Welcher Stabmixer empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Jensi85,

ich habe den Braun (Mitte) und bin nicht so zufrieden. Wenn ich mir einen neuen kaufe, würde ich eher zum Kenwood tendieren, denn der hat einfach mehr Möglichkeiten.

Der Braun mixt zwar okay, aber nicht wirklich gut und man muss sehr lange pürieren, bevor man ein gutes Ergebnis hat. Den anderen Braun kenne ich nicht.

koch234 29.10.2012, 23:19

ach, den Braun hab ich auch, aber bis jetzt bin ich zufrieden! Kann es sein, dass dein Messer stumpf geworden ist?

Das könnte helfen http://www.ebay.de/itm/Orignal-Belgischer-Brocken-Einsteigerset-mit-Zertifikat-/221145535177?pt=DE_Haus_Garten_Heimwerker_Handwerkzeug&hash=item337d4d12c9 ;-)

Besser bei diesem Braun, im Verhältnis zu den Vorgängern, ist das "Innenleben, kein eingeschlossenes Wasser mehr und quitschendes Getriebe auf die Dauer.

AAAber dafür hatte der Vorgänger (Braun) auch diese diversen angeschlossenen Möglichkeiten, Nussmühle und so. Doch die hab ich auch nicht/kaum genutzt, und für KaPü brauch ich auch keinen Kennwood. Kann der sogar angeblich Eis crushen? Ich glaub nicht, dass das ohne Konsequenzen für die Messer ist.

Und für das Geld kann man vielleicht öfter mal ein neues Braungerät leisten ;-)

(wenn man bedenkt, das mein erster "Zauberstab" [Du und Deine Welt 1972] nur ein Zusatzgerät für meinen Krupps-Quirl war, ist man schon weit gekommen ^^)

0
peterprunken 30.10.2012, 06:22
@koch234

Mag sein, dass das Messer stumpf ist, ich nutze ihn schließlich oft (aber nicht für Eis!) Aber ich bin nicht jemand, der ein Gerät wegschmeißt, weil er ein neueres, besseres will. Deshalb warte ich, bis er seinen Geist aufgibt. Ich bin geduldig. Mein Handmixer hat schon meiner Oma gehört, und die ist über 20 Jahre tot.

Ja schärfen könnte helfen.

Danke dir Koch234

0

Was möchtest Du wissen?