Welcher Roman läßt sich gut auf Englisch lesen?

12 Antworten

Ich fand "Stonecold" von Robert Swindells sehr gut, ist ca. für die 10 Klasse geeignet. Wenn dein Englisch dafür ausreicht, solltest du das lesen, ist sehr spannend. ;-)

Mein erstes englisches Buch war "A dubious legacy" von Mary Wesley. (Gibt's auch in deutsch: "Ein böses Nachspiel").

Ich weiß ja nicht, ob mein Englisch total im Keller ist, aber Harry Potter würde ich zum Einstieg nicht empfehlen, zumal es recht lang ist. Eine Freundin von mir, die totaler "Sex and the City"-Fan ist, hat mal zum Einstieg von Plum Sykes "Bergdorf Blondes" gelesen. Muss ziemlich oberflächlicher Kram sein, es geht um die Paris Hiltons dieser Welt und ist auch ein wenig "Sex and ..."-mäßig. Sie meinte zum Einsteigen ins Englische leicht und locker wegzulesen. Bergdorf Blondes ist überigens ein angesagter Blondton ...

also ich finde es am Anfang am einfachsten, wenn du Bücher liest die du schon in Deutsch gelesen hast.Dan musst du auch nich immer im Wörterbuch nachgucken, sondern kannst dir einfach das deutsche Buch nehmen, wenn du ne passage nicht verstehst. Ich kenn jetzt nicht deinen Büchergeschmack, aber ich hab mit der twilight saga und harry potter angefangen. Das geht eingentlich relativ gut, weil twlilight z.B. auch oft relativ genau übersetzt ist. ich hoffe ich konnte dir helfen.

Herr der Ringe ist auf Englisch ein tolles Lese-Erlebnis, das wirkt nicht so lächerlich wie auf deutsch, wo die Hobbits "Bilbo Beutlin" oder so heißen. Es fällt nicht so auf, was für ein Kinderkram das eigentlich ist.

Was möchtest Du wissen?