geworden. Springen und Klettern funktioniert genau wie in den anderen Teilen. Das Schleichen hat sich etwas verändert. 

Genaueres zu den Spielen findest Du auf den Youtube Kanal von GameStar.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

LG

Janek [Legolas300]


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von der Story her sind Unity und Syndicate furchtbar. Black Flag ist in Ordnung, hat aber nur wenig "Assassins Creed" Gefühl.

Von der Grafik her ist Unity das stärkste. Danach Syndicate, dann Black Flag.

Vom Gameplay sind die alle okay. Black Flaf bietet zusätzlich das Schiff. Unity war soweit flüssig und gibt nichts dran auszusetzen. Syndicate neues Kampfsystem war nicht so gut, der Rest war in Ordnung.

"Am besten" find ich keins wirklich. Black Flag und Unity sind auf gleicher Höhe. Danach kommt Syndicate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo kali9hh1z,

ich fande bisher Unity am besten. Die Story war nicht die beste, aber besser als die von Blackflag und Syndicate. Außerdem fand ich das Kampfsystem, von den alten Teilen nie anspruchsvoll, man musste eigentlich immer nur kontern und die Gegner waren tot, weil nie alle auf einmal angreifen.

Ab Unity waren die Animationen viel flüssiger und realistischer und man hatte eine bessere Auswahl an Waffen und Zubehör. Schön fand ich in Unity auch, das man die Monturen des Charakteres individuell anpassen kann, aber jenachdem was du nimmst, fallen die Werte des Charakters höher oder niedriger aus, sowas vermisste ich in Syndicate sehr.

Aber unterm Strich: Ich würde mir Assassins Creed: Unity an deiner Stelle kaufen!

---
Mit freundlichen Grüßen
GromHellScream

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unity und Syndicate, weil die mich historisch interessieren xD Grafik ist bei Unity am besten, aber bei Black Flag sind die Farben von dem Meer so viel schöner haha das Gameplay ist bei Unity am besten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?