Welcher Laptop ist für die Schule am besten?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Oder etwas anderes 100%
Auswahl 3: (link 3) 0%
Auswal 2: (link 2) 0%
Auswahl 1: (link 1) 0%

3 Antworten

Oder etwas anderes

Für die Schule in fast allen Fällen völlig ungeeignet. Alle.

Die angebliche Mobilität geht dir verloren, da die Dinger riesig sind, 17,3 Zoll sind fast 45 Zentimeter. Schwer sind sie auch noch und durch große Displays und die leistungsstarke Hardware ist der Akku schnell leer.

Maus und mechanische Tastatur zum Zocken kommt dann auch noch dazu.

Mobilität? Nicht wirklich und das obwohl es ein Laptop ist.

Du bist deutlich besser bedient, wenn du dir einen richtigen Gaming-PC für zu Hause zusammenbaust und einen günstigen, kleinen und leichten Laptop für unterwegs kaufst. Der Acer TravelMate B117-M-P4VH ist z.B. nicht schlecht, knapp 400€. Dazu ein 1.000€ Eigenbau-PC und du hast deutlich mehr Leistung, kannst in Zukunft auch aufrüsten und bist mit deinem Laptop auch wirklich mobil.

Adman37 07.07.2017, 21:30

Ich habe einen Desktop pc der für Gaming ausreicht aber ich brauche einen für die Schule!

0
Adman37 07.07.2017, 21:37

Abgesehen davon ist ein i5 mindestaustattung

0
Kimster 07.07.2017, 23:15
@Adman37

Kind, hast du ein Geldschwein zu Hause? Du brauchst keinen Gaming-Laptop für die Schule! Du schreibst du hast schon einen Tower zu Hause? Man kann auch alles übertreiben, für die Schule brauchst du keinen i5! Ich bin an der Uni und brauch auch dafür nie im Leben einen i5! Komm mal ein bisschen runter, 1.300€ ist sehr viel Geld und du würdest es sinnlos raushauen...

0
martinhg 08.07.2017, 09:36
@Adman37

Wenn du bereist einen Gaming-PC hast brauchst du keinen Gaming-Laptop, das ist einfach Quatsch.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das die Anforderungen der Schule sind...

Einen Laptop mit aktueller i5 CPU bekommst du auch schon ab 400€, wenn die Schule sagt "mindestens i5" (wobei mir das auch etwas komisch vorkommt), dann ist die Intention dahinter wohl nicht unbedingt, dass ihr euch Gaming-Laptops kauft.

Du brauchst keinen Gaming-Laptop für die Schule, es ist einfach Schwachsinn. Du willst nur unbedingt einen haben, weil muss ja unbedingt das beste und stärkste sein, aber es ist halt einfach völliger Quatsch.

Naja, wenn du oder deine Eltern im Geld schwimmen: Bitte sehr, kauf dir irgend so ein Teil...dir wird dann schon recht schnell auffallen, dass so ein schweres und unhandliches Teil einfach nicht dazu geeignet ist, es jeden Tag in die Schule mitzunehmen.

1
Adman37 08.07.2017, 07:54

leider schon wir haben von der Schule einen Zettel bekommen mit einer mindestausstattung und da muss mindestens ein i5 rein ich weiß das das Blödsinn ist aber mir bleibt nichts anderes über

0
Kimster 08.07.2017, 09:08
@Adman37

Das glaub ich dir nicht. Keine Schule würde sowas verlangen, für was denn? Was genau steht denn da drauf? Und einen i5 gibt es in vielen Varianten und auch schon in Laptops für 500€....

0
Oder etwas anderes

Hi,

also..du schreibst, welcher Laptop ist gut für die Schule...und dann willst du nur Gaming-Laptops? Ich würd dir empfehlen...kauf dir fürs Spielen einen Tower-PC und für die Schule, wenn du es dann brauchst ein günstiges Laptop...

Gaming-Laptops sind so eine Sache...für die Schule helfen dir die nicht. Du gibst viel Geld aus dafür und nach ein paar Jahren sind die eh wieder veraltet. Tower-PCs kannst du wieder nachrüsten. Insgesamt kommt das auf Dauer günstiger wie jetzt ein Gaming-Laptop zu kaufen. Das wiegt nur sehr viel und es ist für die Schule absolut ungeeignet. Das ist wirklich nicht sehr vernünftig!

Und noch was...du sagst du kennst dich mit Hardware aus, aber du solltest dann auch wissen, dass Hardware bei Laptops längst nicht alles ist. Das Kühlsystem ist sehr wichtig, da helfen 17 Zoll auch nicht wirklich viel weiter. Die Marke ist viel entscheidender, da die Probleme eher markenabhängig sind. Die Lebensdauer hängt wegen den Unterschieden in den Kühlsystemen auch stark von der Marke ab. Acer und MSI kann ich überhaupt nicht empfehlen, Medion ist auch nicht ideal. Gerade Acer und MSI sind bei den Kühlsystem eine Katastrophe!

Wenn du unbedingt nur einen Gaming-Laptop willst, dann würd ich entweder die Lenovo Y-Serie empfehlen oder aber Asus - Republik of Gamers, wobei dir sehr teuer sind, dafür gibts da wenigstens keine Kühlungsprobleme.

Aber nochmal: Kauf dir einen Tower-Pc zum Spielen und dann eben ein billiges Laptop für die Schule. Mit einem Gaming-Laptop kannst du in der Schule nix anfangen.

Adman37 08.07.2017, 07:57

ich habe einen Tower das mit der Kühlung is mir bewusst ich werde da mit auch kaum spielen aber ich brauche so einen für die schule da wir einen Zettel bekommen haben wo eine mindestausstattung draufsteht

0
Kimster 08.07.2017, 09:07
@Adman37

Und da steht drauf, dass es ein Gaming-Laptop sein muss? Sorry, das glaub ich dir nie im Leben! Ich war selbst in der Schule und man braucht wirklich nicht mehr als 500€ für einen Laptop für die Schule...

Du willst einfach nur einen...zahlen es deine Eltern, oder du?

0
Adman37 08.07.2017, 08:27

und die Lenovo sind in der Tat ziemlich gut an die habe ich gar nicht gedacht da ich bei Amazon nur die Kriterien eingegeben habe

0

Ich schreibe Dir gerade von einem 10 Jahre alten HP Elititbook..

Geht wunderbar. Das ist auf Grafik ausgelegt und sollte nicht mehr als 150 Euro kosten.

Mario

Adman37 08.07.2017, 07:57

Lies bitte die anderen Kommentare zu den Antworten

0
Kimster 10.07.2017, 11:06
@Adman37

Genau das sollte dir zu denken geben Adman! Jeder, der hier geantwortet hat, hat dir im Grunde das gesagt, was dir techniker sagen wollte...du brauchst keinen Gaminglaptop, bleibt mal auf dem Boden der Tatsachen.

0

Was möchtest Du wissen?