Welcher Softair-Hersteller ist empfehlenswert? (GBB)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die einzigen GBB-Softair, die man uneingeschränkt empfehlen kann, sind Tokyo Marui, Maruzen, Tanaka, Western Arms und alle KWA mit Kunststoffgriffstück.

Alle anderen GBB sind auf subtropische Temperaturen, also auf über 25°C, ausgelegt, da diese Hersteller in Taiwan sitzen, wo es deutlich heißer ist als in unserer mitteleuropäischen Umgebung.
Zusätzlich verbrauchen solche für uns ungeeignete GBB sehr viel mehr vom Softairgas, was die Betriebskosten in die Höhe treibt.
Durch den hohen Gasverbrauch entsteht bei unseren Temperaturen schnell und massiv der sogenannteCooldown ( wenn das flüssige Gas im Tank vergast, entsteht Kälte ), der sehr oft nach nur wenigen Schuß die GBB regelrecht einfrieren lässt, so daß das restliche Gas verdampfend abbläst.

GBB von HFC, KJW, UHC, KWC und alle GBB von chinesischen Herstellern wie Army Arnament, Well sind zusätzlich zum extremen Cooldown sehr schnell undicht und halten das Gas nicht - oft genug besteht die Undichtigkeit schon bei der Lieferung.

GBB-Pistolen von WE ( oft auch als Socom Gear vom Importeur Umarex angeboten ) sind zusätzlich aus minderwertigen Zinkspritzguß, was zu starken und zügigen Verschleiß führt, oft auch mit Schlittenriß und anderen Materialversagen, was die Pistole zum Totalschaden macht.

Die Gasblowback Gewehre ( GBBR ) von WE sind in der aktuellen OpenBolt Version ganz brauchbar, wenn man alle Innereien durch Tuningteile von RA-Tech austauscht - teilweise werden einige WE GBBR schon als RA-Tech-Versionen angeboten.
Ohne das komplette RA-.Tech-Tuning halten WE GBBR oft nicht mal einen Spieltag durch, ohne daß irgendwelche Innereien brechen.
Die älteren Closed Bolt-WE-GBBR sind durch die Bank unspielbarer Müll - wie z.B. rausgesuchte Socom-Gear-Noveske-N4-Vollmetall-(AWSS-Gen.-3!

Ebenso schnell defekt sind die GBBR von King Arms, VFC, KJW und A&K - da ist jeder Euro mindestens 2 Euro zu viel!

Empfehlenswert sind nur wenige GBBR: alle von Viper, bedingt Inokatsu ( nur Baujahr 2011/12 ), sowie der Marushin M1 Carbine, sowie die Scharfschützengewehre von G&G, Tanaka und Tokyo Marui.

Wenn ich dir eine wirklich gute und spielbare GBB empfehlen darf, die auch auf Gewehrentfernungen trifft, dann empfehle ich dir die KWA MP9, welche aktuell bei Sniperairguns als von Umarex importierte Elite Force EF9 zum ca. halben Normalpreis abverkauft wird: https://www.sniper-as.de/new/index.php?c=product&id=420957
Da die KWA MP9 weiterhin im Programm bleibt, ist natürlich auch die Verschleiß- und Ersatzteilversorgung gesichert.

Diese KWA MP9 als Elite Force besitze ich unter anderen selber und bin davon absolut begeistert! Mit Greengas und 0,25g BB treffe ich damit auf 40m - ich habe nur ein gutes Red Dot montiert und einen Vordergriff.

Mit der MP9 bekommst du sehr billig eine sehr haltbare, präzise GBB mit einem schönen starken Blowback-Kick, die dich inklusive mit einigen zusätzlichen Ersatzmagazinen weniger kostet als eine genauso weit schiessende brauchbare GBBR ohne Ersatzmagazine.

Die von Sniperairguns angegebene Schußenergie ist deutlich zu niedrig angegeben! Ich habe meine und auch andere KWA MP9 mit Greengas und 0,25g BB je nach Außentemperatur mit 1,3 - 1,6 Joule gechront, was absolut im spielbaren Bereich aller Airsoftgelände für MP/Sturmgewehr liegt!

Hallo.

Kleine Frage, deshalb klinke ich mich mal kurz ein. Möchte mir auch eine GBB-Softair-Pistole zulegen. Du schreibst, das u.a. KWA empfehlenswert ist. Gilt denn das auch für KSC? Denn wie ich herausgefunden habe, sollen diese Hersteller KWA/KSC zusammenarbeiten, nur, das KSC bessereb Endkontrollen durchführen soll und original Markings auf den Pistolen aufbringt.

Kannst du das bestätigen?

0

Also in dem Preisbereich, in dem deine Waffen liegen, brauchst du vor Schrott eigentlich keine Angst zu haben.

Wenn du bereit bist, so viel Geld für eine Airsoft auszugeben (anderes Zubehör kommt ja auch noch mit dazu), solltest du dein Hauptaugenmerk darauf legen, dass die Waffe auch genau zu deinen Ansprüchen passt und sich die Investition lohnt.

Die ausgewählten Modelle unterscheiden sich doch in einigen Punkten voneinander. Soll es eine kompakte MP sein oder lieber ein größeres Sturmgewehr? Magazinkapazität? Material? Wie stark soll die Waffe sein? Die geposteten Modelle reichen von 1,8 bis über 2,5 Joule. Soll die Waffe überhaupt so stark sein oder genügt auch eine schwächere AEG mit etwa 1 Joule? Da du nur GBBs gepostet hast, scheint diese Frage bereits erledigt zu sein, allerdings solltest du dich dann auch mit Vor- und Nachteilen dieser Modelle befassen.

Ich selber bin noch nicht mal 18, daher kann ich dir speziell bei diesen Modellen, bzw. deren Herstellern nicht im Detail weiterhelfen. Hierzu würde ich dir ein gutes Airsoftforum empfehlen. Dort gibt es ältere und erfahrene Spieler, die dir sicherlich weiterhelfen können, wenn du weißt, was du willst.

WE hat von Werk aus oft kleine Mängel, jedenfalls war das bei den früheren Modellen so, jedoch kann man diese Mängle leicht durch RA-Tech Ersatzteile beseitigen. Socom Gear ist afaik eine Unterfirma/ ein anderer Name von/für WE-Tech

VFC GBB's sind von guter Qualität.

zu KJ-Works kann ich dir leider nichts sagen

VFC - GBB sind überteuerte Vitrinenausstellungsstücke, da sie außen top sind , aber im Inneren zuviel minderwertige schnell brechende Materialien verbaut haben!

Insbesondere die Nozzles und Teile des Verschlußträgers brechen innerhalb kürzester Zeit!! Solange VFC da nicht endlich haltbare Teile verbaut, sind die VFC unspielbar!
Die VFC MP5 leiden zudem in unseren Breiten durch das etwas falsch konstruierte Gasmagazin unter starken Cooldown ( weshalb nicht nur ich, sondern auch viele andere Besitzer sich wieder von ihrer VFC MP5 getrennt haben ).

Außderdem sind VFC-Gasmagazine recht häufig schnell undicht und lassen sich nur zeitlich begrenzt wieder abdichten!

0

Sind dieser Hersteller in Ordnung? Bzw. sind die Waffen in Ordnung? ich will natürlich nicht alle kaufen... nur eine davon..

KJW wird nachgesagt, dass sie oft und gerne viel gas ziehen.

Gute Firmen sind u.a.: Western Arms (WA), Tokyo Marui (TM), KWA, Tanaka,...

Hallo.

Kleine Frage, deshalb klinke ich mich mal kurz ein. Möchte mir auch eine GBB-Softair-Pistole zulegen. Du schreibst, das u.a. KWA empfehlenswert ist. Gilt denn das auch für KSC? Denn wie ich herausgefunden habe, sollen diese Hersteller KWA/KSC zusammenarbeiten, nur, das KSC bessereb Endkontrollen durchführen soll und original Markings auf den Pistolen aufbringt.

Kannst du das bestätigen?

0

Was möchtest Du wissen?