Welcher pH-Wert stellt sich ein, wenn Sie 44g Natriumhydrogencarbonat und 110g Dinatriumcarbonat in Wasser lösen und die Lösung auf genau einen L auffüllen?

1 Antwort

Dein Ansatz klingt grundsätzlich plausibel. Du hast also Einwaagekonzentrationen von c=m/M/V von 0.53 mol/l NaHCO₃ und 1.04 mol/l Na₂CO₃ in Deiner Suppe, und sollst den pH ausrechnen. Die Säurekonstanten (pKₐ) von CO₂ sind 6.36 und 10.33.



Was hast Du bekommen?

Oh cool, danke für die antwort- ich hatte sogar das selbe raus!

0

pH-Wert berechnen - schwache Säure mit starker Base?

Könnte mir jemand bei dem Bsp. im Anhang helfen? Ich bin mir nicht sicher, wie ich das Volumen miteinbeziehen soll

Als Erstes hab ich mir die Stoffmengen von der Mandelsäure (0,12mol) und der Natronlauge (0,0625mol) berechnet - und jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich n(NaOH) von der Mandelsäure abziehen soll und dann das Gesamtvolumen miteinbeziehen soll, also: 0,12-0,0625 = 0,0575mol/0,85mL (=0,6+0,25mL) = 0,0676mol und dann einfach in die Gleichung pH = pKs - log c(Säure) (Aber die Formel passt doch nicht, weil ja eine schwache Säure mit einer Base reagiert, oder?)

oder berechnet man das Ganze einfach mit der Hendersson-Hasselbach-Gleichung: pH = pKs - log c(Säure->0,12)/c(Base -> 0,0625) - aber da wäre das Gesamtvolumen nicht miteinbezogen...

Eine weitere Möglichkeit wäre auch noch, dass man die Stoffmengen nochmal durch das Gesamtvolumen teilt, also c(Mandelsäure) = 0,12/0,85 = 0,1412mol/L und c(NaOH) = 0,0625/0,85 = 0,0735mol/L und dann in die Hendersson-Hasselbach-Gleichung einsetzt.

...zur Frage

Ph-Wert Berechnung: 1.53 Liter Wasser mit 5 Tropfen (1 Tropfen =0.05ml) konzentrierter HCL (12M) mischen, e Volumenvergrößerung vernachlässigen.?

Hallo, ich versuche gerade für meine Chemie-Nachklausur zu lernen und einzelne Aufgaben durchzurechnen. Da ich zu manchen leider keine Lösung habe scheiterts schon an den einfachen Dingen..

Wenn ich 1.53 Liter Wasser mit 5 Tropfen (1 Tropfen =0.05ml) konzentrierter HCL (12M) mische und die Volumenvergrößerung vernachlässige.. Welchen PH-Wert erhalte ich?

5*0.05ml = 0.25ml HCL

pH = -log[HCL zum Anfangszeitpunkt].

Soweit so gut.. Ich stehe allerdings komplett auf dem Schlauch, wenn es darum geht diese Konzentration zu berechnen. Die normale Stoffmengenformel gilt hier schließlich nicht, es wird mit Volumen und nicht mit Masse gerechnet. Sprich Molalität statt Molarität. Könnte mir bitte jemand erklären, wie ich diese Konzetration berechne und was genau "konz. HCL (12M)" bedeutet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?