Welcher Teil meiner Frage verstöst gegen die Richtlinien?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Tsutomu,

hier löscht der Support und keine User und immer nur dann, wenn die Frage gegen die Richtlinien verstoßen - die aus mehr Punkten bestehen als den beiden, die Du aufgezählt hast. Lies doch noch einmal in den Richtlinien (http://www.gutefrage.net/policy) nach.

Wenn Du spezielle Nachfragen zu Löschungen hast, kannst Du diese an info@gutefrage.net stellen.

Herzliche Grüße,

Gerti vom gutefrage.net-Support

15 Antworten

Habe euer Kasperltheater gelesen und kann nur den Kopf schütteln. Tsutomu hat eine eindeutige Frage gestellt, die meiner Meinung nach weder gegen die Richtlinien hier verstößt, noch in irgendeiner Form anstößig ist. Wenn sich hierzu der Support meldet, soll er auch bitte sagen was gegen die Richtlinien verstösst, dies wäre nur fair !!! Soviel zu dieser Geschichte, jetzt werde ich versuchen deine Frage zu beantworten, was hier anscheinend keiner mehr zustande bringt! Der Krieg in Afghanistan umfasst eine Reihe von bewaffneten Konflikten, die seit über 30 Jahren in diesem Land andauern. Bis 1996 hatte die Talibanbewegung die Kontrolle über den größten teil des landes. Im Herbst 2001 wurden die Taliban unter Führung der Amis gestürzt und der Weg freigemacht zu einer demokratisch gewählten Regierung.Die Bundesregierung beschloss daraufhin unter Führung von Gerhard Schröder, sich an der Terrorbekämpfung zu beteiligen,sowie an dem ISAF-Einsatz zur Stabilisierung Afghanistans teilzunehmen. Seitdem sind die mit über 4000 Soldaten da unten ! Deutschland ist seit 2006 verantwortlich für den Wiederaufbau des Landes, außerdem für den Aufbau und die Ausbildung der afghanischen Polizei !!! Ich hoffe ich konnte dir helfen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tsutomu
09.10.2010, 15:03

Danke für die Antwort. Ich frage mich warum es so schwer ist sich zurück zu halten mit unqualifizierten Beiträgen, wenn man die Antwort nicht weiß.

Noch mal zum Inhalt: Glaubst oder weißt Du in wie fern wir diese Ziele erreicht haben? Soweit ich gelesen habe, sind wir weit davon entfernt (was auch eine Motivation war diese Frage zu stellen). Aufgebaute Mädchenschulen sind längst wieder zerstört worden und die Patroullien um die deutschen Stützpunkte beschränken sich auf weniger als 20km um den Stützpunkt herum.

Wenn also, nach allem was ich gelesen habe, die Ziele der Stabilisierung und Wiederaufbau auch nach 9 Jahren Krieg (mal ohne auf die voran gegangenen Kriege einzugehen) in diesem Land nicht erreicht wurden, was tun wir dann noch da? Verfolgen wir diese Ziele weiter? Wie sieht das Mandat für diese Region aus? Ist es unbegrenzt?

0

ich nehme an, dass die "bedrohung durch den terrorismus" nicht der primäre grund sind. die partielle entmachtung der taliban trägt höchstwarscheinlich zur sicherheit der westlichen welt bei, aber:

durch den militärischen vorstoß nach zentralasien durch die nato hat diese die möglichkeit, seine interessen (dh der führenden mitgliedsstaaten, in erster linie usa) dort zu sichern, ua eine machtkulisse gegenüber russland und china aufzubauen (denk an die raketenschutzsysteme in europa), gegen pakistan vorzugehen und eine weite übergangsgrenze für landstreitkräfte gegen den iran zu haben. westliche präsenz in afganistan wirkt auch als gegendrohung gegen das bedrohte israel.

wirtschaftliche interessen: der wert der bodenschatzfunde aus dem jahr 2010 beträgt ca. 1 bio $, die erwarteten mengen und entdeckten aus den jahrzehnten davor übersteigen diese menge natürlich nochmal. da sich viele seltene metalle in den nächsten jahrzehnten weltweit verknappen werten (ua. wegen elektronik), wird afganistan diese nachfrage hpts in europa und usa decken (durch entsprechende unternehmen), dies reduziert die zukünftige abhängigkeit von russland, china und inden/afrikanischen exporten.

öl: pipelines, deren bedeutung in dieser region gravierend offensichtlich ist, und die unbezahlbar/nicht realisierbar wären, wenn afganistan nicht de facto in westlichen händen läge.

letzter grund: die rüstungsunternehmen (hpts in den usa) stellen eine mächtige komponente in der us-politik seit dem ersten und vor allem 2ten weltkrieg dar, wenn jetzt führende republikaner a la bush senior/junior direkte kontakte in die öl- und rüstungsindustrie besitzen, diese deren wahlkämpfe finanzieren und dieses system seit jahrzehnten so funktioniert, kannst du dir vorstellen, dass die entsprechenden politiker kriege anstreben werden (empathie ist da nicht zu erwarten). außerdem basieren viele republikanische wählerstimmen auf einem niedrigen ölpreis in den usa.

opiumanbau (informier dich dazu im internet)

hinzukommen allerdings noch andere gründe, die ich entweder nicht sehe oder politisch/militärisch geheim sind.

du siehst: die brd ist in die nato eingebunden, welche geopolitischen interessen dient. deutschlands sicherheit wird am hindukusch mit sicherheit nicht verteidigt, die gefahr, die von "terroristen" ausgeht ist lächerlich gering. mit den vielen direkten und indirekten mrd $, die für " innere sicherheit" ausgeben wurden, und mit den wohl unwiederruflich weggesperrten freiheiten, welche die westlichen menschen besaßen, hätten mehrere hunderttausend tote jedes jahr verhindert werden können, egal ob im verkehr, gesundheit usw, ob man zu 0.0000000001 % an einem anschlag stirbt oder aber zu 0,00001 % an anderen ursachen, das leider der zu dummen/ignoranten/leicht manipulierbaren mehrheit egal.

ich habe versucht die antwort in der kurzen zeit möglichst neutral zu formulieren, diese zusammenhänge müssten dir als grundlage helfen, viele weitere zu verstehen.

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage kann man als sachliche Frage wie auch als Diskussionsfrage auffassen, deshalb würde ich sie nicht rauswerfen.

Es wird im Afghanistan-Einsatz um die Sicherung von wirtschaftlichen Vorteilen gehen. Dies hat ja sogar Horst Köhler zugegeben und musste daraufhin von seinem Amt zurücktreten. Soviel Ehrlichkeit ist in der Politik nicht gefragt.

Es handelt sich um einen beschönigten Krieg, der nichts bringt als Gewalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Was machen wir eigentlich in Afghanistan" - Antwort lässt sich ergoogeln, und wenn die ersten Suchergebnisse, wie in einem deiner Kommentare anklingt, für dich nicht befriedigend sind, musst du eben ein paar Seiten mehr durchlesen. Es ist also eine Frage, deren Antwort sich ergoogeln lässt. Selbiges gilt für die Frage nach den Zielen. Wann diese erreicht sind, lässt sich nicht eindeutig beantworten, daher ist es eine Frage, auf die nur spekulativ geantwortet werden kann, die User können nur ihre Meinung dazu äußern, somit ist es eine Meinungsfrage. Die Frage nach einer akzeptablen Zahl an Toten ist eine ethische Frage, und solche Fragen sind immer Diskussionsfragen. Zumindest würde ich mir die Löschung auf diese Weise erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Frage mag noch so intelligent oder sinnvoll sein, sollte aber die eben jetzt zu beachtende Piätät berührt sein, war diese nicht passend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tsutomu
09.10.2010, 14:34

Pietät schreibt man mit ie. Und ich kann in den Richtlinien nichts finden, was mir diese Frage untersagt. Wenn ich außerdem weiterhin das sterben meiner Mitmenschen hinnehmen soll, ist eine Frage nach den Gründen doch mehr als berechtigt.

0

Was da gegen welche Richlinie verstößt - das möchte ich auch oft genug wissen!

Es scheint so:

Viele Köche verderben den Brei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diese frage ist halt ne diskussionsfrage und das ist hier verboten, geh damit ins forum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosenstrauss
09.10.2010, 12:30

rat suchen oder diskussion auslösen ist eine ansichtssache

0
Kommentar von Tsutomu
09.10.2010, 12:47

Bin ich also schon im Vorhinein für die Antworten auf meine Frage verantwortlich? Ist die Frage so kompliziert, das sie nicht beantwortet werden kann?

0

Ich finde Deine Fragen weder naiv noch dumm. Und ich finde es recht anmaßend die Leute als geistig zurückgeblieben zu bezeichnen, die hier Fragen dieser Art stellen. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen in diesem Land stellen sie sich diese Fragen, die durchaus berechtigt sind jedenfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frag mal den guttenberg, merkel und co. ich wette die wissens mittlerweile auch nicht mehr warum und wozu die bw dort ist. da hat man halt, den amis zuliebe, vorschnell was angefangen und jetzt wirds durchgezogen. koste es was es wolle. an menschenleben und geld. obs was bringt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wurde bestimmt wieder mal einfach so gelöscht, wie andere gute fragen auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nettermensch
09.10.2010, 12:29

da irrst du dich gewaltig.

0

du solltest deine frage besser im forum stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du suchst keinen rat, das ist eine "dikussionsfrage"

(6) Als hilfreicher Ratgeber ist gutefrage.net kein Chat- oder Diskussionsforum.

(auszug aus den richtlinien)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tsutomu
09.10.2010, 13:00

Ich will hier nicht!!! diskutieren, sondern ich suche eine Antwort auf meine Frage, da diese meine Entscheidungen die vor mir liegen beeinflussen wird. Wenn ich diskutieren wollte hätte ich nach Meinungen und nicht nach Fakten gefragt und diese ins Forum gepackt. Nur weil jemand die Antwort nicht liefern kann, sondern nur seine Meinung dazu posten könnte [(6) ..wie „Wie findest du dies oder jenes?"] ist es noch lange nicht "eine Diskussionsfrage"! [(3) Wenn Du eine Antwort nicht weißt oder keinen Rat geben kannst, übe Dich bitte in Zurückhaltung. Bei gutefrage.net geht es um qualifizierte, hilfreiche Antworten und nicht darum, überall seine Meinung zu präsentieren. ]

0

Politische Fragen sind bei GF nicht erlaubt. Lese die FAQ-Richtlinien!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.gutefrage.net/forum/thread/488221/gute-frage-einfache-frage/1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tsutomu
09.10.2010, 13:14

Wir sind im Krieg! Wir haben einen Auftrag! Es geht mir um dessen Inhalt und wann er erfüllt ist und unter welchen Bedingungen er nicht mehr zu erfüllen ist. Gerade beim Millitär sollte es doch eindeutig sein! Wenn ich frage "Was machen wir da?" könnte ich auch fragen: "Welche Aufträge haben Deutsche in Afghanistan, welche sind erfüllt, welche können nicht erfüllt werden?" Nur weil viele nicht die Antwort wissen (zu denen ich auch gehöre und deshalb die Frage gestellt habe), und nur mit einer Meinung dienen können werde ich hier mit Löschung abgestraft, weil ich Leuten keine Punkte in 2 Sek gebe?

0

Hallo Tsutomu,

diese Frage hier z.B. müsste den Richtlinien nach auch gelöscht werden. Die solltest du mal durchlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tsutomu
09.10.2010, 13:16

Habe ich und das mehrmals. Nur wie soll ich bitte in Zukunft Fragen anders stellen, wenn sich die "Antworter" nicht mal die Zeit nehmen darüber nach zu denken, sondern direkt kommentarlos löschen? Und das ohne irgendeine Begründung!

0

Was möchtest Du wissen?