Welcher Monitor für Bildbearbeitung unter 200€?

2 Antworten

Das ist natürlich ein bisschen zu wenig, auch für den Hobby-Bereich. Ich würde trotzdem einen ordentlichen Monitor kaufen - es ist echt zu schade, gerade bei Fotos... Aber dann halt gebraucht (oder auch aus der Kategorie "Neu: Sonstige" auf eBay). Jedenfalls machen Eizo meines Wissens gar keine 0815-Monitore, sondern nur "ordentliche", aber von anderen Herstellern kriegt man einen vergleichbaren wo möglich auch günstiger - ich empfehle daher prad.de - eine recht seriöse Beratungs-Seite dazu. Hier geht es direkt zu den Monitoren für die Bildbearbeitung - http://www.prad.de/new/monitore/kaufberatung/kaufberatung-teil7.html Aber sich auf der Seite sonst umzuschauen, schadet auch nicht.

Ich habe es bei mir so gelöst - einen Eizo FS2333 vor zwei Jahren noch für 220 € statt 300 gekauft (weil Retour-Ware) und einen Spyder 3 Elite (für 70 € gebraucht), denn ein unkalibrierter Monitor für die Bildbearbeitung hat wenig Sinn. FS2333 ist ein Gaming-Monitor, der von prad.de auch für nicht professionelle Bildbearbeitung empfohlen wird. Für 70 € bekommt man aktuell auch einen gebrauchten Spyder 4, aber lieber immer Pro, denn nur Pro kann die Kalibrierung auch an die Umgebungsbeleuchtung anpassen, was nicht unwichtig ist.

In großem und ganzem bin ich mit dem Monitor doch sehr zufrieden. Zum Drucken empfehle ich übrigens Saal Digital. So ganz nebenbei 😊

Was möchtest Du wissen?