Welcher Studiengang ist sinnvoller?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ohne das ich mich jetzt eingelesen habe - aber die Sache mit dem BW/Werbung hört sich sehr "hausbacken" an und Du soltest einmal genau schauen, was das für Lehrinhalte geboten werden. Marketing ist der in jeder Hinsicht übergeordnete Begriff. Zeitgemäß und steht für eine großes Gebiet. Allein der Begriff Werbung" gehört eher ins Museum. Wenn Du Dich mit so einem Abschluss bewirbst, musst Du in der Branche damit rechnen, dass man die Strin runzelt. Darüber hinaus solltest Du schauen, wer BW/Werbung anbietet? Sind die staatlich anerkannt? Was kannst Du da genau für einen Abschluss machen?

Ich würde Dir eher empfehlen die Sache mit Mediamanagement & Werbepsychologie anzugehen. Da wollen zwar viele rein und es gibt sicherlich auch große Konukurrenz. Aber speziell die Werbepsychologie steckt - was das Berufsfeld betrifft - noch in den Kinderschuhen. Da wird sich in der Zukunft noch eine Menge tun. Da werden neue Jobs entstehen. Wenn Dir das liegt und Du daran Spaß hast, Statisiken zu erstellen, Auswertungen zu machen und daraus Schlüsse zu ziehen, dann solltest Du besser das machen. Viele Grüße Macsis

Ich denke das es in beiden Richtungen schwer sein wird reinzukommen wenn du nicht gerade überdurchschnittlich talentiert bist. Ein Freund hat sich mehrere Male für so ein Mediengestaltungszeug beworben und ist nicht genommen worden. Seine Mappe fand ich eigentlich jedesmal recht gut... . Was den Nutzen dieser Berufe angeht muss ich dir sagen das ich glaube, dass Werbung für viele Misstände in unserer Gesellschaft verantwortlich gemacht werden kann und ich daher nicht sehr viel davon halte. Aber da scheiden sich wie so oft sicherlich die Geister. lg

Das Problem ist, dass Werbung total überlaufen ist, weil sehr viele etwas in diesem Bereich machen wollen. Du wirst dich also - egal welchen Studiengang du wählst - von deinen Mitstudenten durch Praktika/Auslandsaufenthalte/Fremdsprachen etc. abheben müssen.

Was die beiden Studiengänge angeht solltest du erst einmal präzisieren wo genau du in der Werbebranche arbeiten willst. Das ist ja ein weites Feld. Wenn du was mit BWL machst wirst du später vermutlich weniger im kreativen Bereich als mehr im mathematischen Bereich arbeiten, sprich Kosten ausrechen, kalkulieren usw. Werbespychologie zielt eher darauf ab zu wissen, welche Werbung spricht Kunden an usw. Auch da "macht" man nicht unbedingt Werbung.

Informiere dich also erst mal genau: Wo willst du hin und was sind die Inhalte dieser Studiengänge?

Berufschancen dieses Srudienganges?

Bin kurz vor dem Abi und habe vor Energieeffizienz in Emden zu studieren, da ich allerdings im Bezug auf den Arbeitsmarkt völlig unerfahren bin, würde ich gerne wissen was Erfahrenere auf diesem Gebiet zu den späteren Berufschancen sagen können. Hier der Studiengang, danke im Voraus http://www.hs-emden-leer.de/fachbereiche/technik/studiengaenge/energieeffizienz.html

...zur Frage

Brand Management staatlich studieren?!

Hallo,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem passenden Studiengang. In einem halben Jahr bin ich mit meiner Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation fertig und möchte sehr gerne in diesem Bereich bleiben. Jobziel: Brand Management

Etliche Stunden habe ich schon mit der Suche nach einem passenden Studiengang verbracht - mehr oder weniger erfolgreich. Die beiden einzigen Ergebnisse sind: - die Macromedia Hochschule - Brand Management & Werbung - die Brand Academy - Brand Management

Beide Schulen sind Privat und eben entsprechend teuer. Nun frage ich mich, kann man Brand Management in irgendeiner Form staatlich studieren? Kennt jemand einen Studiengang in Deutschland und hat vielleicht sogar Erfahrungen damit?

Was ich nicht möchte (und das ist leider der Regelfall bei Markenkommunikations-Studiengängen) ist ein BWL Studium mit irgendeinem Nebenfach oder einer Ausrichtung. BWL möchte ich vermeiden - geht das auch staatlich?

Wäre super wenn mir da jemand helfen könnte! Vielen Dank schonmal im Voraus!

...zur Frage

Master nach Bachelor Public Management?

Ich überlege an der HS Kehl einen Bachelor in Public Management zu machen. Meine Frage: Welcher Master Studiengänge (abgesehen vom Master Public Management) kämen denn nach dem Bachelor für mich überhaupt in Frage? Wo habe ich denn eine Chance mit diesem Bachelor in einen Master-Studiengang rein zukommen? Meine Sorge besteht darin, dass die Studieninhalte des Bachelors Public Management zu spezifisch auf die öffentliche Verwaltung ausgerichtet sind. Uni oder HS ist egal, habe eine allgemeine Hochschulreife. Vielen Dank.

...zur Frage

Wie sind die Berufsaussichten/ Berufschancen bei diesem interdisziplinären Ingenieursstudium?

Bin kurz vor dem Abi und habe vor Energieeffizienz in Emden zu studieren, da ich allerdings im Bezug auf den Arbeitsmarkt völlig unerfahren bin, würde ich gerne wissen was Erfahrenere auf diesem Gebiet zu den späteren Berufschancen sagen können. Hier der Studiengang, danke im Voraus http://www.hs-emden-leer.de/fachbereiche/technik/studiengaenge/energieeffizienz....

...zur Frage

Hat der Pharmazie- oder Medizin-Studiengang mehr Berufschancen?

Hallo Leute! Da ich nächstes Jahr an eine Uni gehe und mir jetzt schon Gedanken darüber mache, kann ein bisschen Rat ja nicht schaden. Ich interessiere mich für Biologie und Chemie, möchte Menschen helfen, jedoch später nicht Vollzeitbeschäftigte sein. Meine zwei Studiengänge die mich interessieren sind Pharmazie oder Medizin. Welche von beiden Studien findet ihr besser? Ist Medizin oder Pharmazie schwerer? Bei welchen von beiden habe ich mehr Berufschancen? Danke im voraus :)

...zur Frage

Mehrere Master-Studiengänge machen?

Hallo, wenn man den Bachelor gemacht hat, zB in einem technischen Studiengang. Dann kann man ja verschiedene Master machen, zB technisch spezialisiert oder auch in wirtschaftliche Richtung Management o.Ä.

Könnte man so viele Master machen wie man möchte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?