Welcher Müll kostet mich was?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Konditionen kann dir der Entsorger mitteilen. Stehen auch im Abfallkalender sowie in der Abfall- und Abfallgebührensatzung der Kommune. In Sachsen sind nur schwarze und braune Tonne kostenpflichtig.

Ich (Sachsen) bekomme  das so in meiner Abrechnung auch ausgewiesen. Berechnung nach Wohnfläche. Zahle deshalb ca. 300 EUR/Jahr als alleiniger Mieter.

Welche Gebühren für welche Abfallart anfallen erfragst Du am besten beim örtlichen Entsorger.

Denn das ist von Landkreis zu Landkreis unterschiedlich.

In meinem Landkreis (Bundesland Brandenburg) z. B. wird pro amtlich gemeldeter Person eine monatliche Grundgebühr von 2,10 € erhoben.

Die Leerung der Papiertonne und der gelben Säcke ist kostenlos. Leerung der Restmülltonne 120 l kosten 3,13 €, der Restmülltonne 240 l 6,16 €.

Pro Tonne werden pauschal 4 Leerungen pro Jahr berechnet.

Anders gesagt Jahresgebühr für einen 1personenhaushalt  maximal knapp 63 €.

Die Kosten für die Müllentsorgung ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Am besten erkundigst du dich auf den Seiten deiner Stadt.

Schwarze und braune Tonne sind kostenpflichtig, gelbe und blaue nicht. Das steht so auch in der Abfallsatzung bzw. der Abfallgebührensatzung. Diese Dokumente findet man in der Regel auch online

Das ist NICHT landesabhängig, sondern eine kommunale Sache: Die zuständigen Leute sitzen in deiner Gemeindeverwaltung.

Das wirst Du wahrscheinlich alles im Bürgerbüro oder beim Landratsamt erfahren können. Auch Nachbarn kann man fragen, denn sie müssen diese Gebühren ja auch bezahlen.

Das kommt darauf an ob in Sachsen per Gewicht oder Entleerung gemessen wird.

Bei mir ist es so: gelber Sack  - kostenlos

blaue Tonne für Papier - kostenlos

Bio - nach Gewicht

Restmüll - nach Gewicht

Ansonsten kostet Aufstellen/Abholen einer Tonne - 22€/jeweils

Ansonsten kostet Aufstellen/Abholen einer Tonne - 22€/jeweils

Wow, werden mit einen Rolls-Royce angeliefert bzw. abgeholt?

0

Was möchtest Du wissen?