Welcher Stall wäre Eurer Meinung nach besser?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Große Boxen mit Paddock und täglichem Weidegang sind jetzt nicht das allerschlechteste. Dazu kommt die Halle, so dass man das ganze Jahr über die Möglichkeit hat, das Pferd zu bewegen.

Ohne Halle wenn der Platz und die Wege vereist sind schaut das nämlich nicht mehr so ideal aus.

Auch anders rum, war ich immer froh eine Halle zu haben wenn ich mal erkältet war. So konnte ich das Pferd trotzdem bewegen und musste mir nicht bei Wind und Eiseskälte den Tod holen.

wolvesgirl 01.04.2013, 17:40

Dabei lebe ich nicht im Egoismus? Offenstallhaltung ist doch viel besser, ich mache mir da ein wenig Sorgen, es ist ja schließlich mein erstes Pferd und da möchte ich nichts falsch machen!

0
FrauWinter 01.04.2013, 17:54
@wolvesgirl

Offenstallhaltung ist nicht per se besser. Rangniedere Pferde z.B. haben es manchmal nicht leicht, immer um ihren Anteil vom Futter kämpfen zu müssen und kommen besser klar, wenn sie zum fressen "ihren eigenen" Bereich haben.

Ich würde einen sinnvoll aufgebauten Aktivstall bevorzugen - mit Futterautomaten und Reitanlage (Halle, Platz und vllt noch Springplatz u 2. Halle je nach Einstellerzahl) aber ich sehe auch, dass das ziemlich luxuriös gedacht ist. So ein Stall ist auch einfach nicht überall zu finden. Die meisten Reitanlagen haben bis heute nunmal Boxenhaltung. Das wird sich auch nur langsam ändern. Ich persönlich würde aber nciht auf eine Reitanlage verzichten wollen. (Wenn eine vom Offenstall aus erreichbar ist - super. Aber das muss man auch erst mal finden) Deswegen würde ich da eher drauf achten, dass der Weidegang möglichst großzügig gestaltet ist und nicht nur auf wenige Stunden beschränkt ist, und dass die Koppeln entsprechend groß sind. Ich verstehe das auch so, dass die Boxen einen Zugang zu einem Paddock haben? Tagsüber Weide und nachts Box/Paddock fände ich ist ein ganz guter Kompromiss. Im Gegenzug hat das Pferd weniger Stehtage, weil man nicht vom (Winter-) Wetter abhängig ist.

Boxenhaltung ohne Paddock und halbherzige 1-2 Stunden Koppel am Tag, was durchaus auch auf dem "Markt" angeboten wird, würde ich allerdings ablehnen.

1
wolvesgirl 01.04.2013, 18:10
@FrauWinter

Ich habe mir beide Ställe ja schon selbst angesehen und die Stallbesitzerin sagte, dass die Pferde den ganzen Tag über auf die Koppel dürfen. Es haben schon viele gesagt, dass der erste Stall besser sei (was ich jetzt nicht erwartet hätt) ich denke nochmal drüber nach, aber glaube ich nehme auch den ersten Stall.

Vielen Dank, für Deinen tollen Rat!

0
20sonny08 01.04.2013, 22:00
@wolvesgirl

Sb's sagen viel um Kunden zu gewinnen ...ich habe eine bekannte die ihr offenstall-gewohntes Pferd aus beruflichen gründen umstellen musste ...Sie fand einen stall, wo alles super aussah... Platz, Halle, aktivstall, boxen mit 16-stündigen weidegangg... Da der aktivstall schon voll war, blieben die boxen...Sie hatte bedenken, weil das Pferd sowieso Bein-Probleme hat, würde aber schließlich von der SB und den einstellern überzeugt;) Die ersten 2 Wochen, war alles wie besprochen....danach hatten die Pferde nur noch 6-stündigen wedegang, nicht immer heu und der Stall wurde schon spätnachmittags abgeschlossen, sodass Sie nicht mehr zu ihrem (nun Kranken) Pferd könnte....das muss nicht so sein! Aber so etwas passiert leider ft genug....viel Glück schon mal und ps: ich wurd den 2. Nehmen, an den Zug gewöhnen sich die Pferde, und lieber ein glückliches Pferd ohne Halle als ein Pferd, was (teilweise) in einer Box steht mit halle....lg:)

2
wolvesgirl 01.04.2013, 23:17
@20sonny08

Ich kenne eine aus dem ersten Stall. Sowas machen die sicher nicht! Aber danke für Deine Antwort! :)

0
Viox3 02.04.2013, 20:33
@20sonny08

Joa, und im Winter wenn der Platz und die Wege zugeist sind steht das Pferd nur noch auf der Koppel und kann nicht mehr sinnvoll bewegt werden.. Ob das dann so viel besser ist?

Ich würde den ersten Stall nehmen, denn Box mit Paddock in der Nacht und Tagsüber Weide sind ein guter Kompromiss!(:

LG(:

1
20sonny08 03.04.2013, 08:23
@Viox3

Wir haben im Winter auch keine Halle, nur einen matschigen/gefrorenen Platz;) Und unsere Pferde langweilen sich trotzdem nicht, wir nutzen jede Gelegenheit um spazieren zu gehen oder auszureiten, wo man ja auch immer wieder Seitengänge einbauen kann;) wir nutzen den Winter auch immer um den Pferden tricks beizubringen;) wenn man ein bisschen kreativ ist kann man auch mit gefrorenen Boden viel machen;)

Wenn wir unsere in den 1. Stellen würden, würde der isi dicke Beine kriegen und wahrscheinlich nach einer Woche ausrasten und die appistute (aus Erfahrung) wäre viel unzugänglicher und zickiger....

Naja egal, das ist halt meine Meinung;) lg:)

1
wolvesgirl 03.04.2013, 10:34
@20sonny08

Den Isi den ich kaufen wollte ist Boxenhaltung gewohnt, ich kenne dieses Pferd! Im Offenstall wäre sie im Rang unten und da riskiere ich sowas eher nicht! Aber danke trotzdem! :)

0

Ich würde auch den 1.Stall nehmen.

Wenn die Pferde täglichen Weidegang bekommen ist das völlig OK für dein Pferd. Außerdem hast du dort die Möglichkeit, dein Pferd auch im Winter vernünftig zu bewegen. Auch ist das Ausreitgelände dort natürlich viel besser (Ich weiß ja nicht ob du vorhast oft auszureiten).

Im Offenstall könnte es evtl. Probleme mit der Fütterung geben, falls dein Pferd z.B. rangniedrig seien sollte (was ja, falls dort nicht nur Isis, sondern auch einige Großpferde stehen der Fall sein könnte). Oder falls dein Pferd ein anderes Futter benötigt. Außerdem kannst du es im Winter nicht richtig bewegen, was für dein Pferd natürlich auch nicht so toll ist! lg

wolvesgirl 01.04.2013, 19:24

Ja, ich reite sehr gerne aus. :-)

Vielen Dank, für Deinen Rat!

0
xxCamarguexx 29.09.2015, 15:46

Bei diesem Kommentar muss ich total schmunzeln, sorry :D

Wieso denken alle immer dass ein rangniedriges Pony im Offenstall nicht zurecht kommt? Oft sind es die Ranghöheren Pferde die Stress haben, eben weil sie immer wieder ihre Position verteidigen wollen/müssen. Solange genug Futterplätze und Unterstell-, sowieso Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind ist das überhaupt kein Problem.

Und wieso sollte dir Rangordnung irgendwas mit der Größe des Pferdes zu tun haben (" falls dein Pferd z.B. rangniedrig seien sollte (was ja, falls dort nicht nur Isis, sondern auch einige Großpferde stehen der Fall sein könnte")???? In meinem Nachbarstall ist der 1,31m Isländer Herdenchef. Mit dabei sind eine Stute von 1,72m und eine von 1,83m....

0

Allgemein bin ich ja für Offentstallhaltung. Vorallem bei Isländern ;))

Aber es kommt auch stark auf die gesellschaft an. Also ein Stall voller Zicken der noch so schön ist ist schlimmer als ein Stall mit Zügen vor der Tür. Vorallem ist unser Stall auch neben einem Bahngleis und die Pferde gewöhnen sich recht schnell daran, besonders Isländer ;)

Also du musst selbst entschieden was dir dein Gefühl sagt! Aber schau besonders auf die Gesellschaft und den Zustand der schon vorhandenen Pferde (sie spiegeln die Haltung wieder)

Viel Glück!

Den 1 Stall finde ich schöner. Du hast im Winter auch die möglichkeit gut zu reiten, was für das Pferd ja auch wichtig ist mit das Pferd Bewegung hat. Wenn es täglich Weidegang hat it es ja auch toll & der Offenstall muss dann ja nicht immer besser sein wenn dein pferd in der Rangordnung weit unten ist ;)

-LG :)

hey also ich würde den 1 nehem da es finde ich schöner kling und wenn die pferde auch jeden oder jeden 2 tag raus kommen ist das auch schön ....

wolvesgirl 01.04.2013, 18:34

Vielen Dank, für Deinen Rat!

0

Hallo,

sind es Isländerställe? Oder Ställe mit Ponys? (Frage erkläre ich gleich.)

Ich denke, Paddockbox mit täglichem Weidegang ist nicht unbedingt schlechter als Offenstallhaltung. Hier gäbe es z. B. den Vorteil der individuellen Fütterung. Wichtig wäre, ob und wie lange die Pferde im Winter raus kommen.

Offenstall kann besser sein - muss aber nicht. Er ist dann nicht besser, wenn der Stall nicht vernünftig durchdacht ist - der Auslauf also z. B. immer matschig ist wenn es mal bisschen regnet usw. Hier hast du auch keine/kaum Möglichkeiten individuell zu füttern. Das ist dann wichtig, wenn dein Pferd in der Rangordnung weit unten ist oder eine ganz andere Fütterung benötigt als die anderen Pferde. Dies könnte ja sein, wenn dein Isi das einzige Pony/Kleinpferd in der Herde ist. So ein Isländer ist ziemlich leichtfüttrig. Ist es das einzige Pferd in diesem Typ in der Herde kann das zu Problemen führen. Auch muss beim Isi evtl. der Weidegang im Sommer auch mal eingegrenzt werden, wenn das Pferd dazu neigt zu dick zu werden.

Ich würde den ersten Stall nehmen.

wolvesgirl 01.04.2013, 18:18

Es sind noch einige Pferde, zwei Haflinger und ein Isi habe ich auf der Koppel gesehen. Ein Tinker war auch dabei.

Es sind Pferde und Ponys in diesem Stall.

0
Tina1985 01.04.2013, 18:22
@wolvesgirl

Alles klar. ^^

ich würde Stall 1 nehmen. Die Haltung erscheint mir gut. Du hast gute Möglichkeiten dein Pferd zu bewegen. Von dem her sicherlich gut.

0

Den ersten. Hört sich besser an, dadurch, dass die Halle da ist und du ausreiten kannst mit See und allem.

Ich finde auch den ersten Stall besser, da ich es nicht abhaben könnte mal einen Tag mein Pferd stehen zulassen nur weil der Platz vereist ist. Sotetwas finde ich nicht gut. Wo reitest du denn jetzt

wolvesgirl 01.04.2013, 19:35

Ich bin 8 Jahre lang in einer Reitschule mit Isländer geritten. Da hat man alle Gänge wie auch den Tölt usw. gelernt.

Und nun reite ich nirgendwo, sondern möchte mir wie schon gesagt einen eigenen Isi kaufen.

Danke, für Deine Antwort!

0
0sternchen002 01.04.2013, 19:41

? Ich würde es aber auch nicht nur von den kosten etc. Abhängig machen. Sondern auch nachdem Reitlehrer gucken wie der so Unterricht hat und was er so für erfahrungen hat, denn ein guter Reitlehrer ist wichtig.auch würde ich guckende die anderen Leute so im Stall sind ob das nette hilfsbereite Menschen sind mit denen man Spaß hat zureiten oder ob da jederlei für sich ist.

0
0sternchen002 01.04.2013, 19:47
@0sternchen002

Sorry hatte das zufrüh abgeschickt. Kannst du denn auf deine jetzigen reithalfter kein Pferd unterstellen?

0
wolvesgirl 01.04.2013, 19:48
@0sternchen002

Wenn Du jetzt den Reiterhof meinst wo ich vor kurzem aufgehört habe, wie meinst Du das? Da bin ich schon 8 Jahre geritten (seit ich 11 war) und da ich gut reiten kann, habe ich damit aufgehört und möchte mir nun mein Traum erfüllen.

Oder meinst Du den die Ställe wo ich mein Pony unterstellen möchte? Die habe ich mir schon angesehen.

0
0sternchen002 01.04.2013, 19:53
@wolvesgirl

Ja also den Reiterhof wo du bis vor kurzem geritten bist, da kennst du den rc weißt das der gut ist sonst wärest du da wahrscheinlich nicht geritten und kennst auch die Leute die da auch sind. Weißt wie die Pferde sin...

0
wolvesgirl 01.04.2013, 20:01
@0sternchen002

Ja, ich kenne die Reitlehrerin usw. Ich kaufe ihr ein Pferd ab, dass wegen dem Charakter kein gutes Schulpferd sei...

0
wolvesgirl 02.04.2013, 13:59
@0sternchen002

Sie vermietet keine Stallplätze und sie hätte dazu kein Platz. Ich kaufe ihr ja ein Pony ab, aber danach kommt ein anderer Isi dorthin.

Ich wäre ansonsten auch gerne da geblieben.

0

Hallo ich würde dir den ersten Stall für dein Pferd empfehlen ganz einfach der ist besser der hat mehr vorteile wie der erste.

wolvesgirl 01.04.2013, 18:34

Vielen Dank für Deinen Rat!

0

Ich würde trzd Offenstall nehmen, weil es am natürlichsten ist. Wegen dem Zug, ist doch gutes Schrecktraining =)

wolvesgirl 01.04.2013, 22:24

Ich persönlich finde den Offenstall nicht so gut, weil es keine Halle gibt, sondern nur einen kleinen Platz. Und ich beim schlechten Wetter, das Pferd gar nicht reiten/bewegen kann. Es sind dort keine schönen Plätze zum ausreiten, sondern nur kahles Feld. Deshalb finde ich den anderen Stall besser, mit Halle, mit Platz, große Boxen mit Padock, täglicher Weidegang und viel schönere Landschaft zum ausreiten mit Wald und kleinem See.

Andererseits ist Offenstallhaltung besser für das Pferd!

Den Isländer den ich mir kaufe, ist jedenfalls Boxenhaltung gewohnt. Also ich denke nochmal gut darüber nach, in welchen Stall ich sie stelle.

Danke! :)

0
Tinkertier 01.04.2013, 22:43
@wolvesgirl

Ich fahre 60 km für mein Pferd, damit sie in dem Stall alles hat, was sie braucht. Es ist zwar teurer und wir haben auch keine Halle, aber sie ist dort einfach so unglaublich glücklich. =) Ich mache gerne Abstriche für mein Pferdchen =)

0
wolvesgirl 01.04.2013, 22:54
@Tinkertier

Das kann ich mir nicht leisten! Ich bin naturfreundlich und besitze daher kein Auto. Und in meinem Ort gibt es nur diese beiden Ställe die auch wirklich gut sind/wären. Das wäre der einzigste Offenstall und der Stall mit den größten Boxen usw.

Mir wäre Natur daher sehr wichtig und darunter verstehe ich mehr als nur Feldwege, aber dem Pony soll es ja auch gut gehen!

Kann man sie den so schnell von Boxhaltung in Offenstallhaltung umstellen?

Ich überlege es mir noch!

0
Tinkertier 02.04.2013, 09:48
@wolvesgirl

An und für sich schon, es reicht im Herbst das Pferd dauernd draussen zu halten. Dann bildet dein Isi genug Winterfell. Ich muss aber ehrlich sagen, dass es nie am Geld scheitern sollte. ;)

0
wolvesgirl 02.04.2013, 10:19
@Tinkertier

Es gibt nur diese beiden Ställe wo ich ein Pony unterstellen könnte am Ort. Und dass mein Pony weiter weg wo untergestellt wird, möchte ich erstens nicht und kann mir auch keine weitere Fahrt leisten. Beide Ställe sind super, ich muss mich nur noch entscheiden.

0

Es kommt darauf an wie es dem Pferd geht... Also ich finde des Stall mit Auslauf besser...

wolvesgirl 01.04.2013, 18:19

Also den Offenstall?

0

Der erste Stall klingt besser.Große Boxen  täglicher Weidegang,tolle Mischung:)

Der zweite ist ja teuerer wie der erste hat aber nur einen kleinen Platz und keine Halle.

Da ist das erste Angebot besser.

Viel Erfolg mit deinen Pferd.Der Anfang ist ja immer am schwersten;)

Man sollte schon selber wissen wo man seine Ponys unterstellt !!

wolvesgirl 16.04.2013, 18:31

Mädel,

man wird ja trotzdem fragen dürfen und ey die Fragezeit ist schon abgelaufen...

0

Was möchtest Du wissen?