Welcher Schädling frisst meine Kiefern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kannst du mal ein Foto von den komischen Gebilden hochladen? Bevor man etwas tun kann, muß man die Schädlinge erst mal identifizieren.

Kiefern sind winterhart und müssen draußen überwintern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Comtessaa 03.09.2016, 17:57

Danke für die schnelle Antwort.

Leider habe ich kein aktuelles Bild, nur aus dem Internet, diese braunen Würstchen.

https://www.google.de/search?q=sch%C3%A4dlinge+an+kiefern&client=firefox-b&biw=1131&bih=677&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&sqi=2&ved=0ahUKEwj26J2vxfPOAhUqCMAKHZr5AgQQsAQIKQ

Ich glaube auch den Feind identifiziert zu haben, wollte jedoch hauptsächlich wissen, ob es etwas nützt, die Töpfe über einen Zeitraum von einigen Stunden (ohne Gift) unter Wasser zu stellen, damit sie ersaufen?

Ja sie stehen im Freien und sind Formgehölze!

0
Comtessaa 03.09.2016, 18:50
@Bitterkraut

Stimmt, die Gespinstblattwespe wurde auch von mir favorisiert. Ich glaube nicht dass es der Kiefer etwas ausmacht, wenn sie im Spätherbst für 1-2 Stunden untergetaucht ist und anschließen wieder gut abtrocknen kann!

So lange werden sie doch nicht die Luft anhalten können. Ich versuche es einmal und werde mir den Link gut durchlesen!

Danke für Deine Hilfe  LG Comtessaa

0
Bitterkraut 04.09.2016, 21:19
@Comtessaa

Das macht der Kiefer sicher nix aus und den Larven im Boden vermutlich auch nicht ;)

Danke fürs Sternchen und viel Glück.


0

Solange man nicht genau weiß um welche Schädlinge es sich handelt kann man sie auch nicht wirksam bekämpfen. Alleine bei den Schmetterlingen gibt es mehr als 10 Arten dessen Raupen an verschiedenen Kiefernarten fressen. Hast du nicht mal ein Bild von den Viehchern oder von den Gebilden die da hinterher immer sind? Das wäre echt sehr hilfreich und dann können wir weiter über eine Lösung reden. Gruß AstridMusmann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Comtessaa 03.09.2016, 18:02

Danke

ich habe bei Bitterkraut im Kommentar Bilder aus dem Internet eingestellt, die braunen Würstchen!

Der Feind ist wahrscheinlich erkannt, wollte hauptsächlich wissen, ob ein längeres Wässern den Nachwuchs abtötet?

0
AstridMusmann 03.09.2016, 18:19
@Comtessaa

Übermäßiges Giessen bringt nichts. Die Bilder die du reingestellt hast zeigen alle möglichen Schädlinge. Angefangen bei Kiefernschwärmer etc. bis hin zum Pinien-Prozessionsspinner lat. Thaumetopoea pityocampa, sollte es der Prozessionsspinner sein sei vorsichtig! Die Biester sind gemeingefährlich! Nicht so gefährlich wie der Eichen-Prozessionsspinner aber beinahe!

0
Comtessaa 03.09.2016, 18:38
@AstridMusmann

Ich dachte auch nicht an übermäßiges Gießen, sondern den ganzen Topf direkt für 1- 2 Stunden in ein großes Gefäß zu stellen!

Danke für Deine Hinweise!

0
AstridMusmann 03.09.2016, 18:43
@Comtessaa

Auch die von dir in Betracht gezogene Methode hilft nicht gegen Schädlinge!

0

Warum hält man Kiefern in Töpfen?

Vermutlich ist das das Problem. Die Pflanzen stehen immer frostfrei. Ein Paradies für Schädlinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Comtessaa 03.09.2016, 18:03

Ganz einfach, weil es Formgehölze sind und sie stehen natürlich ganzjährig im Freien!

0
Bitterkraut 03.09.2016, 18:08
@Comtessaa

Trotzdem ist die Haltung in Töpfen immer problematisch und die Pflanzen sind anfälliger.

1
Comtessaa 03.09.2016, 18:40
@Bitterkraut

Ich habe das auch an zwei ausgepflanzten Latschenkiefern festgestellt, doch dort fallen die Beschädigungen nicht so auf, da sie doch etwas größer sind!

0

Was möchtest Du wissen?