Welcher Rasse ist der Hund von Hagrid in den Harry Potter Filmen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Saurüde.

Britische Bulldogge mit Schwarzem Fell. Der Name der Rasse leitet sich nicht vom Aussehen her, sondern eher nach dem Zweck seiner Züchtung. Diese Hunde sind für die Wildschweinjagd bestens geeignet. Kommen ursprünglich von den Britischen Inseln.

Ist zwar kreativ, aber bis auf die historische Bezeichnung "Saurüde" definitiv falsch...

0
@CrazyDaisy

http://de.wikipedia.org/wiki/Sauhund

Der große zottelige Saurüde Fang ist Hagrids Haushund. Er lebt mit ihm zusammen in der Hütte auf dem Schulgelände von Hogwarts. Obwohl Hagrid seinen Hund kennt und weiß, dass er in Gefahrensituationen feige den Schwanz einzieht, nimmt er den "Feigling" als Begleiter bei seinen Touren in den Verbotenen Wald mit.

Fang sieht zwar wild und gefährlich aus, ist aber so wenig erschreckend wie Hagrid selbst. Der große Hund ist zutraulich und nimmt auch in Kauf, dass Hagrid gelegentlich andere monströse Haustiere hat. Anmerkung

Ein Saurüde (im Original: Boarhound) ist keine Kreuzung aus einem Schwein und einem Hund, sondern ein Vorfahre der deutschen Dogge; er sieht der ital. Dogge (Mastino Napoletano) sehr ähnlich. Die schon im Altertum bekannte Rasse wurde vor allem zur Bären- und auch Wildschweinjagd genutzt und hat davon ihren Namen. Heutzutage gibt es diese Hunde nicht mehr, und im heutigen Sprachgebrauch ist ihr Name, der keine Verwandtschaft zur Dogge andeutet, kaum noch anzutreffen.

0
@TalaPran

Eben, eben. Und wo ist da Deine mysteriöse Britische Bulldogge??? Es gibt lediglich die Englische Bulldogge, die nicht in den Filmen mitspielte.

0
@CrazyDaisy

also ob Britisch oder Englisch ist jetzt Wortglauberei.

Lt. Frau Rowling ist es ein Saurüde.

0
@TalaPran

"Welcher Rasse ist der Hund von Hagrid in den Harry Potter Filmen"

So, wie ich das verstanden habe, ging es dem Fragesteller um die heute existierende Rasse, die im Film auftaucht.

Gruß vom Wortklauber! ;-)

0
@CrazyDaisy

Gruß vom Wortklauber! ;-)

ok ich tipp das nächste Mal langsamer ;-)

0

Es ist ein Mastino Napolitano, und ein Hund für absolute Hundekenner. Da er sehr Personenbezogen und Wachsam ist, gehört er niemals in unbedarfte Halterhände.

Wir selbst haben einen aus dem Tierschutz. Er ist den alten Haltern wortwörtlich über den Kopf gewachsen, hat sich zusehens durchgesetzt.

Er braucht einen 24 h Stunden Halter. Leider durch die schwere Zucht sehr anfällig für Krankheiten, und hochsensible Tiere.

Anschauen ja, anschaffen nein.....zumal er in immer mehr Listen der Bundesländer zu finden ist, eben weil Halter seine Wachsamkeit unterschätzen und der Koloss unglaublich loslegen kann, und er kennt keine Gnade.

Mit Grüssen, yikaas

Was möchtest Du wissen?