Welcher Laptop für fotografen und grafiker?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die erste Frage sollte lauten: muss es denn unbedingt ein Laptop sein?

Hier zahlst du natürlich für die selbe Leistung viel mehr als bei einem Desktop-Gerät und hast einen Bildschirm, der nicht wirklich geeignet ist. Du musst also immer auch noch separat Geld für einen geeigneten Monitor und Kalibrier-Gerät mit einplanen bei dem du einen ausreichend hohen Farbumfang hast und den du auch farbrichtig kalibrieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fotografin66
04.01.2016, 09:53

Das Problem ist das ich viel unterwegs bin und den Laptop auch für unterwegs brauche um arbeiten zu können. Mein jetziger Samsung Laptop ist mittlerweile 5 Jahre alt und gibt langsam den geist auf (Akku geht in max. 1 Stunde leer auch mit Stromsparmodus, er stürzt extrem oft ab - Kein Virus, Spyware etc drauf wird regelmäßig von einem Computer doc überprüft, Ram & Festplattenspeicher etc. genügen einfach nicht mehr)  und der gute ist jetzt eben auch schon 5 Jahre alt und täglich mehrere Stunden in Gebrauch, das rechnet sich halt dann auch in der Lebensdauer. Deswegen suche ich eben einen Leistungsstarken Laptop mit dem ich sowohl zuhause als auch unterwegs arbeiten kann.

0

diesen HP Laptop gibt es auch mit Wide-Gamut Bildschirm. 

http://store.hp.com/GermanyStore/Merch/product.aspx?sel=NTB&id=J8Z36ET&opt=ABD

Den musst du aber speziell ordern, ich sehe leider im deutschen HP Store keine Möglichkeit den Rechner zu konfigurieren (im US Store kann man sein Gerät individuell zusammen stellen und dort neben RAM, Festplatte, Grafikkarte etc. eben auch die "DreamColor" Option wählen im deutschen Store müsstest du da wohl erst mal anrufen und dich entsprechend erkundigen...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

3000 Euro sind eine Menge, soviel brauchst du denke ich gar nicht:

Lenovo Y70-70 Touch

  • 17,3 Zoll IPS-Full-HD-Display, matt
  • Intel Core i5 4210H bis 3,5 GHz
  • NVIDIA GeForce GTX 960M
  • 512 GB SSD-Festplatte
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 5 Std. Akkulaufzeit
  • 3,4 kg Gewicht
  • Windows 8

1399 Euro

Dazu würde ich dir einen weiteren 8 GB RAM-Riegel empfehlen (schadet nie bei großen Dateien) und eine externe 1 oder 2TB-USB3.0-Festplatte (z.B. http://www.amazon.de/dp/B00KWHJY7Q/).

Damit solltest du für etwa die Hälfte deines Budgets bestens gerüstet sein.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ja bekannt das die meisten Fotografen/Graphicartist einen iMac und/oder einen Macbook Pro haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doesanybodyknow
04.01.2016, 09:45

Aber warum, dass wissen Sie meistens selber nicht!

Es hält sich ja hartnäckig der Irrglaube, Macs wären die besseren Computer.

0

Was möchtest Du wissen?