Welcher ph-Wert stellt sich ein, wenn Sie 1l einer Acetatpufferlösung mit dem pH-Wert 4 mit 1l einer Acetatpufferlösung mit dem pH-Wert 5 mischen?

1 Antwort

Ich denke, dass die "1molare Gesamtkonzentration" sich auf die einzelnen Pufferlösungen bezieht. D.h.  Salz (A-) und Säurekonzentration (HA) zusammen sind 1 mol/l.

 [A-] + [HA] = 1 >>>>  +[HA] = 1-  [A-] 

Dann muss Du nur für jeden Puffer über Henderson-Hasselbalch die A+/HA Konzentrationen ausrechnen:

pH= pKs + log[A-]/[HA] 

1. Puffer: 4= 4.76 + log[A-]/(1- [A-] )  >>>>  

[A-]= 0.148mol/l

[HA]= 0.852mol/l

2. Puffer: Selbes Rechenverfahren wie oben ergibt:

[A-]= 0.635mol/l

[HA]= 0.365mol/l


Letzter Schritt wäre das Vermischen der beiden Puffer. Ich gehe davon aus, dass die Aufgabe eine 1:1 Mischung verlangt (500ml Puffer1 + 500ml Puffer 2).

Die Mischkonzentration ist dann logischerweise:

[A-]= 0.39mol/l

[HA]= 0.61mol/l

damit ergibt sich nach HH ein pH 4.6 (4.57)

pH Wert einer NaoH und Essigsäure Mischung?

Hallo,

Ich habe eine Frage zu einer Aufgabe. Und zwar wird 1 Liter einer NaOH-Lösung der Konz. c=1mol/l mit einem Liter Essigsäure vermischt die ebenfalls die Konz. c=1mol/l hat.

Ich versteh aber leider nicht welche Formel ich dazu verwenden soll?

Die Henderson-Hasselbach Gleichung (pks + log(C(A-)/ C(HA)) wäre für mich das logischste da es ja eine Pufferlösung ist oder? Allerdings Teile ich ja durch die selben Konz womit letztlich für pH = pKs rauskommt und laut Lösungen ist das Ergebnis pH= 9,35. Wobei mir auf der anderen Seite nicht ganz einleuchtet warum sich das Ganze nicht neutralisiert, denn NaOH und Essigsäure liegen ja in den gleichen Konz. vor und der gleichen Menge.

wäre nett wenn mir da jemand helfen könnte.

...zur Frage

Welche Bedeutung haben die Äquivalenzpunkte bei einer Säure-Basetitration (Mehrprotonige Säure/starke Base) und wo finde ich Diagrame zum Thema?

Welche Bedeutung haben die Äquivalenzpunkte bei einer Säure-Basetitration mit mehrprotonigen Säuren und starken Basen? (im Diagram) Warum kommt es bei den weiteren Äquivalenzpunkten zu einer geringeren Steigung des pH-Wertes? Gerne könnt ihr mir auch Links nennen. Wenn ihr Zeit habt höre ich gerne noch mehr zu dem Thema! Ich hoffe auf heutige Antworten, auch wenn sie spät kommen! Willkomen sind ebenfalls Diagrame zum Thema (es sollte sich aber um mehrprotonige Säuren und starke Basen handeln). Vielen Dank! LG

...zur Frage

Säure Base Chemie Henderson-Hasselbalch

Man hat gegeben: 70 ml Ameisensäure Lösung (PKs= 3,65), 30 ml NaOH Die Konzentrationen sind gleich, aber nicht angegeben. Wie bestimmt man nun den pH-Wert, wenn die Säure und Base zusammengekippt werden? Über die Henderson-Hasselbalch.Gleichung geht es nicht, da die Konzentrationen ja fehlen...

Ich bitte um Hilfe.

...zur Frage

Pufferlösung: Stoffmengenverhätnis berechnen?

Hallo Bin gerade etwas ratlos: Man soll eine Pufferlösung aus HCN und KCN herstellen, diese hat den PH-Wert 3. Jetzt ist nach dem Stoffmengenverhältnis gefragt. Der pks der Blausäure beträgt 3,92. Wie berechne ich das. Ich habe den PH-Wert sonst mit den Formel: PH=pka-log*konz säure / konz base gerchnet. Komme jetzt aber nicht klar da man ja zwei unbekannten hat. lg

...zur Frage

Kann mir jemand sagen ob ich richtig gerechnet habe?

Das Salz der Milchsäure ist das Lactat, welches aus der Sportmedizin bekannt ist. Welcher pH-Wert stellt sich ein, wenn sie 20g Natriumlactat (NaC3H503) in einem Liter Wasser lösen? (Hinweis: M(NaC3H503)=112g/mol, pks(Milchsäure)=3,9)

Es ist ja eine schwache Säure, da der Pks wert größer als 0,35 ist

Also muss ich ja folgende Formel anwenden oder?

pH=1/2(Pks-log[ha]0)

Ich habe es so gerechnet

pH=1/2(3,9-log[112mol/L]) =0,9

...zur Frage

pH-wert berechnen wenn Dichte und Volumen gegeben?

Hi,

wie kann man den pH-Wert einer schwachen Säure berechnen, wenn man das Volumen der Säure gegeben hat, die Dichte der Säure und das Volumen der wässrigen Lösung?

Beispiel:

Aus 2,5 ml Essigsäure (Essigsäure Dichte = 1,044 g/ml ) wird 1 Liter wässrige Lösung hergestellt.

Und da soll man dann den pH-Wert berechnen, aber ich weiß nicht wie man darauf kommen soll :/ Den pKs-Wert hat man auch nicht gegeben, ich denke aber man soll ihn berechnen...nur wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?