Welcher Kondensator und welche Kapazität erforderlich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das mit den 100A kann hinkommen.. Nun hat die Batterie einen Kälteprüfstrom vom mehreren 100 A, so dass sie das schaffen sollte. Ich weiss allerdings nicht, wie weit die Spannung da absinken darf.

Ich würde es mit dem 5 Farad-Kondensator einfach ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSchaich
01.10.2016, 03:28

Naja ich weiß nicht ob mich der Händler die Kondensatoren probeweise einbauen lässt aber das muss ich mit ihm abklären

0

Ein größerer Kondensator würde schon was bringen.

Bei der Leistungsaufnahme, die deine Emdstufe hat, und die du anscheinend auch tatsächlich forderst, sind aber auf 5 Farad noch recht weng.

Wie alt ist die Batterie? Welche Leistung hat die Lichtmaschine? Bevor ich über Kondensatoren nachdenke, würde ich erstmal schauen, dass da Alles in Ordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSchaich
30.09.2016, 19:04

Also die Batterie ist ganz neu nur ein paar Monate alt. Das Problem ist das eine zweite Batterie mit Verkabelung Trennrelais... meinen Geldbeutel ganz schön belasten würde, deshalb wollte ich lieber einen fetten Kondensator der dieses Defizit eventuell aufheben kann, die Lichtmaschinenleistung kann ich nicht vorweisen hab schon oft danach gesucht und auch bei VW direkt nachgefragt aber der hat mir nur gesagt das er es nicht weiß aber der die Leistung normal ausreichen müsste. Ich schätze die Leistung auf ca 70 bis bestenfalls 90 A Ladestrom. Hab mal ausgerechnet das der Verstärker so gute 100A braucht um 1000 Watt zu liefern jedoch fordere ich diese Power nicht ewig und es wird ja auch nicht permanent diese Leistung benötigt ich will ja Musik hören und keine Frequenzen ;)

0

Was möchtest Du wissen?