Welcher Panzer war der beste im Kalten Krieg?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gab keinen "besten" Panzer, sondern es gab im Laufe dieser 40 Jahre verschiedene Entwicklungen. So zwang z.B. die Verbundpanzerung der Modelle T-64, T-72 und T-80 die Nato dazu, neue panzerbrechende Munition zu entwickeln.

Abgesehen davon nützt der beste Panzer nichts, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen (Lufhoheit, Taktik, Ausbildungsstand...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deswegen hiess er Kalter Krieg, weil es nie zu direkter Auseinandersetzung zwischen den Grossmächten kam. Deswegen kann mannur mutmassen wie gut die jeweiligen Modelle wirklich waren, denn sie hatten nie gegen die Top-Konkurrenz zu kämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an,an was du das festmachen willst.Je nach Situation,gab/gibt es mehrere Panzer,die einen Vorteil gegenüber den anderen haben.Wenn es um die Beweglichkeit,Genauigkeit,Zuverlässigkeit,und Flexizibilität geht,würde ich den Leopard 1,später dan den Leopard 2 von sehen.Ob das jetzt kriegsentscheident gewesen wäre,sei mal dahingestellt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "beste Panzer" im Kalten Krieg war ohne Zweifel der, der nicht im Kampf eingesetzt worden ist!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Militaerarchiv
17.01.2016, 19:46

Im kalten Krieg gab es kein Kämpfe!

0

Da es ein kalter und kein heißer Krieg war, fehlte die dauerhafte "Probe aufs Exempel". 

Dewegen kann man trefflich streiten, ob es der Leopard war oder ein U.S.- bzw. ein sowjetischer Panzer.

Aber ganz ohne Zweifel war das beste am Kalten Krieg, daß es eben kein heißer war.

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.01.2016, 20:50

-edit: das Beste

0

Was möchtest Du wissen?