Welcher Philosoph oder Theologe hat die meisten Schriften verfasst?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man danach geht, wer die meisten bedruckten Seiten produziert hat, dann war es unter den Theologen eindeutig Dr.theol. Martin Luther und unter den Philosophen Dr.phil. Karl Marx.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Theologen und Philosphen, die viel geschrieben haben. Natürlich ist es heutzutage leichter, viel zu schreiben, als früher. Da sind die Schriften von Aristoteles oder Platon noch vergleichsweise wenig. Karl Rahner hat einiges geschrieben.

Ich habe einmal eine Sammlung von allen Werken von Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. gesehen, das war schon einiges. Ich kenne keinen Theologen/Philosoph, der mehr geschrieben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nepomuk22
24.03.2016, 03:40

Wie sieht es mit Rudolf Steiner aus ? Der hat doch 500 Bücher geschrieben ? Oder Thomas von Aquin ?

1

Unmöglich zu beantworten. Und übrigens auch nicht wirklich vergleichbar- heute gibt es deutlich mehr Möglichkeiten, als Philosoph zu veröffentlichen, z.B. Fachzeitschriften. Schon allein deshalb werden moderne Philosophen deutlich mehr Veröffentlichungen haben als frühere.

Aber einer, der mir einfällt und enorm viel veröffentlicht hat, wäre der Amerikaner Nicholas Rescher: Über 100 Buchpublikationen und mehr als 1000 Aufsätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Frage ist so eigentlich nur über Umwege zu beantworten. Du benötigst dafür Bibliografien die auch quantifizierte Übersichten liefern. Also ab in die nächste Universtätsbibliothek und die Bibliografie-Abteilung durchsuchen. Oder Du suchst Dir dort einen Bibliothekar/Wissenschaftler der Dir hilft.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Anfrage bei der Deutschen Bibliothek; die sammelt das gesamte Deutschsprachige Schrifttum; da hast Du aber dann auch kein Ergebnis wenn es z.B. ein Franzose ist.

Der Sinn der Frage erschließt sich mir allerdings nicht. Es ist ja logisch, dass je näher wir an die Gegenwart kommen die reine Anzahl der Veröffentlichungen zunimmt, schon allein dadurch, dass der moderne Wissenschaftsbetrieb das so will. Einen ‹Namen› wird man Dir nur nennen können, falls sich schon jemand genau damit befasst hat. Das sagt aber nun noch gar nichts über die Inhalte oder das Themenfeld aus.

Sorry, aber vielleicht solltest Du den Hintergrund Deiner Frage mal erläutern 🙃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es ein spezifisches Thema?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nepomuk22
23.03.2016, 22:38

allgemein

0
Kommentar von Squentakel
23.03.2016, 22:38

Ich würde jetzt einfach mal Aristoteles vorschlagen, der hat oft über das Glück/Unglück/Glückseeligkeit usw. gesprochen.

0

Was möchtest Du wissen?