Welcher Rotwein wird gekühlt serviert?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Welche Art Rotwein das ist, kann ich Dir auch nicht sagen. Aber gerade in Frankreich und in Italien stellen sie oft den 'weniger edlen' Hauswein/Tafelwein kalt.

es gibt eine ganze Menge Rotweine, die man kalt trinken kann, ja sollte.da ist der trockene Lambrusco di Sorbara (Italien), der nur gekühlt geht. Dann viele Rotweine von der Loire (Frankreich) aus der Cabernet franc Traube und dann die Weine aus der Gamay Traube z. B. (Beaujaulais), eigentlich alles was besonders fruchtig und jung ist. Kalt heißt Kühlschrank, nicht keller, also im Weinkühler mit Eis. Franzosen trinken ja zu allem Rote und eben gekühlte im Sommer

Steht eigentlich meist auf der Flasche. Die meisten Rotweine werden aber sowieso zu warm serviert, weil die Angabe "Zimmertemperatur" aus der Zeit vor Zentralheizungen stammt. Mit 15 bis 17Grad liegst Du eigentlich immer gut. (Weintemperatur, Zimmer darf wärmer sein...)

Du solltest den den jungen Rotwein, Beaujolais Primeur, ruhig gekühlt trinken, dem schadet das nicht.

Ansonsten ist die Empfehlung Zimmertemperatur nie verkehrt. Wo bei als Zimmer die Gewölbekeller der Keltereien oder die Räume in einem Schloss ohne Zentralheizung gemeint sind.

ganz richtig, die leichten roten kann man ruhig gekühlt trinken, hab ich in Südfrankreich und Süditalien gelernt. Aber die schwereren guten Roten nicht!

0

Rotwein wird mit ca. 18°C serviert, gekühlt wird höchstens ein Rosé, ganz bestimmt jedoch ein Weißwein.

Ich trinke ganz gerne Rotwein und war auch schon öfters zu einer Verkostung. Von gekühltem Rotwein habe ich noch nie gehört.

ich kenne auch keinen...

0

Was möchtest Du wissen?