Welcher Motor ist für die Mercedes B-Klasse (W245) am besten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe 7 Jahre lang eine A-Klasse gefahren. Bis mir jemand an der Ampel hinten drauf gefahren ist - wirtschaftlicher Totalschaden! Gefahren habe ich den A160 mit 1,6 Liter Hubraum und 104 PS.

Dieses Fahrzeug habe ich regelmäßig bei unserem Abschleppunternehmer des ADAC warten und reparieren lassen. Dieser riet mir dringend von einer (vergleichbaren) B-Klasse ab! Denn die B-Klasse ist offensichtlich sehr wartungsunfreundlich. Wartungs- und Reparaturarbeiten scheinen dort sehr kundenunfreundlich zu sein - und der Pannendienst hat ständig mit entsprechenden Fahrzeugen zu tun!

Vielen Dank!

Ich habe sowas auch schon gehört.. und wollte meinen Onkel exakt deswegen von der B-Klasse wegbringen bzw. habe ihm das neuere Modell des Ford C-Max (er fährt bisher einen 2003er) geraten, aber er ist der Meinung dass er mit fast 60 einen Mercedes möchte.. Alternativen, selbst wenn die besser sind und billiger, kommen für ihn nicht in Frage: Will er nicht, es muss, soll, darf ausdrücklich nur die B-Klasse sein.. das verstehe wer will!

0

Also der 200er sollte reichen

Danke dir!

Hast du Erfahrungen mit diesem Motor, insbesondere in Verbindung mit dem Automatikgetriebe?

0

Meine oma hat einen in ihrer bklasse und sie ist zufrieden

1

Alternativen zur Mercedes C-Klasse W203 / E-Klasse W211 (Mondeo usw.)?

Guten Abend!

Nach einem unschönen Vorfall - immerhin kam niemand zu Schaden, was auch schon was wert ist - und einer gescheiterten Winterauto-Überbrückungslösung stehe ich nun davor, mir ein neues Fahrzeug zu kaufen. Mein alter Mercedes W202 wird wieder komplett gerichtet und soll als Youngtimer erhalten werden, gesucht wird aber eine Lösung für den Alltag.

Budget beträgt bis 10000 Euro, lieber wären mir rund 7000-8000. Bevorzugt wären natürlich die Baureihen von Mercedes (C-Klasse W203 Nachmopf oder E-Klasse W211 Nachmopf), wobei das kein Muss ist: Bin aber letztlich für alle passablen Optionen offen :)

Mein W202-Lieblingsauto bleibt ja weiterhin erhalten, ich suche einen täglichen Begleiter für den Weg zur Arbeit (einfach ca. 15 Km) und gelegentliche Freizeitfahrten, pro Jahr sind es bei mir 12-15000 Kilometer. Soll eine Limousine sein, Kombi brauch' ich keinen :)

Bin zur Zeit am Überlegen, ob ich mir nicht auch einen Mondeo anschaue, bevorzugt ganz späte Mk3-Modelle (2005 bis 2007) mit 1,8-Litermotor. Haben hier einen super Fordhändler, bei dem ich früher mit dem ersten Mondeo schon Kunde gewesen bin, der hat auch zuletzt Wartungsarbeiten am C180 sehr gut erledigt.

Kann der Mondeo der Baujahre 2005 bis 2007 es qualitativ mit späten W203 oder W211 aufnehmen, ist er vllt. sogar besser oder doch eher schlechter? Mein Onkel fährt zwar so einen und ist enorm zufrieden, aber ich bin das Auto bisher nur 1-2mal gefahren & mein Onkel ist kein sehr anspruchsvoller Fahrer.. Hauptsache, das Ding läuft, hat Platz und ist zuverlässig ist seine Maxime. Habt ihr Erfahrungen?

Oder gibt es weitere ansprechende Alternativen in dieser Klasse? Gerne auch Ausländer, ich bin total offen und danke euch schon mal :) Einzige Einschränkung: Keinen VW, mag ich einfach nicht & da finde ich kein Modell, das mich auch nur halbwegs anspricht.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?