Welcher Motor läuft länger?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Benziner haben heute die selbe Lebenserwartung wie Dieselmotoren -------> dass Diesel länger halten, ist ein Mythos aus der Zeit von Autos wie dem Mercedes 200D oder dem Audi 100 Fünfzylinder Saugdiesel mit 70 PS ;)

Ich würde das nicht so eng sehen & bei unter 20000 Km pro Jahr macht der Benziner mMn mehr Sinn.. der Diesel ist teurer beim Kaufpreis, teurer in der Steuer & ggf. auch teurer in Versicherung und Wartung. Die Deutschen lassen sich diesbezüglich zu sehr vom Kraftstoffpreis leiten & für viele, die heute 'nen Dieselwagen fahren rentiert sich das eigentlich nicht!

Generell halten aber Autos mit größerem Hubraum länger ---------> sofern das Leistungsgewicht passt. Ein 1,4 TDI mit bspw. 110 PS muss sich viel mehr anstrengen als ein Zweiliter mit der selben Leistung... allgemein würde ich vom TDI sowieso Abstand nehmen, weil andere Dieselwagen deutlich besser sind.. Ford baut etwa gute Dieselmotoren, genauso wie Peugeot und Citroen. Mercedes ebenfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich weiß ich das ein Dieselmotor deutlich langlebiger ist als ein Benzinmotor.

Das ist bestenfalls Halbwissen. Die Langlebigkeit hat eher was mit der konstruktiven Ausführung und der Pflege zu tun als mit dem Verbrennungsprinzip

Hält ein 1.4 TDI nicht so lange wie ein 2.0 TDI Motor.

Das kann niemand sagen. Der Hubraum alleine sagt über die Langlebigkeit nichts aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen man auf Laufleitung aus ist dann sollte man auf den Käse mit TDI CDI TFSI und wie der Müll an Aufladung sich nennt ganz verzichten den das ist immer der frühe tot eines Motors und auch wen die Leitung 7,8 oder mehr Prozent des Hubraum beträgt ist das ein Beweiß das der Motor nie lange halten wird . 

Also 1,4 L mit 110 PS und und mehr 2,0 L mit 220 PS und mehr  sprechen dafür das so ein Motor vielleicht 100,0000-200,000 KM schafft und dann gehen die großen Sachen los ohne Aufladung macht so ein Motor mal eben 600,000-800,000 Km ohne groß in die Werkstatt zu müssen  . Da wird dann einmal eine neue Kupplung rein müssen und das war es . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei gleicher Fahrweise ist der kleine TDI eher am Limit und mehr belastet.

Gilt auch für die Anbauteile Turbo u.s.w  es gibt aber auch 1.4 TDi s mit 300 Tkm. Bei 40 Tkm im Jahr wird es wohl öfter ein neues Auto geben:-)

Haben selber viele 2 Liter TDI mit 80-100 Tkm im Jahr....diese kommen aber immer nach 2 Jahren neu. Bei den Motoren gab es noch keine Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gilt: je größer der Hubraum, umso größer auch das Drehmoment, also die Kraft. Das wiederum bedeutet, daß die Kraft schon bei niedrigen Drehzahlen zur Verfügung steht, und je niedriger die Drehzahl, umso länger ist die Standzeit der Maschine.

Ein Turbomotor kann das aber ausgleichen, sodaß der Hubraum verringert werden kann. Moderne Dieselmotoren können auch mit kleinem Hubraum Laufleistungen von 400.000 oder 500.000 km erreichen, entsprechend 7000 bis 10.000 und mehr Betriebsstunden.

Letzten Endes hängt die Lebensdauer jeden Motors von dem Typen ab, der hinterm Steuer sitzt und wie er das Auto fährt. Langstrecke/Kurzstrecke, nervöser Gasfuß oder Opa, der mit 50 Sachen im fünften Gang den Berg hochtuckert, regelmäßige Wartung oder alle 10.000 km mal einen Liter Öl nachkippen - das alles und mehr bestimmt die Lebensdauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heutige Diesel sind keineswegs langlebiger als Benziner, eher das Gegenteil. Hochgezüchtete Hightech-Motoren mit verstellbarem Turbo und dergleichen. Dieses Märchen mit dem unzerstörbaren Dieselmotor stammt noch aus den Tagen der schwachbrüstigen Saugdiesel.

Und gerade bei VAG-Dieseln würde ich mir keine übertriebenen Hoffnungen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Gerüchte, die sagen kleine Motoren halten nicht so lange... mein Passat 1,9 habe bei 360.000 Kilometer verkauft und der hat sich wie am ersten Tag angehört!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entscheidet die Fahrweise mit, bei dem gleichen Auto sollte der 2.0 länger halten. Ist das Auto aber schwerer als bei dem 1.4 kann es sein das der 1.4 einlängeres Leben hat. Also kann die Dauerbelastung eine Rolle spielen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fährst du mehr langstrecke als kurzstrecke?

kurzstrecke mögen diesel gar nicht und sie halten dann nicht länger

größere motoren sind im schnitt immer langlebiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TobyScience
25.05.2016, 08:45

Das hätte ich noch erwähnen sollen. Im Jahr fahr ich rund 40.000km und davon ein großer Teil Autobahn und längere Strecken.

0

Trotz der aktuellen Diskussion willst Du Dir einen Diesel holen? Über kurz oder lang werden Diesel aussterben und/oder mit so hohen Prämien und Steuern versehen das es sich einfach nicht mehr lohnt, oder der Dieselpreis geht nach oben, alles möglich. Mein Rat, überleg es Dir nochmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
25.05.2016, 08:48

"Über kurz oder lang werden Diesel aussterben

das wird auch für benzinmotoren gelten. ob sich ein diesel lohnt hängt immer davon ab wie viel man fährt und wie.

0
Kommentar von Centario
25.05.2016, 08:48

Ich denke es gibt zu viele Diesel um sich schon so festzulegen?

0
Kommentar von TobyScience
25.05.2016, 08:48

Das ist ein Thema für sich. Jedoch spart man Spritkosten und die Laufleistung müsste schon besser sein. Zumindest rät mir jeder zum Diesel weil sie selbst damit zufrieden sind. Und bei meiner Fahrleistung im Jahr es sich lohnen würde.

0
Kommentar von TobyScience
25.05.2016, 08:49

Ich fahre rund 40.000km im Jahr größtenteils längere Strecken

0

sind beides gute Motoren. Ich würde den 2.0er nehmen, der hat mehr Druck.

Auch gut ist der 1.9tdi Motor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ja das Dieselmotoren,länger halten,als Benzinmotoren,ist ein gerücht,das noch aus Zeiten stammt,in der ganz andere tecnische,und konstruktive,Vorraussetzungen herrschten.

Das gild schon lange nicht mehr.Da mit ist es genau so vorbei,wie mit dem Grundsatz,Hubraum ist durch nichts zu ersetzen,außer durch noch mehr Hubraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
25.05.2016, 10:06

ne das mit dem Hubraum stimmt weiterhin.

Lieber ein 6Liter v8 als ein 2Liter ecoboost ;)

Ein guter Hubraum klingt einfach gesünder und weniger gequält

0

Was möchtest Du wissen?