Welcher Laptop eignet sich am besten für ein Ingenieurstudium?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Apple oder Windows ist prinzipiell egal. Schau dich mal um und frag mal nach welche Software für dein Studium benötigt wird. Läuft sie nicht auf Apple Produkten wirds ein Windows Laptop (vielleicht auch noch einer mit mehr Leistung)

Schau aber das der Laptop nicht zu groß ist, die Plätze in der Uni sind meist nicht so groß ( 10 - 14 Zoll)

Hoffe ich konnte helfen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist abhängig wofür du das Gerät dann genau verwendest. Allgemein arbeite ich lieber mit Windows-Systemen, weswegen ich MacBooks nur als überteuerte Geräte sehe, welche für mich keinen Vorteil zu günstigeren Windows-Laptops haben.

Die Bildschirmgröße solltest du in Relation mit der Mobilität setzen. Sofern du das Gerät oft mit dir rumträgst ist ein 17 Zoll-Modell vielleicht ein wenig groß, sofern du aber nur mal ab und zu den Schreibtisch wechselst und das Gerät nicht überall rausholen musst kann der Bildschirm schon etwas größer sein. Normale Größe ist 15,6 Zoll, bei großen Panels 17,3 und für kleine mobile Geräte 11 - 13 Zoll.

Als Ingenieur brauchst du auf jeden Fall ein System mit einer vernünftigen Grafikleistung. Hier kannst du ein Gerät für mittlere Gaming-Anforderungen verwenden, dann sollte es damit keine Probleme geben. Für den Akkuverbrauch, Robustheit und Schnelligkeit würde ich immer eine SSD einbauen, da diese einen geringeren Akkuverbrauch hat und keine Geräusche macht. Auch ist sie deutlich schneller was besonders Programmen und Windows zugute kommt.

Daher würde ich schon sagen, dass du ein Laptop für etwa 500+€ kaufen solltest. Welches genau kann ich dir nicht sagen, da sich mittlerweile auch schon wieder viel auf dem Markt getan hat. Ich habe vor einiger Zeit ein ASUS X751LB (i5 und 4GB RAM) geholt, welcher als mein Spiele-Notebook dient. Ich verwende ihn wenn ich nicht zuhause bin, also in der Schule, bei Freunden und z.B. im Urlaub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir eins mit Windows und denk bloß nicht di brauchst ihn nur zum Schreiben. Es ist auch klasse wenn du das CAD und amdere Dinge installieren kannst. Es ist sehr wichtig auch zuhause an Projekten weiterarbeiten zu können und das natürlich nahtlos.
Kauf dir eins mit einer guten Grafikkarte, besgenfalls ohne geteilten Grafikspeicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Apple-Geräte nutzt man, weil man MacOS nutzen will. Wenn du ein Windows-Notebook brauchst solltest du dir gleich ein Nicht-Apple-Notebook kaufen. Auch andere Hersteller bauen sehr gute Ultrabooks.

Welches System du dir kaufen solltest entscheidet sich daran, welche Software du im Studium nutzen wirst. Wenn es darum geht, eine nur unter Windows lauffähige Spezialsoftware zu nutzen ist ein Mac die falsche Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Studierenden die ich kenne, nutzen einen Universalrechner mit Windows und Linux (Mint, Ubuntu).

Unter dem Suchbegriff "Linux Shop" findest du die Händler, die das können.

Für dauerhaft sicheren Betrieb des Rechners kann nur Linux genutzt werden, da es für Win laut BSI täglich 300000 neue Schädlingsvarianten im Web gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?