2 Antworten

9 Monate lag jeder von uns im Fruchtwasser mit einem ph-Wert von 8,5. Die Haut jedes Neugeboren ist zart und riecht gut. Warum sollte man sich später mit sauren Körperpflegeprdukten belasten? Macht die Natur etwas falsch? Nur basische Pflege kann richtig sein. So kann die Haut durch Osmose Säuren neutralisieren. Bis vor 50 Jahren waren alle Körperpflegeprodukte basisch. Ging jahrhunderte gut. Das Wort Säureschutzmantel gibt es nur in der deutschen Sprache. Kein anderes Land auf der Welt kennt so einen sinngemässen Begriff.

Die Haut ist sauer, weil sie Säuren ausscheidet. Mit basischen Shampoo/Duschgel, meist ph 7,5 (wie das Meerwasser) werden die schädlichen Säuren neutralisiert. Man nimmt ja keinen Schaden an der Haut, wenn man im Meer badet. Oder?

Der natürliche pH der Haut (und der Kopfhaut) ist sogar noch saurer, nämlich unter 5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18489300

Für die Haut ist also ein Shampoo mit einem pH von 5,5 oder noch weniger sehr gut geeignet.

Aber wenn der pH höher liegt, stellt sich der natürliche Säureschutzmantel auch von alleine innerhalb einer Stunde wieder ein.

Übrigens sind heute praktisch alle flüssigen Waschprodukte, egal ob Shampoo oder Duschgel, leicht sauer und damit hautfreundlich. Nur die herkömmlichen festen Seifenstücke sind basisch, dann aber auch gleich richtig (pH 10). Die taugen nur zum Händewaschen.

Was möchtest Du wissen?