Welcher Religion gehört ihr an?

Das Ergebnis basiert auf 97 Abstimmungen

Christentum 42%
Atheismus 29%
Islam 19%
Einer anderen … 6%
Buddhismus 2%
Judentum 1%
Orthodoxie 1%

34 Antworten

Christentum

Ich bin in der evangelischen Kirche und dort auch gerne Mitglied. :)

Mir ist mein Glaube sehr wichtig. Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern.

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich vom Christentum überzeugt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Ich finde am Christentum u.a. schön, dass man an einen liebenden, gnädigen Gott glaubt und das die Nächstenliebe sehr wichtig ist.

Christentum

Ich glaube aber auch an die griechischen Götter.

Weiß nicht wie man das nennt wenn man Christin ist aber auch an griechische Götter glaubt…

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin inoffiziell eine Hellenistin🏛

Ok I guess

0

Du glaubst wirklich an die reale Existenz dieser Götter?

Sich mit der griechischen Mythologie zu beschäftigen, ist ja ok, hat man in der europäischen Kunst auch lange getan; aber dass man die wirklich für real hält, habe ich noch nicht erlebt.

0
@Naimrif

Ich halte sie für real und glaube daran. Es fühlt sich einfach wahr und richtig an.

0
Atheismus

Okay, wenn Du Atheismus einfach als konfessionslos siehst.

Das bin ich, bin vor ein paar Jahren ausgetreten.

Liegt am Bodenpersonal , nicht an der Sache selbst.

Da würde ich mich mehr als Pantheist sehen.

PS: dass ich eigentlich mal Religionslehrer werden wollte und im 1. Semester hinschmiss, als ich sah, wie intolerant auch die Evangelen sind und ich gedacht hatte, Ökumene ist absolut okay, sei nur am Rande bemerkt

🤷🏽‍♀️

Platt gesagt, man muss nicht Mitglied bei Jumpers sein, um sich fit zu halten.

Christentum

Es gibt - für mich - einfach viele Gründe (Belege, Beweise, Indizien oder wie man das nennen möchte) dafür, dass es einen Gott gibt, der uns erschaffen hat und dem es eben gerade gefallen hat, sich uns in der Bibel zu offenbaren (die Bibel selbst, die Historizität der Auferstehung Jesu, erfüllte biblische Prophetie, der rote Faden durch die Bibel, Gottes Heilsplan, das Evangelium (die "Frohe Botschaft" der Errettung durch den Glauben und Gottes Gnade, Liebe und Barmherzigkeit) die Präzision der Überlieferung der biblischen Bücher, die Schöpfung usw.).

Nach der Bibel:

  • gibt es einen Gott
  • hat unser Leben einen wirklichen Sinn und eine Zukunft
  • kennt und liebt dieser Gott jeden einzelnen und nimmt Anteil an unserem Leben
  • trennt uns Sünde (unser Egoismus und seine Folgen) von Gott
  • bleibt diese Trennung auch über den Tod hinaus bestehen, wenn wir nie bewusst auf die Seite Gottes treten
  • gibt es weder eine Wiederverkörperung (Reinkarnation) noch Höherentwicklung noch Selbsterlösung
  • sind Himmel und Hölle Realitäten
  • gibt es nur einen Weg, mit Gott versöhnt zu werden
  • können wir über unsere Zugehörigkeit zu Gott eine klare persönliche Gewissheit erlangen
Einer anderen …

Ich gehöre dem Jeditum an , wir haben coole leuchtschwerter und 10 Feiertage im Jahr.

Was möchtest Du wissen?