Welcher Laptop ist für mich optimal?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist eine gute Frage. Die Preise für die neuen Macbooks sind nicht gerade tief.
Es gibt ja auch eine neue Macbook Pro Version ohne das Touch-Leiste-Gedöns, welche günstiger ist. Ein Nachteil finde ich aber dennoch die Thunderbolt-(USC-C)-Schnittstellen: Du wirst auf jeden Fall zusätzlich Adapter benötigen, um irgend etwas anzuschliessen. Andererseits ist die Technik der Vorgängermodelle auch schon 1.5 Jahre alt.
Wie ist es genau mit den Adobe-Programmen? Hast Du diese bereits für Windows oder für Mac oder hast Du eh eine CC-Version im Abo? Falls Du diese für Windows hast, würde ich bei einem Win-Laptop bleiben.
Auch sind die Adobe-Programme auf Windows und Mac sehr ähnlich gestaltet und zu bedienen, deshalb finde ich es nicht soo wichtig, dass Du das Studium auf dem Mac machst. Ich glaube, es braucht mehr Zeit, mit den Adobe-Programmen klar zu kommen als mit macOS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das MacBookPro (2015). Die Pro Versionen haben bekanntlicherweiße am meisten Leistung. Das habe ich damals für 1500€ inkl. Versicherung bekommen. Seither habe ich allerdings bereits Angebote für 1000€ gesehen. Das läuft echt schnell und die Akkuleistung ist überragend. Ich komme bei sehr guter Nutzung über den ganzen Tag. Abends noch einen Film streamen und über Nacht laden.. Super👌 So gute Akku Leistung hatte ich noch nie gesehen. Total begeistert vom AppleLaptop😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahl des Geräts hängt zum einen von den Anforderungen der zu verwendenden Programme, deinem Budget und schlussendlich auch deinem Geschmack ab.

Da du zu den dreien so überhaupt keine Angaben gemacht hast, ist eine Empfehlung gar nicht möglich.

Der Kauf einer neuen Version eines Geräts lohnt dann, wenn die vorhandenen neuen Funktionen (kann Ausstattung aber auch Leistung sein) gewünscht sind und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Newcomer130
28.10.2016, 11:42

Also bis 2000 € und sollte eine gute Grafikkarte haben und eine ssd Karte, damit die Adobe Programme wie InDesign,Photoshop und Illustrator flüssig laufen.

0

Ich empfehle dir hier mal ein paar nette Ultrabooks, die meiner Meinung nach die besten sind.
Erstens das neue Macbook Pro, gibts ja auch ohne Touchleiste günstiger.
Zweitens das viel stärkere Dell XPS 15, kostet zwischen 1650-1800€ mit 4k Display, Gtx 960m, Intel Core i7 Quad, 16GB Ram, 1TB HDD und 32GB SSD.
Dann kommt das Microsoft Surface Book, welches ja ein Convertible ist (Hardware sitzt im Display welches abgenommen werden kann) für 1800€ mit Pen, Core i5 Dual, Geforce 940m, 8GB Ram, 256GB SSD.
Und als letztes das neue Surface Book mit Core i7, Gtx 965m usw.
Dieses wurde vorgestern vorgestellt und kommt in Deutschland nächstes Jahr in den Handel.
In der USA kostet es 2399$.
LG, ich würde mir das Surface Book (neue Generation) nehmen, wenn der Preis egal ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ma9rtin
28.10.2016, 14:38

Gaming Laptops sind keine guten Laptops zum arbeiten.. Außerdem bekommst du nie die gesamte Leistung wie beim MacBook..

0
Kommentar von BugattiVision
28.10.2016, 14:44

Kein Laptop davon ist ein Gaminglaptop. Der Dell Xps 15 ist 1.7Cm dünn, wiegt 1.7kg und hat halt ne gtx 960m. Das Surface Book ist ein Convertible, wo man das Display abmachen kann. Wiegt 1.5kg, das mit der gtx 965m 1.6kg. Beide sind keine Gaminglaptops, sondern Ultrabooks bzw. Convertibles mit Nvidia Gpus.

0

Erstelle dir eine Liste von Eigenschaften deines Laptops. Dahinter erscheinen drei Spalten mit folgenden Bedeutungen: Wird unbedingt gebraucht, wünschenswert, unwichtig.

Jetzt gehst du für jeden Laptop, der für dich in Frage käme diese Liste durch und setzt in einer der drei Spalten deine Haken. Der Laptop, der zum Schluß am besten deine Wünsche erfüllt, wird gekauft!

Speziell für Arbeiten im graphischen Gewerbe gelten Macs als Nonplusultra weil sie mit den dort üblichen Programmen am besten zurechtkommen. Auch wenn du vorerst nichts mit der Touchleiste anfangen kannst, solltest du die Angelegenheit einfach mal praktisch ausprobieren. Wahrscheinlich ist Apple damit wieder einmal Vorreiter für neuartige Laptop-Generationen! Das sollte man nicht einfach abtun!

Auch Handys wurden zunächst abgelehnt und heute möchte sie kaum noch jemand missen … :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt das neue macbook auch ohne dieser leiste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?